1661033

Systemkamera

Canon EOS M im Test

25.01.2013 | 09:00 Uhr |

Lange hat es gedauert, doch nun hat auch Canon als letzter der großen Kamerahersteller den Markt der Systemkameras betreten. Wir haben uns die Canon EOS M mit stolzen 17,9 Megapixeln, Mikrofoneingang und Full-HD-Videofunktion im Test angesehen.

Ein neues Kamerasystem verlangt nach neuen Objektiven. Da die EOS-M von Canon jedoch erst im Juli letztes Jahr vorgestellt wurde, liegt es auf der Hand, dass die Auswahl an passenden Linsen noch recht überschaubar ist: Neben dem von uns getesteten Canon EF-M 18-55mm f/3.5-5.6 IS STM bietet Canon derzeit lediglich noch das Weitwinkel-Pancake-Objektiv EF-M 22mm f/2 STM an. Mit einem Adapter können Sie jedoch auch alle "großen" Objektive an der EOS M betreiben.

Bildqualität: Kleine Schwächen nur beim Rauschen

Die Canon EOS M erzielte einen sehr hohen mittleren Wirkungsgrad, der umgerechnet einer Auflösung von 8,7 Megapixeln entspricht. Darüber hinaus verlief die Auflösung in allen drei Messbereichen ähnlich, die Testwerte ließen zum Bildrand hin nur wenig nach. Ebenfalls sehr gut schnitt die Systemkamera hinsichtlich ihres Dynamikumfangs ab: Ein- wie Ausgangsdynamik waren sehr hoch. Das bedeutet, dass die Canon EOS M einerseits kontrastreiche Motive abbilden kann, ohne dass sie Details in den Lichtern und Schatten verliert.

Erste Systemkamera von Canon: EOS M im Video

BILDQUALITÄT

Canon EOS M (Note: 2,68)

Wirkungsgrad / gemessene Auflösung

71,40 % / 8,9 Megapixel

Bildrauschen: bei ISO 100 / 200 / 400 / 800 / 1600

3,76 / 3,67 / 3,55 / 3,99 / 4,82

Darstellbare Blendenstufen Eingangsdynamik) / Helligkeitsstufen Ausgangsdynamik)

9,1 / 251

Scharfzeichnung

16,7

Randabdunklung: Weitwinkel / Normal / Tele

1,3 / 0,8 / 0,5 Blenden

Verzeichnung: Weitwinkel / Normal / Tele

-3,2 / 0,0 / 0,9 %

Andererseits produziert sie viele Helligkeitsstufen zwischen den hellsten und den dunkelsten Bildbereichen, was ebenfalls kontrastreichen Bildern zugute kommt. Leichte Kritik heimste die Systemkamera jedoch für ihr Rauschverhalten ein: Die Messergebnisse bewegten sich zwar meist zwischen "gut" und "befriedigend". Der große APS-C-Bildsensor sollte aber dennoch etwas bessere Werte erzielen. Auch verzeichnete das getestete Kit-Objektiv im Weitwinkelbereich sehr stark - 3,2 Prozent ist viel zu viel!

Kaufberatung: Systemkameras

Der APS-C-Sensor der Canon EOS M arbeitet mit 17,9
Megapixeln.
Vergrößern Der APS-C-Sensor der Canon EOS M arbeitet mit 17,9 Megapixeln.
© Canon

Handhabung: Schwer, aber mit Ausstattungs-Höhepunkten

Mit knapp 500 Gramm inklusive Akku und Kit-Objektiv gehört die Canon EOS M zu den schwereren Systemkameras. Das ist eben der Preis, den Sie für ein wertiges Metallgehäuse zahlen müssen. Dafür liegt die Kamera sehr gut in der Hand und läßt sich gut bedienen. Das 3-Zoll-Display entspricht von der Größe her dem aktuellen Standard. Seine Auflösung ist mit 1.040.000 Bildpunkten jedoch überdurchschnittlich hoch - derzeit befindet sich keine Kamera mit höher aufgelöstem Bildschirm in unserem Testfeld.

AUSSTATTUNG

Canon EOS M (Note: 4,28)

Objektiv: Modell / Vergrößerungsfaktor / Brennweite

Canon EF-M 18-55mm f/3.5-5.6 IS STM / 3,0fach / 18 bis 55 Millimeter

Sucher

nein

Blitz

Aufsteckbitz liegt bei

Bildstabilisator

nicht vorhanden (über Objektiv)

Bildschirm: Größe / Auflösung / verstellbar

7,62 Zentimeter / 1,04 Megapixel / nein

Blendenvorwahl / Zeitvorwahl

ja

Anschlüsse

USB, HDMI

Anzahl Motivprogramme / Nahbereich ab

21 / 25 Zentimeter

Serienbildfunktion / Videofunktion

4,3 Bilder pro Sekunde / 1920 x 1080 Bildpunkte (30 Bilder pro Sekunde)

Ausstattung: Aufsteckblitz, aber kein Sucher

Wie bei Canon üblich, müssen Sie auch bei der EOM M die Bildstabilisierung dem Objektiv überlassen - etwa dem neu entwickelten Canon EF-M 18-55mm f/3.5-5.6 IS STM. Dagegen gehört ein integrierter Blitz bei Systemkameras mittlerweile zum Standard. Canon verzichtet jedoch darauf, und spendiert der EOS M lieber einen qualitativ höherwertigen Aufsteckblitz, der im Kit enthalten ist.

Im Kit findet sich neben dem Objektiv auch der Blitz
Speedlight 90EX.
Vergrößern Im Kit findet sich neben dem Objektiv auch der Blitz Speedlight 90EX.
© Canon

Einen Sucher gibt's auch nicht, hier leistet jedoch das hoch auflösende Display gute Dienste. Leider ist es nicht aufklappbar. Um die Fokussierung kümmert sich ein Hybrid-Autofokus, der je nach Situation zur Phasenerkennung oder zur Kontrastmessung greift.

HANDHABUNG

Canon EOS M (Note: 1,91)

Bedienung und Menüstruktur

einfach

Abmessungen L x B x H), Gewicht

109 x 67 x 32 Millimeter / 496 Gramm

Arbeitsgeschwindigkeit

sehr schnell

Qualität Bildschirm

kontrastreich und scharf

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / ja / ja

Fazit

Mit einer UVP von 849 Euro ist die EOS M eher im oberen Preissegment der Systemkameras angesiedelt. Dafür bekommen Sie jedoch auch ein wertiges Metallgehäuse und einen großen 17,9-Megapixel-Sensor im APS-C-Format, auf dem auch die Messpixel für den Phasenvergleichs-Autofokus sitzen. Die Bildqualität war überwiegend sehr gut. Lediglich das Bildrauschen könnte etwas weniger sein.

Vergleichstest: Die aktuell beste Systemkamera

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Canon EOS M

Bildqualität (50%)

2,68

Ausstattung (25%)

4,28

Handhabung (20%)

1,91

Service (5%)

3,32

Aufwertung

0,20 (Aufsteckblitz)

Testnote

befriedigend (2,76)

Preis-Leistung

preiswert

ALLGEMEINE DATEN

Canon EOS M

Testkategorie

Systemkameras

Systemkamera-Hersteller

Canon

Internetadresse von Canon

www.canon.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

849 Euro

Canons technische Hotline

069/29993680

Garantie des Herstellers

12 Monate

TECHNISCHE DATEN

Canon EOS M

Auflösung

5184 x 3456 Bildpunkte 17,9 Megapixel)

Sensortyp / Sensorgröße

CMOS / 22,3 x 14,9 Millimeter

Brennweitenverlängerung

1,6fach

digitaler Zoom: maximal

fach

Anzahl Motivprogramme / Nahbereich ab

21 / 25 Zentimeter

Rote-Augen-Funktion / Gesichtserkennung

nein / ja

interner Speicher / einsteckbare Speicherkarten

- / SDXC

Akku / Ladegerät / Netzteil

ja / ja / nein

Software

ImageBrowser EX, Digital Photo Professional, PhotoStitch, EOS Utility, Picture Style Editor

TESTERGEBNISSE

Canon EOS M

Handhabung

Bedienung

einfach

Abmessungen L x B x H), Gewicht

109 x 67 x 32 Millimeter / 496 Gramm

Arbeitsgeschwindigkeit

sehr schnell

Qualität Bildschirm

kontrastreich und scharf

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / ja / ja

Service

Garantiedauer

12 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

ja/ nein / 10 Stunden / ja / ja

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

ja / ja / ja / ja

0 Kommentare zu diesem Artikel
1661033