Test - Das meint das Web

Sony HDR-CX130 Produkteinschätzung

Montag den 30.05.2011 um 08:05 Uhr

Sony HDR-CX130
Vergrößern Sony HDR-CX130
© Sony
Der Sony HDR-CX130 ist ein leichter und handlicher Camcorder, der mit vielen bedienfreundlichen und intelligenten Funktionen ausgestattet ist. Der Sony HDR-CX130 prädestiniert sich besonders für die Einsteiger.
Beim Filmen in Räumen sind die Nutzer des Sony HDR-CX130 klar im Vorteil. Aufgrund der sehr weitwinkligen Anfangsbrennweite hat man auf dem Videobild mehr vom Motiv und braucht zum Erfassen des gesamten Motivs nicht mehr ein paar Schritte zurücktreten. Die wichtigsten technischen Daten des Sony HDR-CX130 - Bildsensor: 1 CMOS - Optischer Zoom: 30 x - Digitaler Zoom: 350 x - Aufzeichnungsformat: MPEG-4, AVCHD - Gewicht: 250 Gramm

Die Vorteile des Sony HDR-CX130: Die Steuerung von vielen Funktionen des Sony HDR-CX130 erfolgt über einen 3-Zoll-Touchscreen (230.400 Subpixel). Dabei erleichtern zahlreicheKomfortfunktionen die Aufnahmen. Der Camcorder erkennt lächelnde Personen und Gesichter und wählt automatisch das erforderliche Motivprogramm. Bei der Kapazität der Stromspeicher zeigt der Sony HDR-CX130 Spitzenwerte. Eine Akkuladung reicht für ca. 150 Aufnahmeminuten. Ebenfalls kann der Sony HDR-CX130 bei der Bildqualität gefallen. Weil er Videos mit 50 Vollbildern pro Sekunde aufzeichnen kann, zeigt er bei Schwenks nur sehr wenige Verwischungen. Dabei füllt der Sony HDR-CX130 seine Tonspur mit einem ausgewogenen und satten Sound. Wer den Sony HDR-CX130 im Einsatz hat, kann detailgetreue und klare Videoaufnahmen bestens genießen. Beim Camcorder von Sony sind verwackelte Bilder kein Thema. Bei allen Zoomeinstellungen bietet der SteadyShot Active-Modus besten Schutz vor Verwacklung. Bei einer schlechten Beleuchtung sind oft unscharfe und grobkörnige Bilder das Ergebnis. Nicht so beim SteadyShot Active-Modus . Durch den empfindlichen CMOS-Sensor wird das Bildrauschen reduziert und klarere Bilder erzeugt.

Nachteile des Sony HDR-CX130: Bei bewegten Motiven konnte die Scharfstellautomatik nicht voll überzeugen. Sie brauchte im Test bis zum Abschluss der Fokussierung so um die fünf Sekunden. Auch bei der Tonqualität gab es kleine Abstriche. Die Sprache kam gut an, jedoch klangen die Bässe und Höhen etwas verzerrt.

PC-WELT-Bestenliste: Die besten HD-Camcorder

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Die sehr weitwinklige Anfangsbrennweite und der große 30fach-Zoom haben den Sony HDR-CX130 aus der Masse der Einsteiger-Camcorder heraus. Dazu kommt eine sehr gute Akkulaufzeit. Die Bildqualität überzeugt bei Tageslicht, zeigt bei schwächerer Innenraumbeleuchtung aber zu viel Rauschen.' ...

Montag den 30.05.2011 um 08:05 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
847738