Büro-Software

Softmaker Office 2010

Donnerstag den 04.03.2010 um 08:30 Uhr

von Thomas Hümmler

Softmaker Office ist schnell – schneller zumindest als OpenOffice.org. Dabei findet der Benutzer sich – im Gegensatz zu manchen Microsoft-Office-Update – auch in der neuen Version direkt zurecht. Es überzeugt mit Zusätzen wie USB-Stick-Installation, vier Langenscheidt- und zwei Duden-Wörterbüchern.
Softmaker Office: Textverarbeitung, Makro-Generator,
Tabellenkalkulation und Präsentationsprogramm
Vergrößern Softmaker Office: Textverarbeitung, Makro-Generator, Tabellenkalkulation und Präsentationsprogramm
© 2014

Das Programm hat alles, was man für die normale Bürotätigkeit benötigt: Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationsprogramm. Für das mobile Büro kann es der Benutzer auf einem USB-Stick installieren. Darüber hinaus gibt es einige Extras wie das Universal- und das Fremdwörterbuch aus der Duden-Reihe. Neu hinzugekommen sind vier Langenscheidt -Taschenwörterbücher für Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch.

Softmaker Office ist in der neuen Version nach wie vor schnell – schneller zumindest als OpenOffice.org. Dabei findet der Benutzer sich – im Gegensatz zu manchen Microsoft-Office-Update – auch in der neuen Version direkt zurecht.Hatte es in der 2008er Variante noch Probleme mit der Installation gegeben, sind diese nun ausgeräumt: Softmaker Office startet automatisch und auf Deutsch. Inzwischen ist das Programm 16-sprachig; Arabisch, Griechisch und Schwedisch sind als neue Benutzungssprachen hinzugekommen.

Der Preis ist gleich geblieben, Softmaker Office kostet nach wie vor nur 70 Euro. Wer im letzten Jahr die Vorversion 2008 kostenlos bei Softmaker heruntergeladen hat, bekommt das Update sogar für nur 50 Euro.

Fazit: Version 2010 kann sich sehen lassen. Das Arbeiten fällt leicht und geht vor allem schnell von der Hand. Zum Preis von 70 Euro erhält der Käufer drei Lizenzen, die auch in der Firma genutzt werden dürfen.

Alternative: Alternativ kommt nur das kostenlose Open Office ( www.openoffice.org ) in Frage, das ist aber je nach Hardware nicht so schnell.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 2,0
Bedienung (35%): Note 2,0
Dokumentation (5%): Note 2,0
Installation/De-Installation (5%): Note 2,0
Systemanforderungen (5%): Note 2,0

GESAMTNOTE: 2,0

Anbieter:
Softmaker
Weblink:
www.softmaker.de
Preis:
70 Euro
Betriebssysteme:
Windows 2000, 2003, 2008, XP, Vista, Win 7
Plattenplatz:
ca. 130 MB

Donnerstag den 04.03.2010 um 08:30 Uhr

von Thomas Hümmler

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
28262