131076

D-Link DIR-655

13.06.2007 | 12:42 Uhr |

Der WLAN-Router punktet in Sachen Service: 11 Jahre Garantie und eine Hotline, die auch abends, samstags und sonntags erreichbar ist, sind lobenswert. Beim Datentransfer schwächelte er aber ewas.

Besonderheit: Der 11n-Router D-Link DIR-655 bot als einziger Testkandidat vier schnelle Gigabit-LAN-Anschlüsse 10/100/1000 MBit/s und einen Gigabit-WAN-Port, während die Konkurrenz lediglich mit Fast-Ethernet-LAN-Schnittstellen aufwartete. Der Router erhielt zudem mit 1,5 die beste Service-Note im PC-WELT-Test.

Tempo: Der D-Link DIR-655 lieferte ordentliche Übertragungswerte im Nahbereich, schwächelte aber beim Senden und Empfangen von Daten aus der Ferne. Das brachte ihm lediglich eine Geschwindigkeitsnote von 3,7 ein.

Handhabung: Der Router bot einen USB-2.0-Anschluss zum Konfigurieren der WLAN-Einstellungen via WCN (Windows Connect Now). Darüber kann der Anwender die Sicherheitseinstellungen bequem per USB-Stick zwischen WLAN-Client und WLAN-Basisstation austauschen. Der Router bot auf CD das deutschsprachige Tool D-Link Click’n Connect, aber nur für den Internetverbindungsaufbau via CD. Das Browser-Konfigurationsmenü war englischsprachig und enthielt sehr viele Optionen. Das mag zwar gut für den Profi sein, für den Einsteiger jedoch ist das Menü unübersichtlich. So findet man etwa das Firmware-Update erst nach einigem Suchen. Fazit : Der Router präsentierte dem versierten Nutzer zahlreiche Einstellmöglichkeiten. Er war mit rund 180 Euro der teuerste im Testfeld, bot dafür aber die beste Service-Note.

0 Kommentare zu diesem Artikel
131076