105834

F-Secure Internet Security 2008

25.10.2007 | 08:30 Uhr |

Das Sicherheits-Paket F-Secure Internet Security 2008 soll so ziemlich alles vom Rechner fernhalten, was es an Schadsoftware kursiert. Und die Firewall soll unerlaubte Zugriffe aus dem Internet verhindern.

Der aus Finnland stammende Her-
steller hat der aktuellen Version ver-
besserte Techniken zum Aufspüren von Ad-/Spyware und zum Erkennen von Phishing-Angriffen spendiert. Weiterhin findet sich eine Kindersicherung, die neben den bekannten Regeln auch Möglichkeiten zur Auswertung der Internetbenutzung zur Verfügung stellt. Nach der Installation und dem an-
schließenden Update wächst die Software auf üppige 615 MB Speicherplatz an. Ressourcenschonend kann man das nicht mehr nennen.

Der aufmerksame Anwender wird nach dem ersten Start der Software kaum Änderungen zur Vorversion feststellen können. Bedienerführung mit Schwächen: Noch immer sind die Einstellungen sehr versteckt und etwas zu verschachtelt angeordnet. Unerfahrene Nutzer werden das beiliegende Handbuch und die im Programm enthaltene Online-Hilfe ausgiebig zu Hilfe nehmen müssen. Umsteigern wird sowohl ein großer „Scannen“-Button fehlen als auch ein Roter Faden im Produkt. Wer vermutet unter der Button-Bezeichnung „Erweitert“ schon die Optionen zu allen Software-Modulen?

Das Scannen von Dateien und Verzeichnissen geht im Vergleich zur Vorversion deutlich schneller voran. Gewohnt gute Erkennungsleistung: Im Test zeigten weder der Scanner noch der Wächter Schwächen. Alle weit verbreiteten Schädlinge laut Wildlist (www.wildlist.org) wurden zuverlässig erkannt und den Vorgaben entsprech-
end behandelt. Die Firewall verhindert zuverlässig unerwünschte Zugriffe auf den Rechner, den Zugriff auf eine im System versteckte Backdoor blockierte die Soft-
ware. Problematisch hierbei ist jedoch, dass beim Starten des Schädlings einen Meldung von F-Secure erscheint, diese in der Voreinstellung aber den Button „Zulassen“ aktiv hat. Ein unbedachter Klick genügt um sämtliche Sicherheitsrichtlinien auf dem Rechner auszuhebeln.

Fazit: F-Secure Internet Security 2008 zeigte eine gute Leistung. Die etwas um-
ständliche Bedienung und der extrem hohe Speicherplatzbedarf trüben das Bild. Eine Testversion von F-Secure Internet Security 2008 finden Sie auf der Seite des Anbieters .

Alternative: Kaspersky Internet Security 7.0 ( www.kaspersky.de ) bietet ähnliche Funktionen und verfügt ebenso über eine gute Sicherheitsleistung. Den Test zu diesem Sicherheits-Paket lesen Sie HIER .

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 1,5
Bedienung (20%): Note 3,0
Dokumentation (15%) 2,0
Installation/De-Installation (10%): Note 3,0
Systemanforderungen (5%): Note 2,0

GESAMTNOTE: 2,0

Anbieter:

F-Secure GmbH

Weblink:

www.f-secure.de

Preis:

37,95 Euro

Betriebssysteme:

Windows 2000, XP, Vista

Plattenplatz:

ca. 615 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
105834