1342582

Peaq PBR110 Produkteinschätzung

19.09.2012 | 08:05 Uhr

Media Markt und Saturn blasen mit dem Peaq PBR110 zum Angriff: Als hochwertiger Blu-ray-Player ohne Spielereien soll er gegen ähnliche Modelle wie den Philips BDP7600 bestehen können - und das gelingt bis auf Kleinigkeiten auch sehr gut.

Der Peaq PBR110 präsentiert sich als üblicher Blu-ray-Player ohne große Extra-Features. Die Wiedergabe von Blu-ray- und DVD-Inhalten wird anstandslos gewährt, auf 3D-Filme muss verzichtet werden. Alle wichtigen Anschlüsse wie HDMI und USB sind (teilweise mehrfach) vorhanden, die unverbindliche Preisempfehlung kommt dem sparsamen Kunden ebenfalls entgegen, wenngleich es günstigere Geräte mit einem ähnlich ansprechenden Design gibt: 99€ verlangt der Hersteller aktuell für das Gerät.

Vorteile des Peaq PBR110

Die vermeintlich niedrige Qualität - den Hausmarken von großen Elektronikketten immer gerne nachgesagt - wird beim PBR110 nicht geboten. Gerade in den wichtigsten Punkten, also bei Sound- und Bildqualität, gibt sich der Blu-ray-Player keine Blöße. Das Bild könnte unter der Wiedergabe von Blu-rays und DVDs schärfer nicht sein, Bewegungsunschärfen gibt es in schnellen Szenen ebenfalls nicht zu bemängeln. Die Tonqualität spielt in derselben Liga: Klare Höhen, tiefe Bässe und ein schön unverfälschtes Klangbild begeistern den Benutzer (ein vernünftiges Audiosystem natürlich vorausgesetzt).

Weiterhin kann der Peaq PBR110 mit einer breitgefächerten Formatunterstützung überzeugen: Per USB-Port können Sticks oder externe Festplatte sehr einfach angeschlossen werden, anschließend werden Bilder, Musik oder Filme anstandslos wiedergegeben. Auch weniger verbreitete Container-Formate wie MKV beherrscht der PBR110 ohne zu meckern. Wahlweise können auch BD-Live-Funktionen von entsprechenden Blu-ray-Discs durch einen Internetanschluss genutzt werden - wenngleich es dafür bislang nur wenige geeignete Filme gibt, aber das kann schwerlich dem Gerät selbst angelastet werden.

Nachteile des Peaq PBR110

Für den Preis von etwa 100€ kann der Käufer eigentlich mehr erwarten, denn die Wiedergabe von 3D-Inhalten etwa wird nicht unterstützt. Die Konkurrenz kann das bereits für weniger Geld. Auch Internetinhalte werden nicht angeboten. Etwas unschön fallen auch leichte Moiré-Verzerrungen bei der Wiedergabe von DVD-Inhalten auf, doch diese sind wirklich marginal und beim Anschauen von Filmen im Allgemeinen nicht bemerkbar.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Computerbild.de , Bluray-disc.de

PC-WELT-Bestenlisten: Die besten Produkte auf einen Blick

Test-Fazit der Fachmedien

Computerbild.de (Audio Video Foto) : 'Der Peaq PBR110 liefert eine ausgezeichnete Bild- und Tonqualität. Nur die Ausstattung ist etwas mager: Für das gleiche Geld bieten andere Player YouTube & Co. oder 3D-Wiedergabe.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1342582