Autoradio mit iPod-Steuerung

Pioneer DEH-P4100SD kurz vorgestellt

Donnerstag den 26.03.2009 um 15:21 Uhr

von Martin Hensel

Pioneer DEH-P4100SD
Vergrößern Pioneer DEH-P4100SD
© 2014
Pioneers Autoradio DEH-P4100SD bietet einen SD-Kartenslot, USB- und Front-Aux-Anschlüsse sowie eine iPod-Steuerung. Wir haben das Gerät angetestet.
Mit dem DEH-P4100SD verfolgt Pioneer sein Sound-Drive-Konzept. Dahinter verbirgt sich die Idee, das komplette Musik-Archiv immer bei sich zu haben. Das Autoradio bietet dazu mehrere Möglichkeiten: Zum einen steht ein klassisches CD-Laufwerk mit Unterstützung für MP3-, WMA- und AAC-Dateien zur Verfügung. Zum anderen befinden sich an der Front des Geräts ein USB- und ein Aux-Anschluss. Ein Cardreader ermöglicht zusätzlich den Einsatz von SD- und SDHC-Karten mit bis zu 16 GByte Kapazität. Auch die Steuerung eines iPods über das Autoradio ist möglich.

Der Einbau ist dank der ISO-Stecker und dem mitgelieferten DIN-Adapter schnell erledigt. Die Verarbeitungsqualität des DEH-P4100SD kann sich sehen lassen: Alles wirkt stabil und hochwertig. Lediglich die Befestigung des abnehmbaren Bedienteils scheint etwas wackelig. Die Bedienung erfolgt im Wesentlichen über einen großen Stick. Sie ist schnell erlernt und funktioniert in der Praxis äußerst unkompliziert.

Das einzeilige weiße Display mit 16 Stellen wirkt auf den ersten Blick unspektakulär. Es harmoniert aber recht gut mit der ansonsten blauen Tastenbeleuchtung und lässt sich auch unter ungünstigen Lichtverhältnissen gut ablesen. An der Front sind unauffällig ein USB- und ein Aux-Eingang vorhanden. Über den USB-Port lässt sich beispielsweise ein iPod mit dem Radio verbinden. Die Funktionen des Apple-MP3-Players können direkt über das DEH-P4100SD bedient werden, was in der Praxis gut und komfortabel funktioniert. Lediglich der iPod Shuffle wird nicht unterstützt, da ein 30-poliger Dock-Connector Voraussetzung für den Betrieb am Pioneer-Radio ist.

Pioneer DEH-P4100SD - der Kartenslot
Vergrößern Pioneer DEH-P4100SD - der Kartenslot
© 2014

Auch die Verwaltung von angeschlossenen USB-Sticks, externen Speichermedien oder SD-Karten funktioniert sehr gut. Die Navigation durch die Dateien ist gut gelöst und geht flott über die Bühne, selbst bei langsamen Speichermedien. Der UKW-/MW-Tuner bietet 24 Senderspeicher und überzeugte im Test durch guten Empfang auch bei schlechten Umgebungsbedingungen.

Als Endstufe setzt Pioneer auf ein Mosfet-Exemplar mit 4 x 50 Watt Musikleistung. Der Sound lässt sich über einen parametrischen 3-Band-Equalizer mit fünf Presets an die individuellen Vorlieben anpassen. Zusätzlich sind Tief- und Hochpassfilter, Überblendregler und Loudness an Bord. Per „Advanced Sound Retriever“-Technik werden komprimierte Musikdateien automatisch klangoptimiert. Die Audioqualität lässt wenig Raum für Kritik: Selbst mit Standard-Lautsprechern unseres Test-Golfs wurden subjektiv gute Ergebnisse ohne auffällige Verzerrungen oder Schwächen erzielt. Im Test gefiel uns besonders die kräftige Basswiedergabe des DEH-P4100SD.

Pioneer bietet mit dem DEH-P4100SD ein sehr flexibles Autoradio mit toller Klangqualität an. Sowohl Verarbeitung als auch Bedienung sind überzeugend. Die Möglichkeit, viele unterschiedliche Datenträger als Musikspeicher zu nutzen, ist extrem praktisch. Mit rund 160 Euro ist das Pioneer-Gerät zwar nicht sehr günstig - angesichts der gebotenen Qualität geht der Preis aber völlig in Ordnung.

Hersteller: Pioneer

Donnerstag den 26.03.2009 um 15:21 Uhr

von Martin Hensel

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
200026