2091170

Awox Aromalight Color im Test

22.06.2015 | 10:00 Uhr |

Glühlampen, die sich per App steuern lassen, gibt es bereits zuhauf. Die Awox Aromalight Color kümmert sich jedoch nicht nur die Beleuchtung, sondern sorgt zudem für einen angenehmen Raumduft.

Die Awox Aromalight Color mit E27-Sockel und 7 Watt ist dazu mit einem Mini-Lüfter und einer befüllbaren Aromakapsel ausgestattet, die Sie in die Glühlampe stecken. Mit ein paar Tropfen Duftöl beträufelt, reicht die Aromakapsel etwas eine Woche aus. Über die kostenlose App Awox Smart Control können Sie dann einstellen, wie intensiv die Birne "duften" soll: Sie können die Drehgeschwindigkeit des Lüfters einstellen, der die Duftpartikel im Raum verteilt.

Auch eine Timerfunktion ist vorhanden, so dass Sie den Lüfter beispielsweise immer eine halbe Stunde vor dem Zugbettgehen zur Beduftung Ihres Schlafzimmers anwerfen können. Da der Lüfter nicht komplett lautlos arbeitet, empfehlen wir jedoch, ihn nur anzuwerfen, wenn Sie grade nicht in seiner Nähe sind.

Die Awox-App kann aber nicht nur den Duft steuern. Sie stellen darin auch die Farbe der Lampe und die Leuchtintensität ein. Hier haben Sie vier verschiedene Weißtöne und sieben Farbpresets zur Auswahl. Möchten Sie selbst eine Farbe definieren, geht dies über ein angezeigtes Farbfeld. Auch diverse Farbwechsel und Effekte sind möglich. Allerdings fanden wir hier, dass die Farbwechsel sehr ruckhaft stattfinden und wenig natürlich aussehen.

Beträufeln Sie die Aromakapsel mit Duftöl, hält dies bis zu einer Woche.
Vergrößern Beträufeln Sie die Aromakapsel mit Duftöl, hält dies bis zu einer Woche.
© Verena Ottmann

Die Effekte wie "Disco", bei der die Lampe im Takt Ihrer Musik pulsiert, sind ein netter Gag, aber nicht für längere Zeit geeignet. Die Timer- und Proximity-Funktion, dank der sich die Lampen automatisch anschalten, sobald die eingestellte Zeit gekommen ist oder Sie sich in der Nähe der Lampe befinden, ist dagegen sehr nützlich.

Einrichten klappt einfach und schnell

Zum Verbinden der Lampe mit dem Mobilgerät aktivieren Sie Bluetooth auf Ihrem Smartphone oder Tablet und öffnen die App. Lassen Sie nun alle verfügbaren Geräte über die Option "All devices" anzeigen. Fügen Sie die Aroma Light Color aus der Auswahl hinzu. Die Verbindung steht nun, und Sie können Ihre Einstellungen über die App vorhehmen. Im Test funktionierte dies tadellos und einfach.

Bei der Farbgebung haben Sie die Wahl zwischen farbigen und weißen Presets sowie einem Farbfeld.
Vergrößern Bei der Farbgebung haben Sie die Wahl zwischen farbigen und weißen Presets sowie einem Farbfeld.

Neben der Steuerung von einzelnen Lampen können Sie auch Gruppen definieren und darin bis zu acht Lampen gemeinsam bedienen. So ist es beispielsweise möglich, die Awox-Beleuchtung eines ganzen Raumes über die App zu steuern.

Fazit: Die Awox Aromalight Color ist eine einfach zu bedienende Lampe, die jedoch auch kleine Schönheitsfehler hat. So ist zwar die einfarbige Beleuchtung sehr angenehm und gut anpassbar. Farbwechsel wirken jedoch sehr unnatürlich, und auch die Effekte verlieren leicht ihren Reiz und sorgen dann eher für Kopfschmerzen.

Test: Philips Hue und Friends of Hue

Was den Duft angeht, so funktioniert die Verteilung des Öls gut, auch wenn das Lüftergeräusch dabei stören mag. Das größte Problem liegt hier jedoch nicht im Aromalight Color selbst, sondern vielmehr im Zubehör: Sie müssen nämlich erst mal einen Duft finden, der angenehm riecht. Unserem Testgerät lag beispielsweise ein Zitrus-Öl Marke "Klostein" bei, das in uns nach kürzester Zeit den Wunsch weckte, die Fenster auszuhängen.

Doch lohnt sich nun der Kauf? Kommt drauf an. Für das Aromalight Color spricht die einfache Bluetooth-Verbindung und der Straßenpreis von etwa 45 Euro. Qualitativ hinkt die Lampe zwar meilenweit hinter Konkurrenzprodukten wie Philips Hue hinterher. Hue-Produkte verlangen dafür jedoch Zusatz-Hardware, da sie per WLAN angesprochen werden. Außerdem kosten sie deutlich mehr, denn für eine farbige Lampe zahlen Sie aktuell etwa 60 Euro. Und da ist noch keine WLAN-Bridge inbegriffen. Als ersten Einstieg in die Welt der smarten Beleuchtung ist die Awox Aromalight also durchaus gut geeignet - vor allem, wenn Sie einen guten Duft gefunden haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2091170