Browser-Test

Google Chrome 3 verfügbar - neuer Browser im Test

Mittwoch den 16.09.2009 um 09:54 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Bildergalerie öffnen Google Chrome 3 verfügbar - neuer Browser im Test
© 2014
Google spendiert dem eigenen Browser ein großes Update und hat nun die neue Version Google Chrome 3.0.195.21 zum Download freigegeben. Mit Themes kann das Aussehen des Browsers nun verändert werden. Wir werfen einen ausführlichen Blick auf die neue Version des Google-Browsers.
Google Chrome 3 unterstützt die Jump-Lists von Windows
7
Vergrößern Google Chrome 3 unterstützt die Jump-Lists von Windows 7
© 2014
Der Browser Google Chrome feiert in diesen Tagen den ersten Geburtstag. Passend hierzu hat Google nun nach diversen Vorab- und Entwickler-Versionen mit Google Chrome 3.0.195.21 eine neue stabile Version des Browsers veröffentlicht, die viele Neuerungen und Änderungen enthält.

Laut Angaben von Google gab es seit Veröffentlichung der ersten Version von Google Chrome mittlerweile 51 Entwickler-, 21 Beta- und 15 stabile neue Versionen. Außerdem wurden innerhalb eines Jahres über 3500 Bugs im Browser geschlossen.

Bei der neuen Version von Google Chrome haben die Entwickler erneut die JavaScript-Engine verbessert. Seit der ersten Fassung von Google Chrome vom September 2008 soll die Performance der JavaScript-Engine um 150 Prozent gesteigert worden sein. Seit der letzten stabilen Version (Google Chrome 2) stieg die Performance der JavaScript-Engine nun bei Google Chrome 3 um immerhin 25 Prozent.

Jump-List-Unterstützung

Mit der neuen Version unterstützt Google Chrome erstmalig auch die neue Jump-List-Funktion von Windows 7 . Jump Lists lassen sich definieren als Anwendungs-bezogene "Zuletzt verwendet"-Listen oder auch Favoriten. Gegenüber der allgemeinen "Zuletzt verwendet"-Liste älterer Windows-Versionen, protokolliert Windows 7 für jede Anwendung die geladenen Dateien gesondert.

Im Falle von Google Chrome erscheinen nach einem Rechtsklick auf das Google-Chrome-Icon in der Windows-7-Leiste die am häufigsten besuchten Websites. Außerdem lassen sich über die Google-Chrome-Jump-List ein neues Chrome-Fenster oder ein neues Inkognito-Fenster öffnen.

Alternativ können Sie die Jump List übrigens einblenden, indem Sie mit der linken Maustaste auf das Chrome-Icon in der Taskleiste klicken und mit gedrückt gehaltener Maustaste die Maus nach oben bewegen. Die nicht benötigten Einträge in der Jump List können Sie mit der rechten Maustaste entfernen.

Mittwoch den 16.09.2009 um 09:54 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
210258