17.12.2012, 09:30

Verena Ottmann

Digitalkamera

Casio Exilim EX-ZR1000 im Test

Casio Exilim EX-ZR1000 im Test ©Casio

In der Casio Exilim EX-ZR1000 steckt ein neuer Bildprozessor, die Exilim Engine HS 3. Sie soll für die so genannte "Triple Zero"-Lösung verantwortlich sein, dank der die Kamera ohne Verzögerungen, ohne Unschärfen und ohne Verwacklungen arbeiten soll. Lesen Sie im Test, ob Casio diese Versprechen einhalten kann.
Die Exilim Engine HS 3 besteht unter anderem aus einem rekonfigurierbaren Dualcore-Prozessor und einem Prozessorkern für Vektorgrafik.

Ausstattung: Viele Effekte zum Verschönern der Bilder

Die Casio Exilim EX-ZR1000 bietet Blenden- und Zeitautomatik. Allerdings steht Ihnen bei der Zeitautomatik gerade mal ein alternativer Blendenwert zur Verfügung. Bei der Belichtungszeit ist die Auswahl dagegen größer. Auch hinsichtlich der Motiv- und Effektprogramme können Sie bei der Casio Exilim EX-ZR1000 aus dem Vollen schöpfen. Hier sorgt der leistungsfähige Bildprozessor für eine rasche Verarbeitung der Daten.
AUSSTATTUNG Casio Exilim EX-ZR1000 (Note: 3,54)
Objektiv: Vergrößerungsfaktor / Brennweite
12,5fach / 24,0-300 Millimeter
Sucher
nein
Bildstabilisator
mechanisch
Bildschirm: Größe / Auflösung / verstellbar
7,62 Zentimeter / 0,46 Megapixel / ja
Blendenvorwahl / Zeitvorwahl
ja / ja
Anschlüsse
USB, HDMI
Anzahl Motivprogramme / Makromodus: minimaler Abstand
40 / 1 Zentimeter
Im Videomodus setzt die Kamera eine Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkte bei 30 Bildern pro Sekunde ein. Ein mechanischer Bildstabilisator soll über den beweglich gelagerten Bildsensor Unschärfen reduzieren. Das 12,5fach-Zoomobjektiv deckt eine Brennweite von 24 bis 300 Millimetern ab.

Bildqualität: Zu geringe Auflösung, aber wenig Bildrauschen  

Die Casio Exilim EX-ZR1000 erzielte in der Auflösungsmessung einen sehr niedrigen Wirkungsgrad, der umgerechnet einer Auflösung von 3,4 Megapixeln entspricht. Das Rauschverhalten der Kamera war dagegen sehr gut. Auch bei der höchst möglichen Lichtempfindlichkeit blieben die Bildfehler vernachlässigbar.
Ebenfalls positiv konnten wir die Eingangsdynamik bewerten. Sie war so hoch, dass Sie mit der Casio Exilim EX-ZR1000 auch konstrastreiche Motive aufnehmen können, ohne dass Details in den Lichtern und Schatten verschwinden. Die Ausgangsdynamik - die Anzahl der Helligkeitsstufen zwischen den hellsten und den dunkelsten Bildbereichen - war befriedigend. Vignettierung und Verzeichnung blieben unauffällig.
BILDQUALITÄT Casio Exilim EX-ZR1000 (Note 2,27)
Wirkungsgrad / effektive Auflösung 44,70 % / 3,45 Megapixel
Bildrauschen: bei ISO 80 / 100 / 200 / 400 / 800 / 1600 2,68 / 2,78 / 2,56 / 2,88 / 3,37
Darstellbare Blendenstufen (Eingangsdynamik)/ Helligkeitsstufen (Ausgangsdynamik) 9,1 / 248
Scharfzeichnung 7,70 %
Randabdunklung: Weitwinkel / Normal / Tele 0,3 / 0,4 / 0,0 Blenden
Verzeichnung: Weitwinkel / Normal / Tele -0,9 / -0,1 / 0,1 %
Handhabung: Objektivring für Bildparameter
Auf den ersten Blick macht die Casio Exilim EX-ZR1000 einen ziemlich klobigen und schweren Eindruck - stolze 253 Gramm bringt das 16-Megapixel-Gerät auf die Waage. Dafür wartet es aber auch mit einigen Besonderheiten auf: Das 3-Zoll-Display lässt sich um 90 Grad nach oben klappen und etwa einen Zentimeter hochschieben. Seine Auflösung beträgt 460800 Bildpunkte - das ist Durchschnitt.
Die Casio Exilim EX-ZR1000 besitzt einen Objektivring, der sich mit den wichtigsten Bildparametern belegen lässt. So haben Sie über die "Ring"-Taste auf der Gehäuserückseite die Möglichkeit, dem Objektivring die Belichtungskorrektur, die Lichtempfindlichkeit, die Weißabgleichsoptionen, den manuellen Fokus oder den Zoom zuzuordnen. Je nach Aufnahmemodus lässt sich dann noch die die HDR-Stufe, die Blende oder die Belichtungszeit über den Objektivring regeln.
HANDHABUNG Casio Exilim EX-ZR1000 (Note: 2,24)
Bedienung und Menüstruktur
einfach
Abmessungen (L x B x H), Gewicht
108 x 62 x 37 Millimeter / 253 Gramm
Arbeitsgeschwindigkeit
sehr schnell
Qualität Bildschirm
sehr scharf
Handbuch: deutsch / ausführlich / gedruckt / als PDF
ja / ja / ja / ja

Fazit der Exilim EX-ZR1000

Die Casio Exilim EX-ZR1000 kommt mit einigen tollen Ausstattungsmerkmalen. So bietet Sie einen Objektivring, über den Sie Bildparameter anpassen können. Der leistungsfähige Bildprozessor ist die Voraussetzung für die verschiedenen Highspeed-Modi, in denen die Kamera mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde beziehungsweise bei Videos mit maximal 120 Bilder pro Sekunde aufzeichnet.
Kritik muss sich jedoch die Bildqualität gefallen lassen, genauer gesagt, die Auflösung, die sehr niedrig ausfiel. Dafür schnitt die Exilim EX-ZR1000 hinsichtlich Bildrauschens sehr gut ab.
TESTERGEBNIS (NOTEN) Casio Exilim EX-ZR1000
Bildqualität (50%) 2,27
Ausstattung (25%) 3,54
Handhabung (20%) 2,24
Service (5%) 1,28
Testnote befriedigend (2,53)
Preis-Leistung noch preiswert
ALLGEMEINE DATEN Casio Exilim EX-ZR1000
Testkategorie
Digitalkameras
Digitalkamera-Hersteller
Casio
Internetadresse
Preis (unverbindliche Preisempfehlung)
349 Euro
Casios technische Hotline
040/52865800
Garantie des Herstellers
24 Monate
TECHNISCHE DATEN Casio Exilim EX-ZR1000
Objektiv: Vergrößerungsfaktor / Brennweite 12,5fach / 24-300 Millimeter
Sucher nein
Bildstabilisator mechanisch
Bildschirm: Größe / Auflösung / verstellbar 7,62 Zentimeter / 0,46 Megapixel / ja
Blendenvorwahl / Zeitvorwahl ja / ja
Digitales Zoom: maximal 4fach
Anschlüsse USB, HDMI
Anzahl Motivprogramme / Makromodus: minimaler Abstand 40 / 1 Zentimeter
Rote-Augen-Funktion / Gesichtserkennung ja / ja
Serienbildfunktion / Videofunktion 30 Bilder/s / 1920 x 1080 (30 Bilder/s)
interner Speicher / einsteckbare Speicherkarten 52 MB / SD(XC)
Akku / Ladegerät / Netzteil ja / ja / nein
Software nicht vorhanden
TESTERGEBNISSE Casio Exilim EX-ZR1000
Arbeitsgeschwindigkeit
sehr schnell
Qualität Bildschirm
sehr scharf
Handbuch: deutsch / ausführlich / gedruckt / als PDF
ja / ja / ja / ja
Service
Service-Hotline: deutschsprachig / Wochenenddienst / Öffnungsstunden / durchgehend / per E-Mail erreichbar
ja / nein / 8 Stunden / ja / ja
Internetseite: deutschsprachig / Handbuch verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar
ja / ja / ja
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1648593
Content Management by InterRed