1711544

Asus RT-AC66U im Test

16.04.2013 | 11:00 Uhr |

Stolz reckt der Asus RT-AC66U seine drei Antennen in die Höhe: Sie machen ihn im Test zum derzeit schnellsten 11ac-WLAN-Router. Seine Schwächen liegen woanders.

Der Asus-Router entzieht sich dem Trend, den Router zum klavierlackierten Wohnzimmer-Accessoire zu machen: Er präsentiert stolz seine drei (abnehmbaren) Antennen. Damit jagt er theoretisch bis zu 1,3 GBit/s über 5 GHz und gleichzeitig bis zu 450 Mbit/s über 2,4 GHz durch die Luft - wie die meisten 11ac-WLAN-Router auch.

Tempo

Dieses Tempo-Versprechen kann er im Test sogar einigermaßen einlösen. Mit Höchstgeschwindigkeit rast er auf der kurzen Distanz durchs 5-GHz-Band und lässt auch über 2,4 GHz die Konkurrenz hinter sich. Im besten Fall - 5 GHz, drei Meter Entfernung, mehrere Verbindungen - schaufelt er 622 MBit/s durch die Luft. Auch mit dem Störfeuer anderer WLANs kommt der Asus RT-AC66U gut zurecht: Über 2,4 GHz liefert er Top-Tempo sowohl über die kurze wie die lange Distanz.

TEMPO

Asus RT-AC66U (Note: 1,97)

2,4 GHz, mehrere Verbindungen: kurze Distanz / lange Distanz

132 / 79 MBit/s

5 GHz, mehrere Verbindungen: kurze Distanz / lange Distanz

622 / 62 MBit/s

2,4 GHz, Praxis-Bedingungen: kurze Distanz / lange Distanz

87 / 48 MBit/s

5 GHz, Praxis-Bedingungen: kurze Distanz / lange Distanz

180 / 49 MBit/s

Sicherheit

Weniger gefällt er in Sachen Sicherheit: Der Router ist nicht ab Werk verschlüsselt und auch der Einrichtungsassistent besteht nicht auf einem sicheren WLAN-Passwort. Er empfiehlt zwar dringend eines zu setzen, die Konfiguration geht aber auch weiter, wenn Sie dies unterlassen. Ähnlich inkonsequent schützt der RT-AC66U sein Menü: Es muss zwar ein Kennwort gesetzt werden - allerdings hat er nichts dagegen, dass Benutzername und Kennwort identisch sind, und auch das bestehende akzeptiert er. Wenn Sie sich aber mit Routern auskennen, können Sie den RT-AC66U ohne Aufwand sicher machen - er unterstützt sogar WPA2-Enterprise für Unternehmen. Die Kindersicherung funktioniert anders als bei anderen Routern nicht über vorkonfigurierte Sperrlisten: Sie können stattdessen WLAN-Clients über ihre MAC-Adresse auswählen und für bestimmte Zeiträume vom Netzwerk aussperren. Aber der Router bietet auch die üblichen Zugriffsfilter über URL-Sperren, Schlüsselwörter oder Zeitpläne. Der Fernzugriff ist standardmäßig ausgeschaltet und lässt sich beim Aktivieren auf eine bestimmte IP begrenzen. UPnP ist nicht abgeschaltet.

Sicherheit

Asus RT-AC66U (Note: 3,20)

Verschlüsselung: WPA2-Enterprise / WPA2-Personal / WPA / WEP

ja / ja / ja / ja

WPS

ja

ab Werk verschlüsselt / Assistent fordert Verschlüsselung

nein / nur Empfehlung

ab Werk ausgeschaltet: Fernzugriff / UPnP

ja / nein

Gästezugang möglich

ja

WLAN / SSID abschaltbar

zeitgesteuert / ja

Filter: nach MAC-Adresse / nach Dienst / nach URL / Zeitsperre / Ping-Filter

ja / nein / ja / ja / ab Werk

Versand Fehlerprotokoll per Mail

nein

Handhabung

Das Menü ist übersichtlich, versammelt aber neben wichtigen Funktionen wie beispielsweise einem Datenvolumen-Manager auch einige Spielereien. Außerdem bietet der Router keine lokale Menü-Hilfe, sondern verweist auf eine allgemeine Support-Webseite von Asus. Ein bisschen sorgfältiger dürfte das Menü auch redigiert sein - es finden sich Perlen wie "PPPoE…Auch bekannt als PPPoE."

Handhabung

Asus RT-AC66U (Note: 1,50)

Port-Forwarding / IP nach MAC / Exposed host

Port-Bereiche und Trigger / ja / ja

Einrichtungsassistent / deutsches Menü / umfangreiche Menühilfe

ja / ja / nein

Firmware-Update / Einrichtungen sichern und wiederherstellen

automatisch / ja

Ausstattung

Wie es sich für einen aktuellen Router gehört, ist der Asus RT-AC66U top ausgestattet, unter anderem mit vier Gigabit-LAN-Ports und zwei USB-Anschlüssen. An die lässt sich auch ein UMTS-USB-Stick anschließen, um den WLAN- zum mobilen Router zu machen. Über einen DynDNS-Dienst von Asus können Sie auch per Internet auf die Daten eines angeschlossenen Massenspeichers zugreifen. Dazu sollen Sie allerdings dessen Nutzungsbedingungen akzeptieren, die sich aber nirgendwo abrufen lassen. Mit der englischsprachigen App Ai Cloud (iOS, Android) können Sie per Smartphone auf Netzwerk- und USB-Freigaben im lokalen Netzwerk zugreifen. Für Internet-Zugriff müssen Sie erst Port-Forwarding einrichten. Außerdem können Sie die Inhalte auf dem Datenträger mit dem Asus-Cloudspeicher Webstorage abgleichen. Der Router dient nicht nur als Datei-sondern auch als Medien-Server (DLNA, iTunes), über das Tool Download Master können Sie ihn als Torrent-Client nutzen. Drei Gästenetzwerke lassen sich pro Frequenzband mit eigener SSID und eigenem Passwort einrichten sowie nach Zeit begrenzen. Und schließlich arbeitet er auch als Access Point, Bridge und Repeater - im WDS-Modus aber maximal mit WEP-Verschlüsselung.

Ausstattung

Asus RT-AC66U (Note: 1,00)

unterstützte Frequenzen

2,4 + 5 GHz gleichzeitig

separate Verschlüsselung / manuelle Kanalwahl pro Band

ja / ja

LAN-Switch: Geschwindigkeit / Anzahl der Ports

Gigabit / 4

USB: Anzahl / unterstützte Dateigröße

2 / mehr als 4 GB

Antennen abnehmbar

ja

File-Server / Medien-Server / Quality-of-Service-Einstellungen

ja / ja / ja

Verbindung dauerhaft halten / DNS-Server einstellbar / DynDNS / IPv6

ja / ja / ja / ja

Lieferumfang

CD (Einrichtungsassistent, Router-Dienstprogramm, Netzwerkdrucker-Tool, Handbuch), Netzteil, LAN-Kabel, Standfuß

Stromverbrauch

Die hohe Leistung erkauft sich der Router allerdings mit einem sehr hohen Stromverbrauch - im Betrieb genehmigt er teilweise über zwei Watt mehr als andere 11ac-Geräte.

Umwelt und Gesundheit

Asus RT-AC66U (Note: 3,91)

Stromverbrauch Ruhe / WLAN-Übertragung

11,4 / 17,2 Watt

Asus RT-AC66U im Test: Fazit

Hohes Tempo ist der Auftrag des Asus-Routers - und den erfüllt er konsequent. Wer hohe Datenraten wünscht und sich am Antennenwald und dem hohen Stromverbrauch nicht stört, darf zugreifen. Am besten kennen Sie sich auch mit den wichtigsten Sicherheitseinstellungen aus - hier könnte der Router den Nutzer mehr unterstützen. Ansonsten gibt es bei der Handhabung und der üppigen Ausstattung nichts zu mäkeln.

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Asus RT-AC66U

Testnote

2.05 (gut)

Preis-Leistung

preiswert

Tempo (35 %)

1,97

Sicherheit (25 %)

3,20

Ausstattung (25%)

1,00

Handhabung (10%)

1,50

Stromverbrauch (3%)

3,91

Service (2 %)

2,25

ALLGEMEINE DATEN

Asus RT-AC66U

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)

170 Euro / 160 Euro

Garantiedauer

36 Monate

Service

Asus RT-AC66U (Note: 2,25)

Garantiedauer

24 Monate

Service-Hotline: deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

ja / nein / 7 Stunden / ja / ja

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

www.asus.de / ja / ja / ja / ja

0 Kommentare zu diesem Artikel
1711544