Test - Das meint das Web

Asus X301A-RX005V Produkteinschätzung

Samstag, 29.12.2012 | 08:05
ASUS X301A-RX005V (90NLOA124N1322VL15D)
ASUS X301A-RX005V (90NLOA124N1322VL15D)
Preisentwicklung zum Produkt
Asus X301A-RX005V
Vergrößern Asus X301A-RX005V
© Asus
Ein sehr günstiges Notebook bringt Asus mit dem X301A-RX005V auf den Markt. Schwächen leistet sich das Gerät "nur" bei der Verarbeitung, ein Blick darf also auch im Angesicht von Mitbewerbern wie dem Acer Aspire V5 oder Lenovos IdeaPad S300 riskiert werden.
Als CPU setzt das Asus X301A-RX005V auf einen Core i5 mit 2,3 Gigahertz Taktfrequenz, außerdem befinden sich vier Gigabyte Arbeitsspeicher und eine HD Graphics 3000 von Intel im Gehäuse. Ein 13,3 Zoll großer Monitor bietet eine Auflösung von 1.366 * 768 Pixeln, als Datenspeicher stehen 500 Gigabyte zur Verfügung. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt schlanke 499 Euro.

Vorteile des Asus X301A-RX005V

Dass Subnotebooks noch nicht zum alten Eisen gehören, beweist dieses Exemplar recht eindeutig. Es fängt beim gelungenen Design an, das mit weißen und schwarzen Elementen und einer schraffierten Oberfläche im Bereich der Handballen toll aussieht und auf diese Weise auch noch gegen Fingerabdrücke schützt. Weiterhin bewegt sich der Stromverbrauch in einem niedrigen Bereich, so dass die Akkulaufzeiten entsprechend vorbildlich ausfallen.

In Geräten wie dem Asus X301A-RX005V kann aufgrund der Größe kein allzu groß dimensionierter Akku untergebracht werden wie in weniger kompakten Notebooks - doch für eine Laufzeit von fast fünf Stunden unter Last reicht es dennoch. Die stromsparenden Komponenten sind trotzdem schnell genug, um die Zielgruppe eines solchen Notebooks - also Benutzer, die insbesondere Wert auf Büroanwendungen legen - zufriedenzustellen. Abschließend bleibt das Modell schön kühl, so dass sowohl im Idle-Modus als auch unter Last keine Probleme mit zu starken Wärmeemissionen auftreten sollten.

Nachteile des Asus X301A-RX005V

Die Eingabegeräte sind leider nicht besonders gelungen, denn die Tastatur fühlt sich einfach ein wenig zu klapprig an, während das Touchpad mit sehr lauten Eingabetasten nervt. Auch das Display kann mit seinem schwachen Kontrast und der fehlenden Entspiegelung sicherlich keine Preise gewinnen. Dass die Festplatte unter Last ein wenig zu einem störenden Klackern neigt, dürfte hingegen gerade empfindliche Käufer nach einer gewissen Zeit am Notebook belasten.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Netbooknews.de


Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Das Asus X301A-RX005V hätte ein gutes und preiswertes Notebook sein können, doch leider verhindern die genannten Ausreißer eine uneingeschränkte Kaufempfehlung. Die Konkurrenz (deutlich unter 500 Euro) in Form von Aspire V5-431 (ab 399 Euro), Asus U32U (ab 470 Euro) und IdeaPad S300 (ab 450 Euro) ist auch nicht die Krone der Ingenieurskunst. Sie haben aber alle leise Festplatten.' ...

Samstag, 29.12.2012 | 08:05
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1631256