1874104

Allround-Kombi Canon Pixma MX725 im Test

18.12.2013 | 09:49 Uhr |

Als Allround-Multifunktionsgerät entpuppt sich das Canon Pixma MX725 im Test. Highlights: die Duplex-Scan-Funktion und die XXL-Schwarzpatrone.

Mit dem Pixma MX725 komplettiert Canon die Reihe an Tinten-Multifunktionsgeräten mit Fax-Funktion. Das Modell reiht sich preislich unterhalb des schon getesteten Pixma MX925 ein. Im Unterschied dazu verzichtet der Hersteller beim Canon Pixma MX725 auf eine CD-Druck-Funktion. Gleichzeitig hält er aber an der wuchtigen Bauweise und - wichtiger noch - an der verbraucherfreundlichen Patronenpolitik fest. Denn auch für das MX725 gibt es die pigmentierte Schwarztinte mit der Bezeichnung PGI-550PGBK in drei Reichweiten-Varianten: Standard, XL und XXL. Berechnen wir den Preis für eine Textseite auf Basis der Patrone mit höchster Füllmenge, kommen wir auf 2,5 Cent - das ist günstig. Auch die Farbseite bleibt mit 8,9 Cent erschwinglich, da hier die restlichen vier Farben einfließen. Zusätzlich erfreulich: Trotz der Fax-Funktion trennt sich das Gerät ausgeschaltet komplett vom Stromnetz.

VERBRAUCH

Canon Pixma MX725

Stromverbrauch: Aus / Ruhemodus / Betrieb

0,0 / 0,6 / 17,0 Watt

Seitenkosten: Schwarzweiß / Farbe

2,5 / 8,9 Cent pro Seite

Ausstattung - ein rundes Paket

Wer auf die CD-Druck-Funktion des MX925 verzichten kann, findet im Canon Pixma MX725 ein üppig ausgestattetes Multifunktionsgerät. Das Gerät bietet zwei Papierfächer - eines für Normalpapier mit einer Kapazität von maximal 250 Blatt und eines für bis zu 20 Fotopapiere in einem Format von bis zu 13 x 18 Zentimetern. Außerdem beherrscht das Canon Pixma MX725 den Duplex-Druck und kann auch doppelseitig scannen - das ist eine seltene, aber bei so manchem Anwender beliebte Funktion. Im Test können wir beim Duplex-Scan zwischen den Formaten PDF und JPG wählen, wenn wir direkt vom Multifunktionsgerät auf den PC oder Stick scannen. Nutzen wir die Scansoftware am PC, erzeugt das Canon Pixma MX725 ausschließlich Bilddateien - etwas eigenartig, könnte aber daran liegen, dass wir eines der ersten Modelle im Test hatten. Möglicherweise war hier die Software noch nicht auf dem aktuellsten Stand.

Übers Bedienpanel lässt sich das Canon Pixma MX725 einrichten - etwa das WLAN oder die Webdienste.
Vergrößern Übers Bedienpanel lässt sich das Canon Pixma MX725 einrichten - etwa das WLAN oder die Webdienste.

An Anschlüssen deckt das Canon Pixma MX725 die volle Bandbreite ab. Neben Ethernet und USB als drahtgebundene Schnittstellen bietet das Gerät WLAN und Pictbridge-WLAN. USB-Sticks lassen sich an der Vorderseite des Geräts einsetzen. Dazu beherrscht das Canon Pixma MX725 die Spielarten des Mobildrucks wie Apple Airprint und Google Cloudprint. Es kann per App vom Smartphone oder Tablet-PC drucken und auf das Mobilgerät scannen. Außerdem bietet es mit Canon Cloud Link einen herstellereigenen Service für das Drucken aus Clouddiensten wie Evernote oder Bilderdiensten wie Picasa. Das eingebaute Display erleichtert dabei die Bedienung.

AUSSTATTUNG

Canon Pixma MX725 (Note: 2,57)

Anschlüsse

USB, Ethernet, WiFi802.11n, USB-Host

Extras

Dokumenteneinzug, 2. Papierfach, Flachbettscanner, Bildschirm, Duplexdruck, Randlosdruck, Direktdruck

Software

My Image Garden, Easy Web Print EX

Treiber

Windows XP, Vista, 7, 8, RT, Mac-OS

Faxen ohne PC möglich

ja

Geschwindigkeit - ordentlich unterwegs

In den Tempoläufen kommt das Canon Pixma MX725 insgesamt auf mittlere Zeitwerte. Dabei benötigt das Kombigerät für den Druck von zehn Seiten Grauert-Brief 55 Sekunden - das ist ein ordentlicher Wert. Richtig Gas gibt es, wenn es ums Drucken von Fotos geht. So dauert ein A4-Foto auf Normalpapier gerade einmal 36 Sekunden - das ist flott. Auch das randlose Foto im Format von 10 x 15 Zentimetern ist mit 41 Sekunden schnell erledigt. Für den Farbscan messen wir 15 Sekunden - eine mittlere Zeit. Farb- und Schwarzweißkopien kommen wiederum ordentlich schnell aus dem Gerät.

GESCHWINDIGKEIT

Canon Pixma MX725 (Note: 2,90)

Drucken (s/w): 1 Seite Text, Qualitätsmodus / 10 Seiten Text, Normalmodus / Grafik, Normalmodus / Grafik, Qualitätsmodus

2:18 / 0:55 / 0:25 / 3:35 Minuten

Drucken (Farbe): 10 Seiten PDF / A4-Foto, Normalmodus / A4-Foto, Fotopapier / randl. Foto (10 x 15 cm)

2:30 / 0:36 / 1:46 / 0:41 Minuten

Scannen: Farbe, Text, Vorschau, Graustufen

0:15 / 0:09 / 0:06 / 0:07 Minuten

Kopieren (s/w): 5 Seiten, 1 Seite

0:39 / 0:11 Minuten

Kopieren (Farbe): 1 Seite

0:18 Minuten

Etwas rot, aber gute Schärfe im Scannen: Canon Pixma MX725
Vergrößern Etwas rot, aber gute Schärfe im Scannen: Canon Pixma MX725

Gute Qualität im Drucken, Kopieren und Scannen

An den Drucken, Kopien und Scans aus dem Canon Pixma MX725 gibt es wenig auszusetzen: Texte lassen sich dank ordentlicher Schwarzdeckung gut lesen. Daran ändern auch die leicht rauen Buchstabenränder nichts. Farben stellt das Multifunktionsgerät leuchtend und in sich harmonisch dar. Kopien sind verhältnismäßig nah am Original und vor allen Dingen nicht verkleinert. Bei den Testscans erkennen wir zwar starke Rot- und Blautöne, dafür stimmt jedoch die Tiefenschärfe.

Allround-Kombi: Canon Pixma MX725
Vergrößern Allround-Kombi: Canon Pixma MX725
© Canon

Fazit - mehr als ein Bürohelfer

Das Kombimodell Canon Pixma MX725 ist fürs Heimbüro gedacht, kann aber mehr als sonst in der Preisklasse üblich. Dazu zählt beispielsweise die Duplex-Scan-Funktion, die automatisch Vor- und Rückseite einer Vorlage einliest. Auch wird jeder, der viel druckt und kopiert, die XXL-Schwarzpatrone zu schätzen wissen. Sie hilft, die Druckkosten im Rahmen zu halten. Zur runden Ausstattung gesellen sich überzeugende Leistungswerte in Sachen Qualität, Tempo und Handhabung. Dass sich das Multifunktionsgerät dann noch direkt mit Clouddiensten verbinden lässt, mag zwar kein unbedingter Kaufgrund sein, schadet aber nicht. Das Canon-Modell ist ab Januar 2014 erhältlich.

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Canon Pixma MX725

Qualität (40%)

1,92

Geschwindigkeit (20%)

2,90

Handhabung (15%)

2,44

Ausstattung (15%)

2,57

Service (10%)

3,69

Aufwertung

0,25 (Canon Cloud Link, Google Cloud Print, Apple Airprint, Apps, Pictbridge-WLAN)

Abwertung

()

Testnote

gut (2,22)

Preisurteil

sehr günstig

ALLGEMEINE DATEN

Canon Pixma MX725

Testkategorie

Multifunktionsgeräte

Multifunktionsgerät-Hersteller

Canon

Internetadresse von Canon

www.canon.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

169 Euro

Canons technische Hotline

069/29993680

Garantie des Herstellers

12 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Canon Pixma MX725

Drucktechnik / Anzahl der Druckfarben / Anzahl der Patronen

Tintenstrahl / 5 / 5

Treiberversion: Drucker / Scanner

2.65 / 19.1.0

TESTERGEBNISSE

Canon Pixma MX725

Qualität

Drucken (s/w): Text, Qualitätsmodus / Text, Normalmodus / Grafik, Normalmodus / Grafik, Qualitätsmodus

sehr gut / gut / gut / sehr gut

Drucken (Farbe): PDF, Normalmodus / A4-Foto, Normalmodus / A4-Foto, Qualitätsmodus/ randl. Foto (10 x 15 cm), Qualitätsmodus

gut / gut / sehr gut / sehr gut

Drucken: Farbtreue (Treffer)

12 von 24

Scannen: Bildschärfe

scharf

Scannen - Treffer: farbtreu / zu hell / zu dunkel

5 / 4 / 1

Scannen - Farbstich: Rot / Grün / Blau / Gelb

7 / 1 / 6 / 0

Scannen: Gesamteindruck

gut

Kopieren (s/w)

gut

Kopieren (Farbe)

sehr gut

Handhabung

Software: Drucker / Scanner

gut / gut

Transportarretierung / Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

nein / ja / ja / nein / nein

Bedienfeld / Patronenwechsel / Farben einzeln tauschbar / Platzbedarf / Verarbeitung / Papiertransport / max. Papiervorrat

sehr einfach / einfach / ja / 3061 cm² / gut / gut / 270 Blatt

Service

Garantiedauer

12 Monate

Service-Hotline / deutschsprachig / erreichbar (Stunden) / durchgehend / per E-Mail erreichbar

069/29993680 / ja / 9,5 / ja / ja

Internetseite / deutschsprachig / Handbuch-Download / Treiber und Firmware / Hilfsprogramme

www.canon.de / ja / ja / ja / ja

0 Kommentare zu diesem Artikel
1874104