Die Farben des 15-Zoll-TFT-Displays wirken natürlich.

trotz integrierter Lautsprecher durch die träge Bildaufbauzeit für Spieler ungeeignet

Heiße Taste: Über 6 Steuerungstasten ist das TFT-Display einstellbar, davon sind 4 als Hotkeys ausgelegt. Damit lassen sich Helligkeit, Kontrast und die Lautstärke direkt regulieren sowie die automatische Justierung ausführen. Im Gehäuse sind 2 Lautsprecher integriert, als Anschlüsse sind Audio-in und VGA (D-Sub) vorhanden. Das Handbuch ist als PDF-Datei auf CD (Ausstattungs-Note 3,3).

Die Farben wirkten natürlich, die Schriftbilder wiesen leichte Unschärfen auf. Mit 30 Millisekunden ist die Reaktionszeit etwas hoch - Bildqualitäts-Note 2,5.

Das Zertifikat für die ISO-13406-2-Norm liegt vor. 30.000 Stunden hat Benq für die Lebensdauer der Backlight-Lampen angegeben. Gemessene 21,2 Watt sind ein durchschnittlicher Verbrauch (Note Ergonomie: 3,4). Der Hersteller bietet 36 Monate mit Vor-Ort-Service. Die kompetente Hotline (01907/45743; 1,24 Euro pro Minute) war gut erreichbar - Service-Note 3,3.

Ausstattung: 1024 x 768 Pixel; 250 cd/m² Leuchtstärke; 350:1 Kontrast; D-Sub-Anschluss

Technische Daten: Hersteller / Produkt: Benq FP567; Panel-Hersteller: Benq; Pivot-Funktion: nein; Pixelabstand (horizontal und vertikal): 0,297 x 0,297 Millimeter; Lebensdauer der Backlight-Lampen (in Stunden): 30.000 Stunden; Strahlungsarm nach: TCO 99; Zertifiziert nach ISO 13406-2: ja, Pixelfehlerklasse II; Maximale Zeilenfrequenz: 60,02 kHz; Physikalische Auflösung: 1024 x 768 Pixel bei maximal 75 Hz; Maximal darstellbare Farben (in Millionen): 16,8; Schnittstelle: D-Sub, Audio-in

Hersteller/Anbieter

Benq

Weblink

www.benq.de

Bewertung

Preis

rund 555 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
129846