65452

Canon Powershot A620

14.12.2005 | 13:00 Uhr |

Für Alle, die eine Mittelklasse-Kamera suchen.

Bildqualität: Die Auflösung der Kamera war recht hoch. Jedoch fiel sie in allen Messbereichen zum Bildrand hin ab - am stärksten bei mittlerer Brennweite (über 20 Prozent). Wir entdeckten nur wenig Rauschen, und auch die Scharfzeichnung arbeitete ausgezeichnet. Dank hoher Eingangs- und sogar sehr hoher Ausgangsdynamik sind auch stark kontrastreiche Motive für die Kamera kein Problem. Hinzu kommt eine nahezu gleich bleibende Helligkeit, die nur im Weitwinkel zur Bildmitte um 0,6 Blenden nachließ. Das ist aber immer noch gut.
Ausstattung: Wer die Belichtung seiner Motive gerne selbst in die Hand nimmt, kann die Blenden- und Zeitautomatik nutzen. Für alle anderen stehen neben der Vollautomatik auch diverse Motivprogramme zur Verfügung. Außerdem gibt's einige Farbeffekte und -filter, mit denen Sie Ihre Bilder verschönern können.

Fazit: Wer eine Mittelklasse-Kamera mit guter Bildqualität, ordentlicher Ausstattung und einfacher Bedienung sucht, sollte dieses Modell in die nähere Wahl ziehen. Einziger Wermutstropfen: Sie ist im Vergleich zu anderen 7-Megapixel-Kameras etwas teuer.

TECHNISCHE DATEN

AUFLÖSUNG

3072 x 2304; 7,1 Megapixel

OPT./DIG. ZOOM

4-/4fach

SPEICHER

32 MB / SD-Karte

BRENNWEITE

35 bis 140 mm

STROMVERSORGUNG

Batterien

GESAMTERGEBNIS

Bildqualität (40%)

1,9

Ausstattung (20%)

2,4

Handhabung (15%)

1,8

Service (5%)

2,7

Preis (20%)

3,2

PC-WELT-TESTERGEBNISSE

Gewicht

330 g

DC TAU 4.0

Nettodatei (Mittel, KB)

10.776

Wirkungsgrad

72,0

(Mittel, %)

gut

Max. Verzeichnung

-2,0

(Best 0,0)

Weitwinkel (%)

sehr stark tonnenförmig

Ein-/ Ausgangsdynamik

8,7/250

(Best 9,7/256)

(Blenden-/Helligkeitsstufen)

Rauschen (Mittel)

4,13

(Best 2,68)

gut

Scharfzeichnungsstufen

18,9

(Best 6,3)

WEITERE INFORMATIONEN

Anbieter:

Canon

Weblink:

www.canon.de

Preis-Leistungsnote:

2,3

Leistungsnote:

2,0

Preis:

rund 400 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
65452