Mit dem Athlon 1300 bietet AMD wieder den schnellsten PC-Prozessor an. Allerdings schöpft kaum ein Programm derzeit diese Rechenleistung aus.

Wegen des hohen Multiplikators von 13 erkannte unsere Testplatine den Athlon 1300 erst nach einem Bios-Update korrekt. Die Kernspannung liegt unverändert bei 1,75 Volt, die typische Leistungsaufnahme steigt gegenüber dem 1,2-GHz-Modell allerdings um satte 23 Prozent auf 64 Watt - ein guter Kühlkörper ist daher unabdingbar.

Die Testplattform: KT133A-Platine, 128 MB PC133-SDRAM, Windows 98 SE.

Der 1,3-GHz-Athlon erreichte beim Anwendungs-Benchmark Sysmark 2000 220 Punkte. Damit liegt er knapp 18 Prozent vor Intels Flaggschiff Pentium 4 1500.

Im Spiele-Benchmark 3D-Mark 2000 mit aktivierter Befehlssatz-Optimierung erzielte der 1,3-GHz-Athlon 7551 Punkte und kann auch hier dem Pentium 4 1500 (7685 Punkte) Paroli bieten.

Ausstattung: 128 KB Level-1- und 256 KB Level-2-Cache, mit vollem CPU-Takt angesprochen.

Hersteller/Anbieter

AMD

Weblink

www.amd.com

Bewertung

4,0 Punkte

Preis

rund 700 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
15624