Test - Das meint das Web

Bose OE2i Produkteinschätzung

Donnerstag den 12.01.2012 um 08:05 Uhr

Warum preiswert, wenn es auch teuer geht? Die Bose OE2i Kopfhörer sind wahrlich kein Schnäppchen, doch sie können mit einem exzellenten Klang und einem fantastischen Tragekomfort begeistern. Konkurrenzmodelle wie das Sony MDR-NC200D müssen sich warm anziehen.
Im Vergleich zum direkten Vorgänger hat Bose insbesondere die Klangfarbe gewechselt. Das soll heißen, dass nun ein wesentlich natürlicherer Klang aus den Kopfhörern dringt. Abnehmbare Kopfhörer und iPhone-Steuerung veredeln das Modell zusätzlich. Allein die unverbindliche Preisempfehlung könnte den Spaß am Gerät dämpfen: 179€ möchten die Österreicher für die On-Ear-Kopfhörer haben.

Vorteile des Bose OE2i

Bose ist nicht wirklich als Billighersteller auf den Audiomarkt bekannt, was man auch den Bose OE2i Kopfhörern anmerkt. Das Modell ist äußerst leicht, sehr klein und bietet einen fast schon extremen Tragekomfort. Das Material der Ohrmuschelpolster ist so weich, dass auch nach mehrstündigem Tragen keine schmerzenden Druckstellen an den Ohren auftreten. Für den recht hohen Preis bekommt der Käufer außerdem ein kleines Etui im Lieferumfang geboten, so dass die Kopfhörer nicht irgendwo in der Ecke verstauben müssen, wenn sie einmal nicht gebraucht werden.

Wer mag, darf auch die Kabel des Bose OE2i abnehmen, was sicherlich dem einen oder anderen Käufer gefallen wird. Besonderes Gimmick für iPhone-Nutzer: Eine Fernsteuerung am Kabel sorgt für erhöhten Komfort bei Besitzern des Apple-Smartphones. Wer das nicht braucht, kann auch zum günstigen Bose OE2 greifen - ohne "i". Das Beste zum Schluss: Der Klang der Kopfhörer ist als typisch Bose einzustufen. Wer sich diese Kopfhörer kauft, weiß, wohin die 180€ gewandert sind. Der Zuhörer bekommt einen exzellenten und sehr ausgewogenen Klang geboten, der nicht mit zu protzigen Bässen oder übersteuerten Höhen das Klangerlebnis ruiniert.

Nachteile des Bose OE2i

Im Vergleich zu Vorgängermodellen fällt auf, dass der Bass weitaus zurückhaltender agiert. Das sorgt für einen realistischeren und dadurch auch subjektiv besseren Klang, doch wer auf extrem aufgeblasene Bässe steht, wird das vielleicht vermissen. Außerdem ist der Preis natürlich happig: Zwar sind die erwähnten 180€ durchaus angemessen, doch nur wenige Käufer werden diese Summe für ein Paar Kopfhörer ausgeben wollen.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: CNet.de , PCMag.com

Test-Fazit der Fachmedien

CNet.de : 'Zwar fallen die Anschaffungskosten recht happig aus, doch dafür haben die Bose OE2i auch einiges fürs Geld zu bieten. Die iPhone-freundlichen On-Ear-Kopfhörer überzeugen mit gelungenem Design, hohem Tragekomfort und ausgewogenem, detailreichem Klang.' ...

Donnerstag den 12.01.2012 um 08:05 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1262421