79890

Asus P5AD2-E Wireless Edition

08.12.2004 | 11:51 Uhr |

Die teuerste Platine im Testfeld.

Die Asus P5AD2-E Wireless Edition ist die teuerste Platine im Testfeld, dafür ist sie aber auch am besten ausgestattet: WLAN onboard, IDE- und SATA-Raid-Controller sowie neun SATA- und drei IDE-Kabel. Einem kabellosen Netzwerk und reichlich Festplattenplatz steht also nichts im Wege. Auch das Software-Paket fiel ausgesprochen üppig aus und kommt vor allem Anwendern mit DVD-Brenner zugute, weil es Player-Software, Brennprogramme und andere Schmankerl enthält. Die Pluspunkte bei der Ausstattung musste die Platine bei den Stabilitätstests jedoch wieder abgeben: Zwar durchlief sie alle Tests bis auf den Winword-Test einwandfrei (den schaffte bisher keine Sockel-775-Platine), brauchte dafür jedoch ziemlich lange. Am Platinen-Layout und der Handhabung allgemein hatten wir nichts auszusetzen.

TECHNISCHE DATEN

Chipsatz

Intel 925X

Getestete Bios-Version

AMI 1001A

Anzahl Dimm-Sockel/max.

4/4096

Speicherausbau (MB)

Anzahl PCI-Slots

3

Grafikkarten-Slot

PCI-Express

Anzahl IDE-Kanäle

3

Anzahl SATA-Buchsen

8

Anzahl USB-Anschlüsse

8

Soundfunktion

AC97-Codec C-Media CMI9880

Lieferumfang

Win DVD 5, Win DVD Creator 2, Win RIP 2

PC-WELT-TESTERGEBNISSE

Blade Enc Encodieren (ms)

874,6

(Best 838,1)

Excel 7.0 (ms)

434,7

(Best 343,6)

Avi2Mpeg Konvertieren (ms)

654,6

(Best 636,1)

Corel Photopaint (ms)

34,5

(Best 22,9)

Winrar Komprimieren (ms)

618,6

(Best 442,8)

Winrar Dekomprimieren (ms)

36,8

(Best 34,4)

Winword 95 (ms)

abgebrochen

(Best -)

Service / Garantie

02102/95990 / 24 Mon.

Anbieter:

Asus

Weblink:

www.asuscom.de

Qualitätsnote/Preis-Leistungsnote:

2,4 / 2,6

Preis:

rund 250 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
79890