1294953

Buch-Vorstellung: Die besten Tipps & Tricks zu Samsungs Galaxy Tab

19.01.2012 | 11:22 Uhr |

Data Becker hat für das Samsung Galaxy Tab 10.1, 10.1N, 10.1v und 8.9 ein Buch in den Handel gebracht, das Tablet-Einsteiger schnell mit dem Android-Tablet vertraut macht. PC-WELT hat „Die besten Tipps & Tricks zu Samsungs Galaxy Tab“ gelesen und nennt dessen Stärken und Schwächen.

Das Samsung Galaxy Tab 10.1 beziehungsweise 10.1N dürfte eines der wenigen Android-Tablets sein, das an Bekanntheit dem Apple iPad nahe kommt. Und sei es nur wegen der Geschmacksmusterklage von Apple vor dem Landgericht Düsseldorf. Zudem dürfte das Galaxy Tab 10.1 eines der meist verkauften Android-Tablets sein (kommt aber trotzdem bei den Verkaufszahlen nicht einmal annähernd an den Platzhirsch Apple iPad heran).  Der IT-Buch-Verlag Data Becker sah deshalb wohl genügend Bedarf für ein Einsteigerbuch zum Galaxy Tab. Das Ergebnis sieht dann so aus: " Die besten Tipps & Tricks zu Samsungs Galaxy Tab " (ISBN: 978-3-8158-2827-4). Für Besitzer der Galaxy Tab Modelle 10.1N, 10.1, 10.1v und 8.9. Preis: 29,95 Euro. Autor: Christian Immler.

Ideal für Einsteiger

Das Buch eignet sich gut für Tablet-Einsteiger, Android- oder Tablet-PC-Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Autor nimmt den Leser bei der Hand und zeigt diesem von Grund an, wie man ein neues Galaxy Tab in Betrieb nimmt – inklusive Einrichtung eines Google-Kontos, falls man ein solches noch nicht besitzen sollte - und der Wahl des richtigen Datentarifes. Die Hardware-Spezifikationen der einzelnen Tablets (das allererste 7 Zoll große Galaxy Tab mit Android 2.2 wird darin übrigens nicht behandelt, was vollkommen okay ist) und die Unterschiede zwischen den einzelnen Android-Versionen werden erklärt (einschließlich Android 4).
Die Sprache ist durchwegs leicht verständlich, die Bebilderung (alle Abbildungen sind farbig) umfassend und eng mit dem Text verzahnt. Am didaktischen Ansatz und dessen Umsetzung gibt es bei dem Buch nichts zu kritisieren.

Die Oberfläche das Galaxy Tab 10.1 und deren Bedienung erklärt Autor Immler ausführlich, hier bleiben keine Fragen offen. Der virtuellen Tastatur des Android-Tablets ist viel Platz eingeräumt, was vollkommen richtig ist. Passendes Zubehör stellt der Autor ebenfalls vor. Hier vermissen wir aber das problematische Thema KFZ-Halterung. Immerhin eignet sich das Tablet mit seinem 10-Zoll-Bildschirm zusammen mit Google Maps Navigation hervorragend als Navigationsgerät. Doch gute, optimal/individuell an das Galaxy Tab angepasste Halterungen, die sich im Auto sicher befestigen lassen, sind rar beziehungsweise gar nicht zu bekommen.

Gute App-Auswahl

Sehr gut hat uns die App-Auswahl gefallen. Der Verfasser deckt eigentlich alle relevanten Bereiche ab (ausgenommen den Bereich Sicherheit; dazu kommen wir später), wobei er nicht ungeprüft nur die üblichen Verdächtigen empfiehlt, sondern sorgfältig auswählt und auch auf Schwächen eingeht (wie bei der Facebook-App) und geeignete Alternative nennt. So geht der Autor auch ausführlich auf Dolphin als Alternativ-Browser ein.

Echte Profi-Tipps fehlen jedoch

So wird zum Beispiel nicht erklärt, mit welchen Apps man sich alle wichtigen Betriebssysteminformationen anzeigen lassen kann und was diese dann bedeuten. Ebenso fehlt der gesamte Bereich Rooting. Es ist zwar völlig richtig, dass ein Einsteigerbuch für das Galaxy Tab nicht das Rooten erklären kann. Doch zumindest hätte man kurz erklären sollen, was es damit auch sich hat. Denn die Masse der Tablet-Einsteiger dürfte mit dem Begriff Rooting nichts anfangen können, somit wären ein paar erläuternde Worte gut gewesen (sinnvollerweise im Rahmen eines Kapitels zur Sicherheit – siehe auf der nächsten Seite).


0 Kommentare zu diesem Artikel
1294953