1802079

Canon PowerShot SX270 HS Produkteinschätzung

20.08.2013 | 08:05 Uhr

Die Canon PowerShot SX270 HS präsentiert sich als abgespeckte Version der SX280. Konkurrenten sind unter anderem die Fujifilm Finepix X10 und die Nikon Coolpix P7700, Punkte sammelt die Kamera durch einen sehr ansehnlichen Zoom.

Bilder knippst die Canon PowerShot SX270 HS maximal mit zwölf Megapixeln, die Videoaufnahme in 1080p ist selbstverständlich mit an Bord. Informationen werden auf einem drei Zoll großen Display angezeigt, der integrierte Autofokus findet sein Ziel schon nach rasanten 0,27 Sekunden im Weitwinkel-Modus. 13,2 Bilder schießt die Kamera pro Sekunde im Serienbildmodus, der Akku hält maximal für 470 Fotos durch. Für 329 Euro soll die Kamera, wenn es nach Canon geht, über den Ladentisch wandern.

Vorteile der Canon PowerShot SX270 HS

Diese Kamera ist auch für Einsteiger gemacht - das merkt der Käufer sofort an der sehr einfachen und intuitiven Bedienung. Nur wenige Tasten auf der Rückseite dienen zur Steuerung der Kompaktkamera, Verwirrung ist so gut wie ausgeschlossen. Spaß macht außerdem der gewaltige Zoom: Entfernte Objekte können auf das bis zu Zwanzigfache vergrößert werden - ideal für Fotos von weiter entfernten Motiven im Urlaub. Damit die Schnappschüsse auch gelingen, steht der Canon PowerShot SX270 HS ein Bildstabilisator zur Verfügung, der auch bei etwas stärkeren Bewegungen das Bild ruhig hält.

Verblüffend gut fallen auch die Ergebnisse bei der Videoaufnahme aus: HD-Aufnahmen mit 60 Bildern pro Sekunde sehen sehr flüssig und scharf aus, Unterschiede zu teureren Kameras müssen hier schon mit der Lupe gesucht werden. Abschließend passt auch die Bildqualität bei Tageslicht: Scharfe Fotos, natürliche Farben und eine kaum wahrnehmbare Abnahme der Auflösung in den Randbereichen erfreuen das Auge von Einsteigern.

Nachteile der Canon PowerShot SX270 HS

Im Vergleich zum größeren Modell aus eigenem Hause, der SX280, fehlen GPS und WLAN - gerade bei "Urlaubskameras" kann das stören. Außerdem verfügt das Modell über keine echten Alleinstellungsmerkmale, denn wirkliche Sonderfunktionen, die die Konkurrenz nicht bietet, sucht man vergebens. Nicht uneingeschränkt empfehlenswert ist die Kompaktkamera bei ungünstigeren Lichtverhältnissen: Ab ISO-Stufen von 400 und aufwärts schleicht sich ein merkliches Bildrauschen in die Bilder ein.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , Kompaktkameratest.org

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Canon bietet mit der PowerShot SX270 HS eine günstige und nahezu baugleiche Alternative zur SX280 HS an, die im Test als gute Reisezoom-Kamera überzeugte. Sie bekommen eine handliche Kamera mit 20fach-Zoom, guter Bildqualität, einfacher Bedienung und vielen Komfortprogrammen.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1802079