Tablet

Asus Transformer Pad TF300TG im Test

Mittwoch den 17.10.2012 um 12:00 Uhr

von Thomas Rau

ASUS Transformer Pad TF300TG 10.1 32GB Wi-Fi + 3G blau
ASUS Transformer Pad TF300TG 10.1 32GB Wi-Fi + 3G blau
Preisentwicklung zum Produkt
Bildergalerie öffnen Asus Transformer Pad TF300TG
© Asus
Das Asus Transformer TF300TG bringt zwei Dinge mit, die nicht alle Tablets bieten: Ein 3G-Modul und eine Docking-Tastatur. Der Test zeigt, ob das für eine Top-Platzierung reicht.
Das Transformer Pad TF300 ist der kleine Bruder des Full-HD-Tablets Transformer Pad Infinity TF700 . Ihm fehlt der hochaufgelöste Bildschirm. Außerdem sitzt er nicht in einem Metall-, sondern einem Kunststoffgehäuse und ist nicht so leicht und flach wie das TF700. Während es das TF700 mit 64 GB Speicher gibt, verkauft Asus den TF300 mit maximal 32 GB internem Speicher. Im Test war das Modell TF300TG mit 3G sowie der Docking-Tastatur: Im Internet kostet es derzeit rund 580 Euro - ungefähr genauso viel wie das TF700T mit WLAN und ohne Docking.

Bedienung: Fast ganz flüssig

Das Tablet läuft mit Android 4.0.3, ein Update auf Jelly Bean hat Asus schon bereitgestellt. Auf Fingergesten reagiert das TF300TG flüssig: Das Blättern durch Menüs oder Fotos funktioniert schnell und ruckelfrei. Beim Vergrößern von Bildern hinkt die Bildschirmanzeige der Fingerbewegung nur um sekundenbruchteile hinterher. Nicht so angenehm funktioniert die Bedienung des Browser: Besonders auf komplexen Webseiten zittert und wackelt das Bild, wenn Sie schnell scrollen. Vergrößern oder verkleinern Sie die Seite, dauert es ein paar Sekunden, bis sie sich aufgebaut hat.

Schneller Tippen: Die Docking-Tastatur des TF300TG

Beim Eingeben von Texten ist das Transformer TF300T unschlagbar, wenn es in der Docking-Tastatur sitzt. Zwar haben die Tasten einen flachen Hub und sind mit einem Raster von 17,5 Millimeter kleiner als auf einem Notebook. Das Schreibgefühl ähnelt dem auf einem Netbook - Sie tippen auf jeden Fall schneller und bequemer als auf der Bildschirm-Tastatur. Sie können das Tablet zum Transport nicht nur auf die Tastatur klappen. Auch der Neigungswinkel lässt sich anpassen, wenn es gedockt ist: Für den idealen Blickwinkel beim Tippen müssen Sie also nicht Ihre Haltung, sondern nur die des Tablets verändern. Allerdings sollte das eingedockte Tablet auf einer stabilen Oberfläche stehen: Da es schwerer als die Tastatur ist, genügt schon ein kurzer Schubser, um es zum Wackeln zu bringen. Auch wenn Sie es auf den Oberschenkeln platzieren, steht das Tablet sehr unruhig.

Asus Transformer Pad TF300TG im Test-Video
Asus Transformer Pad TF300TG im Test-Video
Das TF300Tg bietet Asus in Blau, Weiß und Rot an
Vergrößern Das TF300Tg bietet Asus in Blau, Weiß und Rot an
© Asus

Gute Ausstattung: 3G und viel Speicher

Die Ausstattung des TF300TG überzeugt auch abgesehen von der Docking-Tastatur, die nicht nur Tasten, sondern auch Anschlüsse für USB und SD-Karte mitbringt. Das Tablet bietet mit 32 GB ordentlich viel Speicher, der sich per Micro-SD-Karte erweitern lässt. USB hat das TF300TG nicht, mit dem mitgelieferten Kabel können Sie es über seinen Docking-Anschluss mit der USB-Buchse eines PCs verbinden. Per Micro-HDMI kommt das Tablet an einen Fernseher oder Monitor, ein passendes Kabel liegt nicht bei. Ein weiterer Anschluss ist der Einschub für eine SIM-Karte, mit der das TF300TG per HSDPA (maximal 21 MBit/s im Download und 5,76 MBit/s im Upload) Daten transportiert. Es gibt auch eine LTE-Variante des TF300: Sie heißt TF300TL. An Bord des TG sind außerdem noch 11n-WLAN (2,4 GHz) sowie Bluetooth 3.0.

Die rückwärtige 8-Megapixel-Kamera schießt sehr scharfe Fotos. Die automatische Belichtung tut aber häufig zu viel des Guten. Farben gelingen ordentlich, wirken aber nicht satt. Die Frontkamera löst 1,2 Megapixel auf und dient auch zum Entsperren des Tablets per Face Unlock. Die Kamera-App können Sie übrigens direkt vom Sperr-Bildschirm starten.

Kein Leichtgewicht, aber recht ausdauernd

Das Tablet wiegt 636 Gramm ohne Docking-Tastatur - durchschnittlich für ein 10-Zoll-Tablet. Das Netzteil fällt dagegen mit 90 Gramm kaum zur Last. Im Akkutest hält das Asus-Tablet deutlich länger beim Abspielen von Videos als beim Surfen per WLAN durch - ein typisches Ergebnis für Geräte mit dem Nvidia Tegra 3. Deutlich ausdauernder sind abgesehen von den iPads das etwas schwerere Acer Iconia A510 mit größerem Akku und das Google Nexus 7. Der Akku in der Docking-Tastatur bringt je nach Anwendung vier bis sechs Stunden mehr Laufzeit.

Mobilität Asus Transformer Pad TF300 (TF300T) (Note: 2,62)
Akkulaufzeit: Internetzugriff per WLAN / Video abspielen 6:20 Stunden / 8:40 Stunden
Gewicht (mit Akku) / Gewicht Netzteil 636 / 90 Gramm

Bildschirm mit Standard-Auflösung

Der Bildschirm des TF300TG zeigt 1280 x 800 Bildpunkte - üblich für ein 10-Zoll-Tablet. Deutlich schärfer ist die Bilddarstellung auf dem Apple iPad 3 oder dem Transformer Pad Infinity. Das IPS-Panel ist sehr blickwinkelstabil, aber nicht übermäßig hell. Außerdem fehlt dem TF300TG der Super-IPS-Modus, der das Infinity über 500 cd/qm hell strahlen ließ.

Bildschirm Asus Transformer Pad TF300 (TF300T) (Note: 3,26)
Diagonale / Auflösung / Punktdichte 10,1 Zoll (25,6 Zentimeter) / 1280 x 800 Bildpunkte / 149 dpi
Helligkeit / Kontrast / Entspiegelung 225 cd/m² / 1032:1 / gering

Als Videospieler zeichnet sich das TF300TG durch eine breite Formatunterstützung aus: Full-HD-Videos bereiten ihm ebenso wenig Probleme wie MP4s mit AVC-High Profile oder MKV- und AVI-Dateien. Das Tempo in den Benchmarks Sunspider und GL Benchmark liegt auf dem Niveau anderer Tegra-3-Tablets. Auch das WLAN schafft ordentliche Transferraten, das TF300TG bringt selbst komplexe Webseiten in rund fünf Sekunden aufs Display. Aber wie bei anderen Asus-Tablets dauert der Dateitransfer per USB beim TF300TG recht lange.

Geschwindigkeit und Multimedia Asus Transformer Pad TF300 (TF300T) (Note: 2,57)
Browser: Geschwindigkeit (Sunspider) / Smartbench 2011 / GL-Benchmark / mittlere Ladezeit für Webseiten 2117.9 Millisekunden / 6189 Punkte / 55 Bilder pro Sekunde / 5,65 Sekunden
WLAN-Geschwindigkeit 27,2 MBit/s
Startzeit: aus ausgeschaltetem Zustand / aus Bereitschafts-Modus 35 / 1 Sekunden
Dateien auf Gerät übertragen (700 MB) 298 Sekunden
HD-Videos auf TV/Monitor flüssig / flüssig

Asus Transformer TF300TG im Test: Fazit

© Asus

Das Asus Transformer TF300TG ist ein ordentliches Tablet: Es gibt zwar einige, die schneller und ausdauernder sind oder ein besseres Display haben. Aber seine Kombination aus üppiger Ausstattung und Docking-Tastatur katapultiert es in die Spitzenplätze der Tablet-Bestenliste.

Der Wow-Effekt fehlt ihm aber, der seinen großen Bruder, das Transformer Pad Infinity , auszeichnet: Wer auf 3G und Tastatur-Dock verzichten kann, greift deshalb lieber zum eleganten Full-HD-Tablet, das mit 64 GB ungefähr so teuer ist wie das TF300TG. Und wer ein 3G-Tablet für unter 400 Euro sucht, ist beim Samsung Galaxy Tab 2 10.1 besser aufgehoben.

Testergebnis (Noten) Asus Transformer Pad TF300 (TF300T)
Testnote gut ( 2,19 )
Preis-Leistung preiswert
Bedienung (25 %) 1,79
Mobilität (20 %) 2,62
Bildschirm (20 %) 3,26
Ausstattung (17 %) 1,88
Geschwindigkeit und Multimedia (15 %) 2,57
Service (3 %) 1,96
Aufwertung Docking-Tastatur (0,20)
Ausstattung Asus Transformer Pad TF300 (TF300T) (Note: 1,88)
Prozessor Nvidia Tegra 3 (1,5 GHz)
Maße (L x B x H) 26,2 x 18,1 x 1,0 Zentimeter
Betriebssystem Android 4.0.3
eingebauter / zusätzlicher Speicherplatz (Art) 32 GB (Flash) / keiner mitgeliefert
Wireless-LAN / Bluetooth / UMTS / GPS 802.11n / 3.0 / 21 MBit/s / ja
USB nein
HDMI 1
Kartenleser (Formate) ja (Micro-SD)
Einschub für SIM-Karte ja
Kamera ja (3264 x 2448 Pixel)
Internetkamera ja (1280 x 960 Pixel)
Dockinganschluss ja
Audioausgang ja
Mikrofon ja
Lieferumfang Tastatur-Dock (mit Akku, SD-Kartenleser, USB 2.0), Netzteil, USB-Kabel, Putztuch
Bedienung Asus Transformer Pad TF300 (TF300T) (Note: 1,79)
Bildschirm / Bildschirm-Tastatur / Mehrfinger-Gesten / Bildschirm-Technik ordentlich / angenehm / ja / kapazitiv
Spracheingabe ja
Allgemeine Daten Asus Transformer Pad TF300 (TF300T)
Internetadresse von Asus www.asus.de
Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis) 599 Euro / 569 Euro
Technische Hotline 01805/010920
Garantie 24 Monate
Service Asus Transformer Pad TF300 (TF300T) (Note: 1,96)
Garantie 24 Monate
Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar 01805/010920 / ja / nein / 9 Stunden / ja / ja

Mittwoch den 17.10.2012 um 12:00 Uhr

von Thomas Rau

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1465599