71082

Paint Shop Pro Photo X2 Ultimate

10.12.2008 | 08:30 Uhr |

Paint Shop Pro Photo X2 Ultimate präsentiert sich im Bundle mit einigen weiteren Programmen als ungewöhnlich komplettes Paket für anspruchsvolle Bildbearbeitung.

Paint Shop Pro gehört zu den Klassikern der Bildbearbeitung. Corel vertreibt die aktuelle Version in der Ultimate-Fassung im Bundle mit einer Reihe weiterer Software: Dabei sind die Bildverwaltungs- und Präsentationssoftware „Media One Plus“, das Malprogramm „Painter Photo Essentials 4“, das Freistellungs-Plug-in „Background Remover“ und die Datenrettungs-Software „Photorecovery LE“. Dem Paket liegt außerdem ein USB-Stick mit 2 GB Speicherplatz bei – eine Wiedergutmachung für den Speicherhunger der Anwendung, die nach der Installation immerhin 1,5 GB beansprucht. Dafür bietet die Bildbearbeitung auch einiges.

Handhabung: Neben der obligatorischen Hilfe-Funktion sorgt ein „Lernstudio“ für schnelle Einarbeitung. Fortgeschrittenen Anwendern stehen Profi-Werkzeuge wie eine Ebenenverwaltung, Gradationskurven- oder Histogramm-Korrektur zur Verfügung. Speziell für Porträts gibt es neben der Rote-Augen-Korrektur auch eine Makeup-Funktion und eine Zahnbürste.

Einsteiger und alle, die sich mit der Bildbearbeitung nicht lange aufhalten wollen, können auf die „Fotokorrektur in einem Schritt“ zurückgreifen, die Farbe, Helligkeit und Schärfe ohne weiteres Zutun optimiert. Im Test konnten wir damit überwiegend sehr gute, in seltenen Fällen allerdings leicht überbelichtete Resultate erzielen. Etwas mehr Gestaltungsmöglichkeiten bietet das Express-Labor, ein „Programm im Programm“, das vereinfachten Zugriff auf grundlegende Bearbeitungswerkzeuge bietet.

Die typischen Schwächen (nicht nur) digitaler Fotos geht Paint Shop Pro mit durchdachten Werkzeugen an: Das Entfernen von Bildrauschen, die Korrektur violetter Ränder und Farbabweichungen, das Beheben von tonnen- oder kissenförmigen und sogar Fischaugenverzerrungen lassen sich teils vollautomatisch, teils über relativ einheitliche Dialoge vornehmen. Selbst perspektivische Verzerrungen konnten wir über das entsprechende Werkzeug recht intuitiv beheben.

Fazit: Wer nur das Expresslabor nutzen will, wäre mit einer einfacheren und billigeren Software wohl besser bedient. Freunde anspruchsvoller Bildbearbeitung bekommen hier aber ein ungewöhnlich komplettes Software-Paket.

Alternative: Photoplus X2 ( www.avanquest.com ) bietet einen ähnlichen Funktionsumfang, kommt aber mit funktionell anderer Software im Bundle.

BEWERTUNG

Bildbearbeitung (40%): Note 1,5
Bedienung (30%) : Note 2,0
Bildverwaltung (15%): Note 1,5
Online-Auftritt (10%): Note 3,0
Systemanforderungen (5%): Note 3,0

GESAMTNOTE: 1,9

Anbieter:

Corel GmbH

Weblink:

www.corel.com

Preis:

90,- Euro

Betriebssysteme:

Windows XP, Vista

Plattenplatz:

ca. 1,5 GB

0 Kommentare zu diesem Artikel
71082