53526

Authention 2.1

08.12.2006 | 08:30 Uhr |

Authention 2.1 regelt den Zugriff auf den PC und verschlüsselt Daten. Das Programm besteht aus acht Modulen, die sich separat starten lassen.

Wer viel mit Kundendaten, etwa von Patienten oder Mandaten arbeitet, tut gut daran, die vertraulichen Daten verschlüsselt auf dem PC abzulegen. Dies gilt besonders für Anwender, die per Notebook unterwegs sind. Hier setzt Authention 2.1 an. Die aus acht Modulen bestehende Software regelt den Zugriff auf den PC und verschlüsselt Daten. Jede Komponente lässt sich separat starten. Etwas lästig ist, dass sich gleich sechs Module im System-Tray breit machen. Der Hersteller liebt offenbar die Botanik, denn er greift bei den Symbolen für die Trays auf grüne Blätter zurück. Nett: Wenn ein Modul nicht aktiviert ist, ähnelt es welkem Laub. Wird die Software dagegen zur Pflicht gerufen, ergrünt das Laub und fängt bei kritischen Situationen sogar an zu zittern.

Mit dem Logon-Modul regelt der Anwender den Zugang zum Rechner. Beim Hochfahren identifiziert sich der Nutzer mit Namen und Passwort sowie einer PIN-Nummer. Ein Token dient als PC-Öffner - zum Beispiel ein USB-Stick. Der Vorteil: Solange der USB-Stick im Computer bleibt, kann der Nutzer alles abrufen. Der PC wird aber sofort gesperrt, wenn der Stick abgezogen wird. Welche USB-Sticks auf den PC zugreifen dürfen, legt man in einer Liste fest. Überlisten konnten wir die Software im Test nicht: So lässt sich das Starten im „abgesicherten Modus“ per Mausklick abstellen. Wer sein Passwort vergisst oder wenn ein Token defekt ist, gibt es tatsächlich keine Chance mehr, auf die Daten des Rechners zuzugreifen. Dringend zu empfehlen ist deshalb ein Token-Backup. Diese Funktion versteckt sich im Client des Token Management Systems.

Tatsächlich verblüfft die Fülle der möglichen Einstellungen. Viele Merkmale, etwa „Crypted Group Share“, dürften jedoch nur für Netz-Administratoren von Interesse sein. Die Software ist durch die Aufteilung in Module zwar übersichtlich, dennoch unterliefen uns im Test Bedienungsfehler, die die Arbeit am PC behinderten. Zur Einführung empfiehlt es sich deshalb, die gelungene Flash-Animation genau zu studieren, um Pannen im Vorfeld zu vermeiden. Zusätzlich sind von jedem Modul aus Hilfedateien im PDF-Format abrufbar. Hier geht’s dann ans Eingemachte.

Fazit: Authention 2.1 bietet beeindruckende Schutz-Mechanismen für den PC. Administratoren und sicherheitsbewusste Notebook-Anwender dürften an der Software ihre Freude haben. Für den Heimanwender ist das Produkt überdimensioniert.

Alternative: Die Steganos Security Suite 2006 ( www.steganos.de ) enthält ebenfalls viele Tools zur Datenverschlüsselung sowie zum Diebstahlschutz von Notebooks und ist mit 49,95 Euro deutlich preiswerter.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 1,0
Bedienung (35%): Note 2,0
Dokumentation (5%): Note 1,5
Installation/De-Installation (5%): Note 2,5
Systemanforderungen (5%): Note 1,0

GESAMTNOTE: 1,5

Anbieter:

Digitronic Computersysteme GmbH

Weblink:

www.digitronic.net

Preis:

99 Euro

Betriebssysteme:

Windows 2000, XP

Plattenplatz:

ca. 21,3 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
53526