1175015

Portrait Professional Studio 10 im Test

17.11.2011 | 08:30 Uhr |

Portrait Professional Studio 10 ist ein Korrekturprogramm speziell für Porträt-Fotos. Die Software ist allein lauffähig, kann aber auch als photoshop-kompatibles Plug-in innerhalb einer umfassenderen Bildbearbeitung verwendet werden.

Gute Benutzerführung: Im Test gelang uns dank der sehr eindeutigen Benutzerführung bereits die erste Korrektur auf Anhieb: Nach dem Öffnen eines Porträts – wahlweise auch eines Gruppenbildes mit mehreren Köpfen darauf – muss man das zu optimierende Gesicht zunächst mit Hilfe von Markern exakt eingrenzen und dazu speziell Augen, Nase, Lippen und den Kopf vom Kinn bis zum Haaransatz markieren. Wie die Marker zu setzen sind, wird dabei anhand eines Beispielfotos anschaulich demonstriert. Dieser Arbeitsschritt war nach höchstens zwei Minuten ausreichend präzise abgeschlossen. Die mit den Markern gegebenen Informationen nutzt Portrait Professional, um die Kopfform zu optimieren, die Gesichtshaut dezent zu glätten, Nase, Augen und Lippen zu verschönern und andere Änderungen vorzunehmen. Etliche Regler stehen jeweils separat für Gesichtsform, Haut, Augen, Mund und Nase, Haare, Belichtung und übrige Bildparameter zur Verfügung.

Zu Beginn müssen wichtige Gesichtsmerkmale wie Augen, Nase, Mund und Kopfform per Marker definiert werden
Vergrößern Zu Beginn müssen wichtige Gesichtsmerkmale wie Augen, Nase, Mund und Kopfform per Marker definiert werden

Im Test zeigte sich schnell, dass es nicht immer sinnvoll ist, jeden Regler einzeln zu setzen. Unter „Gespeicherte Regler“ finden sich für die meisten Anwendungsfälle voreingestellte Sets zur Verfügung, etwa „Frau 35 – 45, glamourös“, oder „Haare glätten und verdichten“. Auch eigene Regler-Sets ließen sich speichern.

Natürlichkeit bleibt erhalten: Die Ergebnisse der Korrektur konnten sich durchwegs sehen lassen. Auch mit geänderter Augenfarbe, geglätteter Haut und retuschierten Krähenfüßen verlieren die Gesichter nicht ihr natürliches Aussehen. Selbst Änderungen an Kopf- oder Nasenform nimmt Portrait Professional Studio 10 so dezent vor, dass ein Betrachter, der die abgebildete Person kennt, zwar intuitiv einen Unterschied bemerkt, diesen aber kaum sofort benennen kann. Einzige Ausnahme: Eine vom Programm verbogene Brille fällt schnell ins Auge, kann jedoch mit einem Mausklick wieder gerade gebogen werden.

Für jeden Aspekt des Porträts stehen umfangreiche Regler zur Verfügung. Schneller lassen sich Porträts aber via „gespeicherte Regler“, also fertiger Presets korrigieren
Vergrößern Für jeden Aspekt des Porträts stehen umfangreiche Regler zur Verfügung. Schneller lassen sich Porträts aber via „gespeicherte Regler“, also fertiger Presets korrigieren


Geht es bei der Bearbeitung vor allem um die Glättung der Haut, eignet sich Porträt Professional auch für Beauty- und Aktaufnahmen, da die Software Hautbereiche im ganzen Bild erkennen und bearbeiten kann. Für Bildbearbeiter, die ihre Objekte gern karikieren möchten, ist Portrait Professional Studio 10 weniger geeignet, da die Entwickler drastische Verfremdungen nicht vorgesehen haben.

Als Standalone-Programm öffnet Portrait Professional neben JPEG- und TIFF-Bildern auch solche in diversen RAW-Formaten, um dem Arbeitsablauf in Fotostudios gerecht zu werden. Kleine Schwäche: Ausgeben lassen sich die fertigen Bilder ausschließlich im JPEG-Format, Parameter, wie etwa das Verhältnis von Kompression zu Qualität, lassen sich dabei nicht setzen.

Fazit: Im Fotostudio ersetzt Portrait Professional nicht die Arbeit einer Visagistin. Wer aber oft und gerne Porträts aufnimmt und dabei Modelle auf den Aufnahmen ins beste Licht rücken möchte, findet in Portrait Professional Studio 10 dazu ein perfektes Hilfsmittel.

Anbieter

Globell

Internet

www.globell.com

Voraussetzungen (Herstellerangaben)

Prozessor / Arbeitsspeicher

1 GHz / 512 MB

Plattenplatz

68 MB

Betriebssysteme

Windows XP, Vista, 7

Kopierschutz verhindert Kopie auf Festplatte / DVD

nein / nein

Ausstattung und Funktionen (50 %)

Gewichtung

Note

Ladbare Dateiformate

4 %

JPG, JPE, JFIF, TIFF, RAW-Formate zahlreicher Kameras, bei Verwendung als Photoshop-Plug-in zusätzlich die von der Bildbearbeitung unterstützten Formate

2,00

Speicherbare Dateiformate

4 %

JPEG

4,00

Ansichten (Miniaturen, Vorschau, mehrere Bilder)

2 %

alle notwendigen

1,00

Schnellkorrektur-Modus vorhanden

2 %

ja

1,00

Manuelle Korrektur von Helligkeit / Kontrast / Farbstufen / Bildschärfe

4 %

ja /ja / ja / nein

2,00

Mal- und Auswahlwerkzeuge

2 %

nein

6,00

Bearbeitungswerkzeuge (etwa Rote-Augen-Korrektur, Retuschefunktionen)

4 %

alle für Porträtkorrektur notwendigen

1,00

Rückgängigmachen von Arbeitsschritten (Anzahl)

4 %

ja / alle

1,00

Montage- / Collage-Möglichkeiten

2 %

nein / nein

6,00

Bildverwaltung integriert

4 %

nein

6,00

Personensuche über Gesichtserkennung

2 %

nein

6,00

Ändern der Augenfarbe

4 %

ja

1,00

Ändern der Haarfarbe

4 %

ja

1,00

Ändern der Kopfform

4 %

ja

1,00

Korrektur von Porträts von Brillenträgern

2 %

ja

1,00

Verwendung als Standalone-Software/Photoshop-kompatibles Plugin

2 %

ja / ja

1,00

Ausstattung und Funktionen Summe

50 %

Zwischennote

2,40

Leistung und Zuverlässigkeit (35%)

Qualität der Schnellkorrektur / Retusche

4 %

gut

2,00

Freistellen von Personen / Objekten

4 %

nicht möglich

6,00

Entfernen von Objekten

4 %

nicht möglich

6,00

Ergebnis Personensuche mit Gesichtserkennung

3 %

nicht möglich

6,00

Ergebnis Ändern der Augenfarbe

5 %

sehr gut

1,00

Ergebnis Ändern der Haarfarbe

5 %

sehr gut

1,00

Ergebnis Ändern der Kopfform

5 %

sehr gut

1,00

Ergebnis Porträtkorrektur bei Brillenträgern

5 %

befriedigend (deformierte Brille kann wiederhergestellt werden)

3,00

Leistung und Zuverlässigkeit Summe

35 %

Zwischennote

2,97

Bedienung und Dokumentation (15%)

Bedienelemente selbsterklärend / deutsch

3 %

ja / ja

1,00

Handhabung (persönliche Meinung des Testers)

3 %

sehr einfach

1,00

Kosten für Hilfe von einem Mitarbeiter

2 %

Beratung über Standard-Festnetzrufnummer

2,00

Hilfefunktion / gedruckte Bedienungsanleitung

3 %

ausführlich / vorhanden

2,00

Menüs für Einsteiger / Fortgeschrittene / Profis

3 %

nein / ja / nein

4,00

Hilfe im Internet / Anleitung verfügbar / deutsch

1 %

ja / ja / ja

1,00

Bedienung und Dokumentation Summe

15 %

Zwischennote

1,93

Aufwertung

Gute Bedienerführung

0,30

Testnote

gut

2,23

Preisurteil

noch preiswert

Preis (UVP des Herstellers)

79,95 Euro

Anbieter

Globell

Internet

www.globell.com

Voraussetzungen (Herstellerangaben)

Prozessor / Arbeitsspeicher

1 GHz / 512 MB

Plattenplatz

68 MB

Betriebssysteme

Windows XP, Vista, 7

Kopierschutz verhindert Kopie auf Festplatte / DVD

nein / nein

Ausstattung und Funktionen (50 %)

Gewichtung

Note

Ladbare Dateiformate

4 %

JPG, JPE, JFIF, TIFF, RAW-Formate zahlreicher Kameras, bei Verwendung als Photoshop-Plug-in zusätzlich die von der Bildbearbeitung unterstützten Formate

2,00

Speicherbare Dateiformate

4 %

JPEG

4,00

Ansichten (Miniaturen, Vorschau, mehrere Bilder)

2 %

alle notwendigen

1,00

Schnellkorrektur-Modus vorhanden

2 %

ja

1,00

Manuelle Korrektur von Helligkeit / Kontrast / Farbstufen / Bildschärfe

4 %

ja /ja / ja / nein

2,00

Mal- und Auswahlwerkzeuge

2 %

nein

6,00

Bearbeitungswerkzeuge (etwa Rote-Augen-Korrektur, Retuschefunktionen)

4 %

alle für Porträtkorrektur notwendigen

1,00

Rückgängigmachen von Arbeitsschritten (Anzahl)

4 %

ja / alle

1,00

Montage- / Collage-Möglichkeiten

2 %

nein / nein

6,00

Bildverwaltung integriert

4 %

nein

6,00

Personensuche über Gesichtserkennung

2 %

nein

6,00

Ändern der Augenfarbe

4 %

ja

1,00

Ändern der Haarfarbe

4 %

ja

1,00

Ändern der Kopfform

4 %

ja

1,00

Korrektur von Porträts von Brillenträgern

2 %

ja

1,00

Verwendung als Standalone-Software/Photoshop-kompatibles Plugin

2 %

ja / ja

1,00

Ausstattung und Funktionen Summe

50 %

Zwischennote

2,40

Leistung und Zuverlässigkeit (35%)

Qualität der Schnellkorrektur / Retusche

4 %

gut

2,00

Freistellen von Personen / Objekten

4 %

nicht möglich

6,00

Entfernen von Objekten

4 %

nicht möglich

6,00

Ergebnis Personensuche mit Gesichtserkennung

3 %

nicht möglich

6,00

Ergebnis Ändern der Augenfarbe

5 %

sehr gut

1,00

Ergebnis Ändern der Haarfarbe

5 %

sehr gut

1,00

Ergebnis Ändern der Kopfform

5 %

sehr gut

1,00

Ergebnis Porträtkorrektur bei Brillenträgern

5 %

befriedigend (deformierte Brille kann wiederhergestellt werden)

3,00

Leistung und Zuverlässigkeit Summe

35 %

Zwischennote

2,97

Bedienung und Dokumentation (15%)

Bedienelemente selbsterklärend / deutsch

3 %

ja / ja

1,00

Handhabung (persönliche Meinung des Testers)

3 %

sehr einfach

1,00

Kosten für Hilfe von einem Mitarbeiter

2 %

Beratung über Standard-Festnetzrufnummer

2,00

Hilfefunktion / gedruckte Bedienungsanleitung

3 %

ausführlich / vorhanden

2,00

Menüs für Einsteiger / Fortgeschrittene / Profis

3 %

nein / ja / nein

4,00

Hilfe im Internet / Anleitung verfügbar / deutsch

1 %

ja / ja / ja

1,00

Bedienung und Dokumentation Summe

15 %

Zwischennote

1,93

Aufwertung

Gute Bedienerführung

0,30

Testnote

gut

2,23

Preisurteil

noch preiswert

Preis (UVP des Herstellers)

79,95 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
1175015