161150

Cryptool 1.3

07.06.2002 | 15:29 Uhr |

Wer schon immer mal wissen wollte, wie die unterschiedlichen Verschlüsselungsverfahren wie RSA oder DES arbeiten, sollte sich CrypTool einmal näher ansehen.

Cryptool ist eine leistungsfähige Demonstration von klassischen und aktuellen Verschlüsselungsverfahren.

Wer schon immer mal wissen wollte, wie die unterschiedlichen Verschlüsselungsverfahren wie RSA oder DES arbeiten, sollte sich CrypTool einmal näher ansehen. Das etwa 11 MB große Programm arbeitet unter Windows 95, 98, ME, NT 4, 2000 und XP.

Nach dem Start kann man eine Datei laden oder neu anlegen, die man verschlüsseln oder analysieren möchte. Für die Verschlüsselung stehen klassische Verfahren wie etwa "Caesar" zur Verfügung, bei dem lediglich die zu verschlüsselnden Zeichen im Alphabet um eine Position nach hinten verschoben werden. Anschließend lassen sich so die codierten Daten mit verschiedenen statistischen Funktionen - etwa an Hand von Häufigkeitstabellen oder Verteilungen - analysieren.

Für einige Verschlüsselungsverfahren bietet CrypTool auch fertige Knackfunktionen an. So kann einfach nachgewiesen werden, dass etwa die Caesar-Chiffre bereits bei kurzen Sätzen einfach zu brechen ist. Angehende Kryptologen können auch mittels heute eingesetzten Verfahren wie IDEA, DES oder auch dem neuen AES experimentieren. Auch an Public Key-Verfahren und Algorithmen für die digitale Signatur, wie sie etwa das bekannte PGP einsetzt wurden implementiert.

Bereits mit wenigen Vorkenntnissen im Bereich Kryptographie lässt sich die Software sinnvoll nutzen, da die Dokumentation auf die wesentlichen Verfahren und vorgestellten Prinzipien eingeht. Ein Tutorial, in dem einzelne Verfahren Schritt-für-Schritt demonstriert werden ist hingegen nicht vorhanden.

Alternative: Uns ist kein vergleichbares Programm bekannt.

Hersteller/Anbieter

Deutsche Bank

Weblink

www.cryptool.com

Bewertung

Betriebssystem

Windows 95, 98, ME, NT 4, 2000 und XP

Preis

Freeware

0 Kommentare zu diesem Artikel
161150