55360

Canon Pixma MP760

25.04.2005 | 11:30 Uhr |

Die leuchtenden Farben und feinen Übergänge überzeugten.

Ausstattung: Der Deckel des Geräts ist relativ schwer. Kein Wunder - in ihm sind die Durchlichteinheit sowie die Vorlagenhalter für Dias und Negative verstaut. Er rastet geöffnet auch erst im 90-Grad-Winkel ein - am Standort ist somit Höhe gefragt. Sonst überzeugte der Alleskönner mit Pictbridge, Duplexeinheit, 2 Papierzuführungen, CD-Druck-Möglichkeit und Display.
Tempo: Das Druckwerk kennen wir schon vom Tintenstrahler Pixma iP4000 . Es arbeitete flott, selbst bei komplexen Aufträgen.
Druckqualität: Die leuchtenden Farben und feinen Übergänge überzeugten. Allerdings hätte die Detailtreue im Kopiermodus ruhig etwas höher sein können. Das lag aber eher am Scanner, der etwas dunkel, leicht zu rot, aber in ordentlicher Schärfe digitalisierte. Besonderheit: 2 Schwarzpatronen.

Fazit: Ein Gerät für Fotofreunde, die sowohl Bilder von Digitalkamera und Speicherkarte einspeisen, als auch das Dia- und Negativarchiv digitalisieren wollen. Die Druckqualität war hoch, die Scanleistung ordentlich. Zur kompletten Abrundung fehlt ein Fax.

TECHNISCHE DATEN

Druckauflösung

4800 x 1200

Scanauflösung

2400 x 4800

Stand-Alone-Fax

nein

Schnittstelle

USB 2.0, Pictbridge-USB

Netzschalter

nein

Extra Schwarz

ja

Einzelne Farbpatronen

ja

Lieferumfang

Scansoft Omnipage SE, Arcsoft Photostudio, Easy-Zusatztools

PC-WELT-TESTERGEBNISSE

Druckzeit (Min.)

Brief

1:14

(Best 1:01)

Text & Bild

4:38

(Best 4:15)

Scannen (Min.)

0:12

(Best 0:12)

Kopieren (Min.)

1:44

(Best 1:20)

Farbübereinstimmung

Drucker/Scanner

10/6

(Best 15/8)

Seitenkosten (Cent)

Farbe

7,5

(Best 3,1)

Schwarzweiß

6,6

(Best 2,4)

Stromverbrauch (Watt)

Betrieb/Standby

66/13,8

(Best 10,0/2,9)

Service/Garantie

01805/006022 (0,12 Euro/Min.) / 12 Monate

WEITERE INFORMATIONEN

Anbieter

Canon

Weblink

www.canon.de

Qualitätsnote

1,9

Preis-Leistungs-Note

2,6

Preis

rund 400 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
55360