1990889

Corsair Graphite 780T im Praxis-Test

10.09.2014 | 15:00 Uhr |

Der Nachfolger des beliebten Graphite 600T präsentiert sich nun endlich der Öffentlichkeit und möchte dank großem Sichtfenster und durchdachter Belüftung ein Heim für High-End-Hardware bieten. Wir konnten uns das Gehäuse bereits genauer ansehen.

Gegenüber zum Vorgänger Graphite 600T hat sich in Sachen Design nichts Großartiges geändert. Das Gehäuse ist nun etwas kantiger, doch nach wie vor bestimmt luftdurchlässiges Meshgitter die Front und den Deckel. Doch anstelle eines einzelnen 200-Millimeter-Lüfters in der Front verbaut Corsair zwei 140er mit weißer LED-Beleuchtung, die mit Staubfiltern versehene Klappe lässt sich dank eines Klicksystems abnehmen. Auffällig ist allerdings auch die gesunkene Anzahl an 5,25-Schächten: Während beim Vorgänger noch vier Laufwerkeinschübe zur Verfügung standen, sind es beim 780T nur noch zwei. Doch abgesehen vom Äußeren, hat das 780T mehr Parallelen zum etwas kleineren numerischen Vorgänger 760T.

Großes Sichtfenster für standesgemäße Präsentation

Zum größten Blickfang zählt natürlich das gewachsene Sichtfenster, das fast die komplette linke Außenwand einnimmt – ähnlich wie beim 760T. Wer also Wert auf Show legt, der kann seine Hardware nun richtig schön präsentieren. Beide Seitenwände lassen sich dank der Schnellverschlüsse unkompliziert entfernen, Werkzeuge sind genau wie das Aufdrehen von Schrauben nicht nötig. Klasse hätten wir es gefunden, wenn Corsair die Schwingtüren vom 760T übernommen hätte, denn so müssen wir die Wand immer komplett entfernen und ablegen. Doch das ist Kritik auf hohem Niveau.

Das große Sichtfenster erlaubt guten Einblick auf die verbaute Hardware. Beide Seitenteile lassen sich dank eines Schnellverschlusses ohne Werkzeug abnehmen.
Vergrößern Das große Sichtfenster erlaubt guten Einblick auf die verbaute Hardware. Beide Seitenteile lassen sich dank eines Schnellverschlusses ohne Werkzeug abnehmen.
© Corsair

Ein weiterer Kritikpunkt beim 760T war das Montieren von Radiatoren in der Oberseite. Denn hierfür musste der Nutzer die Abdeckung entfernen, damit die Lüfter die Wärme abführen konnten. Allerdings fehlte ein Staubfilter, den es nun allerdings in Form eines komplett entfernbaren Meshgitter-Deckels gibt, ähnlich wie an der Front. Platz ist für Radiatoren mit einer Größe von bis zu 360 Millimetern, sprich drei 120er- oder zwei 140er-Lüfter.

Bei der Materialwahl setzt Corsair zum größten Teil auf Kunststoff, nur das innere Grundgerüst sowie die Seitenwände bestehen aus Aluminium. Von der Haptik her löst das Graphite 780T also keine Begeisterung aus. Dennoch ist das komplette Gehäuse verwindungssteif und einwandfrei verarbeitet. Und schließlich reden wir hier von einem Preis von rund 190 Euro.

Der schwarze Deckel ist mit einem Staubfilter versehen und lässt sich komplett mit einem Klick entfernen. Außerdem stehen noch die Bedienelemente sowie Audio- und USB-Anschlüsse bereit wie auch ein dreistufiger Lüfterregler.
Vergrößern Der schwarze Deckel ist mit einem Staubfilter versehen und lässt sich komplett mit einem Klick entfernen. Außerdem stehen noch die Bedienelemente sowie Audio- und USB-Anschlüsse bereit wie auch ein dreistufiger Lüfterregler.
© Corsair

Auch der I/O-Port an der Oberseite hat sich verändert, Ihnen stehen nun je zweimal USB 2.0 und 3.0 zur Verfügung sowie die Audioanschlüsse für Mikrofon und Kopfhörer. Hinzu kommen die obligatorischen Tasten fürs Hochfahren und den Neustart. Für die Lüftersteuerung verbaut Corsair nun aber eine einzelne Taste, die die Geschwindigkeiten in drei Stufen auf Knopfdruck regelt, ein LED-Indikator zeigt die jeweilige Stärke an. Beim 600T durften Sie die Umdrehungszahlen noch stufenlos mit einem Drehrad ändern.

TECHNISCHE DATEN

Corsair Graphite 780T

Abmessungen (B x H x T)

28,8 x 60,2 x 63,7 Zentimeter

Laufwerkeinschübe

Extern: 2x 5,25 Zoll

Intern: 6x 3,5 / 3x 2,5 Zoll

Mainboard-Kompatibilität

Mini-ITX, Micro-ATX, ATX, XL-ATX, E-ATX

Maximale Höhe CPU-Kühler

20 Zentimeter

Maximale Länge Grafikkarte(n)

35,5 Zentimeter

Maximale Länge Netzteil

26 Zentimeter

Anschlüsse Front

2x USB 2.0, 2x USB 3.0, 1x Kopfhörer, 1x Mikrofon

Lüfter

Front: 2x 140 Millimeter (integriert)

Rückseite: 1x 140 Millimeter (integriert)

Oberseite: 3x 120/140 Millimeter (optional)

Unterseite: 2x 120 Millimeter (optional)

Besonderheiten

Tool-Free (Werkzeugfrei) / Entnehmbare HDD-Käfige / Entkoppelte Festplatten / Entnehmbare Staubfilter / Bereit für (externe) Wasserkühlungen / internes USB 3.0 / Schnellverschluss-Seitenwände / Dreistufige Lüfterkontrolle

Ordentlich viel Platz für High-End-Komponenten

Im Inneren ist genug Platz für Mainboards bis hoch zum ausladenden E-ATX-Standard. Das Mainboard-Tray verfügt über eine große Aussparung, um ohne Probleme an das Backplate des CPU-Sockels zu gelangen. Apropos Kabelmanagement: Zwischen dem Tray und der rechten Außenwand ist rund 4 Zentimeter Platz für Kabel, was ausreichen sollte. Drumherum befinden sich zahlreiche gummierte Durchführungen fürs ordentliche Kabelverlegen. Insgesamt lassen sich sechs 3,5-Zoll-HDDs verteilt auf die beiden Festplattenkäfige verbauen. Auch das funktioniert ohne Werkzeug: Die biegsamen Plastikschlitten verfügen über gummierte Haltestifte, die die Platten somit auch entkoppeln. Danach schieben Sie die Schlitten einfach wieder in Position. Beide Käfige lassen sich auch herausbauen, um so beispielsweise überlangen Grafikkarten Platz zu machen.

Fürs Kabelmangement ist dank Durchführungen und geräumigen Zwischenraum genug Platz. Dort befinden sich auch die Laufwerkeinschübe für 2,5-Zoll-Platten.
Vergrößern Fürs Kabelmangement ist dank Durchführungen und geräumigen Zwischenraum genug Platz. Dort befinden sich auch die Laufwerkeinschübe für 2,5-Zoll-Platten.
© Corsair

Die 2,5-Zoll-Speicher lassen sich zwar auch in die Käfige einbauen, allerdings ist hier dann doch der Griff zum Schraubenzieher nötig. Doch eigentlich hat Corsair hierfür drei vertikal angebrachte Laufwerkeinschübe an der rechten Seite vorgesehen, in die Sie die Platten einfach hineinschieben. Am Boden finden auf Wunsch auch wieder zwei 120-Millimeter-Lüfter sowie das Netzteil Platz, das auf Gumminoppen auch halbwegs vom Gehäuse entkoppelt ist. An der Gehäuseunterseite befinden sich auch zwei entnehmbare Staubfilter: Der fürs Netzteil lässt sich nach hinten, während der für die beiden Lüfter sich nach vorne herausschieben lässt. Platz zwischen Gehäuseunterseite und Boden für den Wärmeaustausch ist dank der Standleisten mehr als genug.

An der Rückseite ist bereits ein unbeleuchteter 120er-Propeller integriert. Dort in der Nähe befinden sich auch zwei Durchführungen für externe Wasserkühlungen, allerdings muss der geneigte Nutzer die Platzhalter herausschneiden oder brechen. Der Lieferumfang beschränkt sich derweil nur aufs Nötigste: Passende Schrauben für HDDs, Mainboard, Lüfter, SSDs, ODDs und vier Kabelbinder.

In der Front befinden sich bereits zwei weiß beleuchtete Lüfter, an der Rückseite integriert Corsair ein unbeleuchtetes Modell.
Vergrößern In der Front befinden sich bereits zwei weiß beleuchtete Lüfter, an der Rückseite integriert Corsair ein unbeleuchtetes Modell.
© Corsair

Test-Fazit zum Corsair Graphite 780T

Das neue Corsair Graphite 780T ist das Ergebnis aus der Fusion des 600T sowie des 760T: Das Design ist frischer, während das große Sichtfenster großzügige Einblicke gewährt. Hinzu kommen die einfach entfernbaren Seitenwände und Staubfilter. Generell müssen Sie beim 780T nur selten den Schraubenzieher zücken. Platzprobleme dürften ebenso wenig auftreten wie mangelnde Möglichkeiten zum ordentlichen Kabelverlegen. Gefallen haben uns auch die zahlreichen Belüftungsmöglichkeiten.

Große Kritikpunkte gibt es ebenfalls nicht: Der Einbau der HDDs über die Plastikschlitten ist allerdings etwas wacklig, die Haltestifte rasten nicht immer komplett ein. Außerdem haben wir stellenweise Sorge, das ein oder andere Teil abzubrechen, was dem großzügigen Einsatz von Kunststoff geschuldet ist. Auch der Lieferumfang ist etwas spartanisch geraten. Doch insgesamt ist das Corsair Graphite 780T ein auffälliges sowie technisch ausgereiftes Gehäuse für Anspruchsvolle. Der Preis von 190 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) geht dabei völlig in Ordnung.

ALLGEMEINE DATEN

Corsair Graphite 780T

Geräte-Kategorie

Komponenten

Hersteller

Corsair

Internetadresse

www.corsair.com/de-de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

189 Euro

Garantie des Herstellers

24 Monate

0 Kommentare zu diesem Artikel
1990889