239401

Canon EOS 30D

24.07.2006 | 13:00 Uhr |

Für unseren Test haben wir die Canon EOS 30D mit dem Canon-Objektiv EF 24 bis 70 mm bestückt. Falls Sie das Kit möchten, bekommen Sie unter anderem das Canon EF-S 18 bis 55 mm.

Bildqualität: Die Kamera mit CMOS-Sensor erzielte bei langer Brennweite einen hohen Wirkungsgrad. Im Weitwinkel- und Telebereich fiel das Ergebnis jedoch etwas schlechter aus. Dafür waren Ein- und Ausgangsdynamik - also die möglichen Blenden- und Helligkeitsstufen - hoch respektive sehr hoch. Rauschen fanden wir kaum, und auch die Scharfzeichnung arbeitete problemlos. Die Tageslichtaufnahmen gefielen uns sehr gut, da die Kamera sehr lebendige Farben produzierte. Die Testbilder bei Kunstlicht gelangen mit dem automatischen Weißabgleich tadellos.
Ausstattung: Neben Blenden- und Zeitvorwahl sowie manueller Belichtung bietet die Kamera die wichtigsten Motivprogramme. Ihr Empfindlichkeitsbereich reicht von ISO 100 bis ISO 3200. Dank USB-2.0-Anschluss ging der Datentransfer schnell über die Bühne. Praktisch: Canon bietet das Kameramenü in über zehn Sprachen an.

Fazit: Trotz leichter Probleme bei der Auflösung schaffte die Kamera eine sehr gute Bildqualität. Vor allem der Dynamikumfang war sehr hoch.

0 Kommentare zu diesem Artikel
239401