Backup-Software

Backup & Recovery 2011 Home im Test

Dienstag den 17.01.2012 um 08:30 Uhr

von Thomas Hümmler

© Paragon
Backup & Recovery 2011 Home tut, was es soll: Daten sichern. Allerdings fehlen einige wichtige Optionen wie das Verschlüsseln der Daten. Auch dass es im zyklischen Backup keine inkrementellen Sicherungen gibt, ist ärgerlich.
Treiber installieren oder nicht? Bei der Installation des Sicherungsprogramms Backup & Recovery 2011 Home muss der Benutzer entscheiden, ob er den sogenannten Hotcore-Treiber installieren möchte. Der ermöglicht das Sichern gesperrter Festplatten. Der Treiber belegt kaum Speicher, wird allerdings laut Installationsprogramm „speziell für Windows 2000 benötigt“. Das Handbuch verrät kaum mehr: Während der Online-Sicherungen fängt der Treiber für die Windows-NT-Familie Schreibaktivitäten von Programmen und des Betriebssystems auf der Festplatte ab und kontrolliert diese. Mangels Windows 2000 verzichteten wir auf die Installation des Treibers.

Im weiteren Verlauf meldet das Testsystem mit Windows 7 Sicherheitsbedenken und fragt nach, ob der Benutzer die „Gerätesoftware installieren“ will. Das Handbuch informiert nicht darüber, dass das Programm vier Treiber braucht, etwa um Images zu mounten (einzubinden).

Unterschiedliche Arbeitsmodi: Nach dem ersten Start erscheint das Programm im Express-Modus. Der bietet in wenigen Menüs einige Funktionen zum Sichern, Wiederherstellen und Klonen. Letzteres ist nur möglich, wenn der PC mehrere Festplatten hat oder auf der einen mehrere Partitionen. Assistenten helfen dem Benutzer im Express-Modus akkurat, sein Ziel schnell zu erreichen. Planbar ist hier nur der Zeitpunkt des Sicherns.

Anders hingegen der so genannte erweiterte Modus. Da erst fühlt sich ein Profi wohl. Von dort erreicht er Funktionen vom Partitionieren bis zum zyklischen Backup – mit anderen Worten: die Funktion, die Daten in regelmäßigen Abständen sichert. Die Sicherungen lassen sich für täglich, wöchentlich oder monatlich festgelegen. Der Benutzer kann sogar ein Enddatum angeben, nach dem nicht mehr gesichert wird.

Ärgerlich: In diesem wichtigen Modus sind nur Standard- und differenzielle Backups möglich, inkrementelle bleiben hier außen vor.

Auch in manch anderer Hinsicht ist Kritik angebracht: So ist eine kontinuierliche Sicherung wie in Acronis True  Image Home nicht möglich - sieht man von der Möglichkeit ab, per zyklischem Backup einmal täglich differenziell zu sichern. Wer Daten wiederherstellen muss, kann keine  einzelnen Dateitypen aus einer Sicherung auswählen. Da muss der Benutzer das Backup zuvor schon gemäß der Dateitypen zusammengestellt und somit als Filterfunktion benutzt haben.

Auch der Support mit 80 Euro erscheint recht teuer. Das betrifft den Einzelfall, bei dem eine Reaktionszeit von zwei Stunden garantiert wird. Der Privatanwender kann direkt nach dem Kauf 30 Tage lang den Gratissupport nutzen – garantierte Reaktionszeit dort: drei Werktage und nur per Web oder Mail.

Gefallen haben uns die Optionen zur Festplattenverwaltung und zum Klonen. Mit dem neuen Adaptive Restore soll der Benutzer sein gewohntes System selbst auf anderer Hardware wieder zum Laufen bekommen – eine feine Sache, falls wichtige, nicht mehr lieferbare Teile kaputtgehen. Inzwischen sollte es auch selbstverständlich sein, dass Backup-Programme automatisch ihre Arbeit protokollieren. Paragons Lösung tut das und kann vielfältige Ereignisse melden.

Anbieter Paragon
Internet http://www.paragon-software.de
Voraussetzungen (Herstellerangaben)
Prozessor / Arbeitsspeicher Pentium / 256 MB
Plattenplatz 200 MB
Betriebssysteme Windows XP, Vista, 7
Kopierschutz verhindert Kopie auf Festplatte/ DVD nein / nein
Ausstattung und Funktionen (50 %) Gewichtung Note
Systempartition im laufenden Betrieb sichern 7 % ja 1,00
Wiederherstellung sämtlicher Daten aus einer Sicherung aus dem Programm heraus möglich 7 % ja 1,00
Differenz-Backup (sichert nur veränderte Daten im Vergleich zur letzten Sicherung) 4 % ja 1,00
Inkrementelles Backup (sichert nur veränderte Daten im Vergleich zur letzten Sicherung) 4 % ja 1,00
Kontinuierliche Sicherung wichtiger Daten möglich 4 % ja, 1x pro Tag 2,00
Platzeinsparung durch Kompression (in Prozent) 3 % ja, zirka 11 % 1,00
Windows-Bereiche für Teilsicherung wählbar 3 % Outlook, Outlook Express, Windows Mail 4,00
Dateitypen fürTeilsicherung wählbar 4 % Mediendaten und Dokumente 3,00
Sicherung kann in einer Ordnerstruktur angezeigt werden, und einzelne Dateien können wiederhergestellt werden 3 % ja 1,00
Dateitypen für Teilwiederherstellung wählbar 3 % - 6,00
Kann die Registrierdatenbank von Windows separat wiederherstellen 2 % nein 6,00
Differenzielle / inkrementelle Teilsicherung möglich 3 % ja 1,00
Netzwerksicherung möglich 3 % ja 1,00
Ausstattung und Funktionen Summe 50 % Zwischennote 1,92
Leistung und Zuverlässigkeit (30%) Gewichtung Note
Sichern von 10 GB 4 % 01:51:00 5,00
Folgende Programme können mitgesichert werden 2 % - 6,00
Windows-Bereiche für Teilwiederherstellung wählbar 2 % - 6,00
Wiederherstellung einzelner Dateien möglich 3 % ja 1,00
Filter-Funktionen für Sicherung und Wiederherstellung 2 % Dokumenttypen beim Backup 5,00
Notfallsystem für Wiederherstellung vorhanden 3 % ja 1,00
Möglichkeiten zur Planung von Sicherungen 3 % zyklisches Backup 3,00
Außer der Festplatte können folgende Medien für die Sicherung verwendet werden 2 % Netzwerk, (S)FTP, CD, DVD, Blu-ray 2,00
Schutzfunktionen für gesicherte Daten 3 % Passwort für Archiv 5,00
Teilt bei Bedarf eine Sicherung auf mehrere Datenträger auf 2 % ja 1,00
Zeigt den für die Sicherung benötigten Speicherplatz an 2 % ja 1,00
Synchronisiert zwischen zwei Ordnern oder zwei Rechnern 2 % ja 1,00
Leistung und Zuverlässigkeit Summe 30 % Zwischennote 3,13
Bedienung und Dokumentation (20%) Gewichtung Note
Bedienelemente selbsterklärend / deutsch 5 % weitgehend / ja 2,00
Handhabung (persönliche Meinung des Testers) 3 % einfach 1,00
Kosten für Hilfe von einem Mitarbeiter 2 % Einzelfallsupport (79,95 Euro) 6,00
Hilfefunktion / gedruckte Bedienungsanleitung 3 % ausreichend / nicht vorhanden (nur PDF) 4,50
Menüs für Einsteiger / Fortgeschrittene / Profis 4 % ja / nein / ja 2,50
Hilfe im Internet / Anleitung verfügbar / deutsch 3 % ja / ja / ja 1,00
Bedienung und Dokumentation Summe 20 % Zwischennote 2,58
Testnote gut 2,42
Preisurteil preiswert
Preis (UVP des Herstellers) 39,95 Euro

Dienstag den 17.01.2012 um 08:30 Uhr

von Thomas Hümmler

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1283283