1799545

Tablet-PC

Asus Transformer Book TX300CA im Test

03.09.2013 | 11:00 Uhr |

Den Mix aus Tablet und Ultrabook treibt das Asus Transformer Book weiter als andere Hybrid-Geräte. Lesen Sie im Test, ob die Kombination dadurch stimmig wird.

Tablet oder Notebook: Bei keinem Hybrid-Gerät ist diese Frage so schwer zu beantworten wie beim Asus Transformer Book. Das Windows-8-Tablet wird in der mitgelieferten Docking-Tastatur zum vollwertigen Notebook, weil nicht nur das Design stimmig ist. Sondern die Docking-Tastatur erweitert das Tablet um zahlreiche Anschlüsse, einen zusätzlichen Akku und eine 500 GB große Festplatte.

Rechenleistung

Sowohl als Tablet wie als Notebook überzeugt das Transformer Book mit hoher Rechenleistung und schneller Touchscreen-Bedienung. So lange Sie sich in der Kachel-Oberfläche von Windows 8 bewegen, reagiert das Tablet blitzschnell auf Fingergesten - zum Beispiel beim Scrollen und Zoomen im Browser. Arbeiten Sie im Desktop-Modus mit den üblichen Windows-Programmen sorgen die Ultra-Low-Voltage-CPU Core i5-3517U (1,9 GHz) sowie eine 128 GB große SSD von Sandisk für Tempo wie in anderen Ultrabooks. Außer für 3D-Spiele liefert das Transformer Book so bei allen Anwendungen hohe Geschwindigkeit.

Geschwindigkeit und Multimedia

Asus Transformer Book TX300CA (Note: 1,56)

Browser: Geschwindigkeit (Sunspider) / 3D Mark (Ice Storm) / GL-Benchmark / mittlere Ladezeit für Webseiten

509,7 Millisekunden / 25.777 Punkte / 72 Bilder pro Sekunde / 4,74 Sekunden

WLAN-Geschwindigkeit

63,0 MBit/s

Startzeit: aus ausgeschaltetem Zustand / aus Bereitschafts-Modus

14 / 1 Sekunden

HD-Videos auf TV/Monitor

flüssig / flüssig

Das Hybrid-Problem

Fast alle Hybrid-Geräte haben aber ein Problem: Sie wollen Tablet und Notebook in einem sein, sind aber nie so gut wie die spezialisierten Geräte. Das Asus Transformer Book beispielsweise wiegt 980 Gramm als Tablet - viel zu schwer, um es länger im Stehen oder Gehen zu nutzen. Ins Dock gesteckt zeigt die Waage 1,94 Kilogramm: Das ist deutlich schwerer als ein 13-Zoll-Ultrabook - und aufgrund des Docking-Mechanismus ist das zusammengeklappte Transformer Book auch deutlich dicker.

Mobilität

Asus Transformer Book TX300CA (Note: 3,76)

Akkulaufzeit: Internetzugriff per WLAN / Video abspielen

5:12 Stunden / 3:58 Stunden

Gewicht (mit Akku) / Gewicht Netzteil

980 / 190 Gramm

Ähnlich zwiespältig sind die Ergebnisse bei der Akku-Laufzeit: Mit unserem Notebook-Benchmark gemessen hält das Transformer Book rund 4,5 Stunden durch. Das ist ganz okay, doch viele Ultrabooks halten deutlich länger durch - vor allem weil sie einen größeren Akku besitzen als der Asus-Hybride mit 38 Wattstunden. Bei den Tablet-Tests liefert das Transformer Book mit Laufzeiten zwischen vier und fünf Stunden eher schwache Ergebnisse. Etwas ausdauernder läuft es, wenn das Tablet in der Tastatur steckt und deren Akku nutzen. Dazu aktivieren Sie den sogenannten Tablet-Modus: Dann werden Festplatte und Anschlüsse in der Tastatur ausgeschaltet. Das bringt rund zwei Stunden mehr Akkulaufzeit, schränkt den Nutzen des Transformer Book als Ultrabook aber wieder ein.

Bildschirm

Asus Transformer Book TX300CA (Note: 3,75)

Diagonale / Auflösung / Punktdichte

13,3 Zoll (33,8 Zentimeter) / 1920 x 1080 Bildpunkte / 166 ppi

Helligkeit / Kontrast / Entspiegelung

201 cd/m² / 609:1 / gering

Bildschirm und Tastatur

Der Bildschirm überzeugt mit hoher Full-HD-Auflösung und einem sehr weiten und stabilen Blickwinkel. Helligkeit und Kontrast fallen dagegen nur durchschnittlich aus - bei hellem Umgebungslicht stören Reflexionen auf der glänzenden Oberfläche.

Zugeklappt ist das Transformer Book deutlicher dicker als ein Ultrabook
Vergrößern Zugeklappt ist das Transformer Book deutlicher dicker als ein Ultrabook

Die Tasten der Docking-Tastatur sind so groß wie bei einem Notebook. Tippen geht darauf natürlich viel schneller und bequemer als auf der Bildschirm-Tastatur. Mit dem etwas undeutlichen Druckpunkt, den schwammigen Tasten und dem flachen Hub kann sie allerdings mit einer guten Notebook-Tastatur nicht mithalten. Immerhin ist sie hinterleuchtet - mit der Tablet/-Notebook-Kombi können Sie also auch im Dunkeln arbeiten.

Das Zusammenbauen von Tablet und Tastatur funktioniert zuverlässig: Sie setzen das Tablet an der markierten Stelle in den Docking-Anschluss und schieben es nach unten bis es einrastet. Das Tablet sitzt recht fest, hat aber ganz leichtes Spiel. Unschönes Detail: Das Windows-Symbol auf dem Tablet-Rahmen wird durch die Leiste des Docking-Anschlusses verdeckt.

In der Docking-Tastatur stecken ein Akku, eine 500-GB-Festplatte und zahlreiche Anschlüsse
Vergrößern In der Docking-Tastatur stecken ein Akku, eine 500-GB-Festplatte und zahlreiche Anschlüsse

Aus dem Docker lösen Sie das Tablet, indem Sie den Schiebeschalter auf der Tastatur nach links bewegen. Durch die schwere Tastatur ist die Kombination gut ausbalanciert, wenn Sie das Transformer Book auf dem Oberschenkel platzieren - das geht mit den meisten gedockten Tablets nicht so bequem. Im Tastatur-Dock sitzen zahlreiche Anschlüsse, die das Tablet zum Notebook machen: SD-Kartenleser (links), ein ausklappbarer Gigabit-LAN-Port, zweimal USB 3.0 sowie ein Mini-Displayport.

Asus Transformer Boox TX300CA im Test: Fazit

Das Asus Transformer Book bietet hohe Rechenleistung und eine gute Ausstattung - beides hilft im Tablet- und im Notebook-Modus. Doch die Hybrid-Konstruktion leidet in beiden Modi unter dem hohen Gewicht und der kurzen Akkulaufzeit: In den Kernkompetenzen eines mobilen Gerätes überzeugt es also weniger.

Trotz des eleganten Designs und des stabilen Gehäuses ist das 2-1-Gerät daher für unterwegs weniger geeignet als ein einzelnes Tablet oder Ultrabook. Dafür ist der Preis zu hoch.

Testergebnis (Noten)

Asus Transformer Book TX300CA

Testnote

gut ( 2,31 )

Preis-Leistung

zu teuer

Bedienung (25 %)

1,44

Mobilität (20 %)

3,76

Bildschirm (20 %)

3,75

Ausstattung (17 %)

2,70

Geschwindigkeit und Multimedia (15 %)

1,56

Service (3 %)

1,99

Aufwertung

beleuchtete Docking-Tastatur mit Akku, HDD (0,30)

Ausstattung

Asus Transformer Book TX300CA (Note: 2,70)

Prozessor

Intel Core i5-3917U (1,9 GHz)

Maße (L x B x H)

34,3 x 21,3 x 1,05 Zentimeter

Betriebssystem

Windows 8 (64 Bit)

eingebauter Speicherplatz (Art)

128 GB (Flash)

Wireless-LAN / Bluetooth / UMTS / GPS

802.11n / 4.0 / nicht vorhanden / nein

USB

-

HDMI

1 (Micro)

Kartenleser (Formate)

ja (Micro-SD)

Einschub für SIM-Karte

nein

Kamera

nein ( Pixel)

Internetkamera

ja (1280 x 720 Pixel)

Dockinganschluss

1

Audioausgang

1

Mikrofon

ja

Lieferumfang

Schutzhülle, Docking-Tastatur (Akku, SD-Kartenleser (links), Gigabit-LAN (ausklappbar; ASIX AX88179 USB 3.0 to Gigabit Ethernet Adapter), 2x USB 3.0, Mini-Displayport (links)

Anschlüsse in der Docking-Tastatur

SD-Kartenleser, Gigabit-LAN, zweimal USB 3.0, Mini-Displayport

Bedienung

Asus Transformer Book TX300CA (Note: 1,44)

Bildschirm / Bildschirm-Tastatur / Mehrfinger-Gesten / Bildschirm-Technik

sehr angenehm / angenehm / ja / kapazitiv

Spracheingabe

ja

Allgemeine Daten

Asus Transformer Book TX300CA

Internetadresse von Asus

www.asus.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)

1399 Euro / 1380 Euro

Technische Hotline

01805/010920

Garantie

24 Monate

Service

Asus Transformer Book TX300CA (Note: 1,99)

Handbuch: deutsch / gedruckt / umfangreich / als PDF

ja / ja / ja / nein

Garantie

24 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

01805/010920 / ja / nein / 7 Stunden / ja / ja

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

www.asus.de / ja / ja / ja / ja

0 Kommentare zu diesem Artikel
1799545