224532

Canon Pixma MP530

13.07.2006 | 13:00 Uhr |

Faxfunktion und automatischer Dokumenteneinzug rüsten das Multifunktionsgerät für den Einsatz im kleinen Büro. Die überzeugenden Ergebnisse rund ums Foto geben ihm Allround-Charakter.

Besonderheit: Das Modell basiert auf dem MP500 . Es bietet einen automatischen Dokumenteneinzug für maximal 30 Seiten, aber keinen Vorschaumonitor, sondern beschränkt sich auf ein Schriftdisplay. Speicherkarteneinschübe findet man nicht, ein Pictbridge-Port muss als Direktdruckfunktion genügen. Das integrierte Fax rundet die Office-Ausstattung ab.

Tempo: Ordentlich flott wie schon der MP500 legte auch der MP530 los. Das Gerät lieferte keine Spitzenwerte, ließ sich aber auch nicht allzu sehr abhängen.

Qualität: Mit harmonischen Farben und nahezu rasterfreien Fotos überzeugte die Druckfunktion. Nur vereinzelte Tintenspritzer im Textmodus und leicht gelbstichige Hauttöne müssen wir ankreiden. Die Tiefenschärfe des Scanners reicht für Alltagsaufgaben. Die Details der Kopien stimmten.

Fazit: Ein patenter Helfer im kleinen Büro, der auch im Umgang mit Fotos eine ordentliche Figur macht. Die Seitenkosten sind zu beachten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
224532