132834

Canon Pixma MP130

Das Einsteiger-Kombigerät offenbart den Inhalt von Speicherkarten, ohne einen Vorschau-Monitor mitzubringen.

Besonderheit: Beim Druck von der Speicherkarte verschafft der Index-Druck Überblick, welche Bilder auf der Karte gespeichert sind. Das ist weniger beachtlich. Allerdings ließ sich davon eine individuelle Auswahl drucken. Einfach die entsprechenden Bilder und Druckeinstellungen auf dem Index markieren, das Blatt auf das Vorlagenglas des Scanners legen und die Direktaste drücken. Der MP130 erkennt die Markierungen und gibt die gewünschten Fotos aus. So kommt das Gerät ohne Vorschaumonitor aus.

Tempo: Allerdings ließ er sich dafür Zeit: Der Index unserer 12 Testbilder dauerte gut 3 Minuten. Für Scan und Druck eines Fotos daraus vergingen 3:28 Minuten. Auch sonst hatte es das Gerät nicht eilig.

Qualität: Für die Klasse lieferte der Kombi ordentliche Ergebnisse in allen Disziplinen. Manko: sehr viele Reinigunsläufe des Druckers.

Fazit: Eine Faxfunktion fehlt. Abgesehen davon ist das Gerät dank intelligenter Features auch ohne PC für den gelegentlichen Fotodruck interessant. Dem Vielnutzer wird es allerdings zu langsam arbeiten. Außerdem geht dann der Verbrauch zu sehr ins Geld.

0 Kommentare zu diesem Artikel
132834