110842

Z-Dbackup 4.0

14.12.2007 | 08:30 Uhr |

Ein Backup ihrer Daten machen noch immer zu wenige Anwender – bis ein Crash oder ein Notebook-Diebstahl sie von ihren Daten befreit. Dann ist die Verzweiflung groß. Dabei wäre es so einfach, durch den Einsatz einer Backup-Software einem Datenverlust vorzubeugen.

Mit einem Backup-Tool lässt sich der Verlust von Daten minimieren. Lösungen zur Datensicherung gibt es viele. Eher ein Außenseiter ist Z-Dbackup vom EDV-Experten Andreas Baumann. Der Berliner tüftelt seit 2001 an diesem kleinen, aber feinen Werkzeug.

Das Tool öffnet sich mit einer klar strukturierten Oberfläche. Trotz der vielen Funktionen lässt es sich auch von Ungeübten leicht bedienen. Mit Hilfe eines Assistenten kann man einen Backup-Auftrag, Set genannt, individuell anlegen. Ein Planer arbeitet Aufträge zu bestimmten Terminen ab. Komplette Backups sind ebenso möglich wie inkre-
mentelle. Es ist sogar möglich, archivierte Daten zu verschlüsseln.

Gut gefällt uns, dass man ausgewählte Dateien sichern kann – beispielsweise Mails und Kontakte von Outlook. Das erspart Fieselarbeit. Leider ist es nicht möglich, einen gestarteten Auftrag zu unterbrechen. Weiterer Wermutstropfen: Das Tool arbeitet langsam. Mit einer XP-Installation zog sich ein Backup von über 4 GB über 35 Minuten hin. Danach brach die Freeware den Vorgang ab. Wer größere Datenbestände sichern will, kommt nicht umhin, die Kaufversion für 25 Euro zu erwerben.

In einem zweiten Test schaufelte das Tool in drei Minuten rund 100 MB auf einen USB-Stick. Die Arbeit am PC wird dabei nicht gestört. Ein Logbuch zeigt hinterher, ob der Job erfolgreich verlaufen ist. Das Tool unterstützt auch die Sicherung auf DVD sowie in Netzwerk-Verzeichnisse und bietet die Möglichkeit, Dateien per FTP auf einem Internet-Server abzulegen. Auch das Synchronisieren von Ordnern wird unterstützt.

Vorsicht: Die Möglichkeit, ein Image (Spiegelbild) der gesamten Festplatte anzu-
legen und mit einer Boot-CD wiederherzustellen, bietet das Programm nicht. Eine verkorkste Windows-Installation kann also nicht wiederhergestellt werden. Das Anlegen und Verwalten von Partitionen geht ebenfalls nicht. Ein gedrucktes Hand-
buch fehlt. Die PDF-Doku ist aber gut.

Fazit: Ein leistungsstarkes Backup-Tool mit intuitiver Bedienung - leider ohne Image-Funktion.

Alternative: Arconis True Image 11 Home ( www.acronis.de ) ist schneller, erzeugt auch Images und bietet ebenfalls viele Funktionen. Preis: rund 50 Euro.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 2,5
Bedienung (35%): Note 2,0
Dokumentation (5%): Note 1,5
Installation/De-Installation (5%): Note 1,0
Systemanforderungen (5%): Note 1,5

GESAMTNOTE: 2,2

Anbieter:

A. Baumann, IMU Hard- und Softwareservice

Weblink:

www.z-dbackup.de

Preis:

Freeware

Betriebssysteme:

Windows 98, 2000, XP, Vista

Plattenplatz:

ca. 17 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
110842