1648228

Asus N56VJ im Test

13.12.2012 | 14:15 Uhr |

Das Asus N56VJ gibt Ihnen was auf die Augen und die Ohren: Das 15,6-Zoll-Notebook bringt ein Full-HD-Display und einen externen Subwoofer mit. Der Test klärt, ob der Laptop ein Fest für alle Sinne ist.

Für 900 Euro muss dem Notebook-Käufer heute schon richtig was geboten werden - wenn das Gerät nicht mit Top-Grafikkarte, super-schneller SSD, extrem flachen Gehäuse oder einem Apfel auf dem Deckel aufwarten kann.

Asus setzt beim N56VJ voll auf Multimedia: Im Notebook sitzt ein 15,6 Zoll großes Samsung-Panel mit Full-HD-Auflösung. Das ergibt eine Punktedichte von 141 ppi und ein angenehm scharfes Bild. Und Sie bekommen durch die hohe Auflösung große Excel-Tabellen und viele Werkzeug-Leisten auf den Schirm ohne sich den Scroll-Finger zu verrenken. Noch besser: Das Display ist sehr hell und entspiegelt, könnte aber einen höheren Kontrast vertragen. Farben stellt es angenehm neutral dar, ein bisschen mehr Sättigung wäre schöner für Fotos und Filme gewesen. Immerhin können Sie viele Leute vors Notebook holen, denn der stabile Blickwinkel ist erfreulich weit.

BILDSCHIRM

Asus N56VJ (Note: 2,11)

Größe

39,6 Zentimeter / 15.6 Zoll

Auflösung

1920 x 1080 Bildpunkte

Punktedichte

141 dpi

Helligkeit

287 cd/m²

Helligkeitsverteilung

77 %

Kontrast

565:1

Entspiegelung

hervorragend

Mehr Bass bitte: Externer Subwoofer fürs Asus N56VJ

Zweiter Hingucker beziehungsweise Hinhörer beim Asus N56VJ ist der mitgelieferte externe Subwoofer. Sie schließen das kaffeebechergroße Gerät links am Notebook an - und ab geht die Post. Er ist natürlich keine Konkurrenz für ausgewachsene Heim-Kino-Systeme: Aber für ein Notebook liefert das Asus N56VJ einen sehr ordentlichen Bassdruck. Problematisch ist, dass sich die Tieftonquelle leicht orten lässt: Sie hören immer deutlich heraus, wo der Mini-Subwoofer steht.

It might get loud: Asus N56VJ mit externem Subwoofer
Vergrößern It might get loud: Asus N56VJ mit externem Subwoofer

Asus N56VJ: Geschwindigkeit und Ausstattung

Die Rechenleistung des Asus-Notebooks ist ordentlich und reicht für das Alltags-Geschäft aus. Doch in den Zeiten SSD-beschleunigter Ultrabooks löst die Kombination aus Core i5 und Festplatte keine Begeisterungsstürme aus. Selbst den üblicherweise erfreulich knackigen Start von Windows 8 dehnt die HDD im Asus-Notebook auf über eine Minute.

Asus pfeift aufs SSD-Tempo und spendiert dem N56VJ dafür eine große 1-TB-Festplatte. Auch die weitere Ausstattung verdient sich gute Noten - zum Beispiel mit 4 USB-3.0-Anschlüssen. Zum totalen Glück fehlen höchstens ein Blu-ray-Laufwerk und ein 5-GHz-WLAN, das eingebaute WLAN-Modul überträgt nur einen Datenstrom über 2,4 GHz. Ein bisschen meckern muss ich aber doch: Der Kartenleser liegt schlecht erreichbar unter der Frontkante des Gehäuses.

Die Spieleleistung geht in Ordnung: Zwar wäre eine Geforce GT 640M eine passendere Lösung für das Full-HD-Display gewesen. Aber mit der eingebauten GT 635M laufen zumindest ältere Spiele in der maximalen Auflösung problemlos: Far Cry 2 (Detailstufe: Hoch) brachte es beispielsweise auf 37 Bilder pro Sekunde.

GESCHWINDIGKEIT

Asus N56VJ (Note: 3,51)

Geschwindigkeit bei Büro-Programmen

65 Punkte (von 100)

Geschwindigkeit bei Multimedia-Programmen

61 Punkte (von 100)

Geschwindigkeit bei 3D-Spielen

66 Punkte (von 100)

Startzeit

67 Sekunden

Asus N56VJ: Akkulaufzeit

Bei Gewicht und Akkulaufzeit liefert das Asus N56VJ die erwarteten Ergebnisse für ein 15,6-Zoll-Notebook: Es ist mit knapp 2,7 Kilogramm weder übermäßig leicht, noch mit knapp sechs Stunden Akkulaufzeit extrem ausdauernd. Richtig tragisch ist das nicht, denn das N56VJ ist eben für den Schreibtisch-Einsatz gedacht und nicht für unterwegs.

MOBILITÄT

Asus N56VJ (Note: 3,99)

Akkulaufzeit

5:55 Stunden

Gewicht: Notebook (mit Akku) / Netzteil

2690 / 481 Gramm

Asus N56VJ: Tastatur und Touchpad

Links über der Tastatur sitzt eine Spezial-Taste: Die können Sie über die Software Instant Key mit einer beliebigen Funktion belegen - um zum Beispiel die Lautsprecher stumm zu schalten. Die Tastatur besitzt einen klaren Druckpunkt, ist stabil eingebaut und bietet daher ein angenehmes Tipp-Gefühl. Zehnfinger-Tipper stören sich aber daran, dass der Cursor-Block nicht abgesetzt und daher nicht blind zu erfühlen ist. Außerdem sind die Tasten im Ziffernblock deutlich schmaler als die anderen. Pluspunkt: Die Tastatur ist beleuchtet.

Das große Touchpad erleichtert das Bedienen der Kachel-Oberfläche etwas. Auch Mehr-Finger-Gesten setzt es flüssig um. Allerdings ist sein Tastendruckpunkt nur auf der linken Seite deutlich, rechts ist das Touchpad unangenehm lapprig. Im Test stießen wir auf ein Problem: Die Wiederherstellung von Windows gelingt nicht über die Systemsteuerung, sondern erst als wir das Notebook mit der Taste F9 in die Windwos-Pre-Boot-Umgebung starten.

Asus N56VJ im Test: Fazit

Für das Plus bei Bild und Ton zahlen Sie beim Asus N56VJ einen deutlichen Aufpreis: Denn ein ähnlich ausgestattetes Notebook ohne Full-HD-Auflösung und Sound-Extras bekommen Sie für 200 Euro weniger. Doch wenn Sie für übersichtlicheres Arbeiten oder hochauflösende Filme ein Full-HD-Display benötigen, ist das Geld gut angelegt. Denn das Asus N56VJ sieht nicht nur gut aus, sondern hört sich auch gut an und leistet sich im Test keine groben Schwächen.

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Asus N56VJ

Testnote

2.74 (befriedigend)

Preis-Leistung

preiswert

Geschwindigkeit (25 %)

3,51

Ausstattung (20 %)

1,86

Bildschirm (20 %)

2,11

Mobilität (20 %)

3,99

Tastatur (5 %)

1,61

Umwelt und Gesundheit (5 %)

3,38

Service (5 %)

2,34

Aufwertung

0,10 (beleuchtete Tastatur)

DIE TECHNISCHEN DATEN

Asus N56VJ

Prozessor (Taktrate)

Intel Core i5-3210M (2,50 GHz)

verfügbarer Arbeitsspeicher (eingebauter Arbeitsspeicher), Typ

5890 MB (6144 MB), DDR3-1600

Grafikchip (Grafikspeicher)

Nvidia Geforce GT 635M (2048 MB )

Bildschirm: Diagonale, Auflösung, Typ

15.6 Zoll (39.6 Zentimeter), 1920 x 1080, Matt

Festplatte

910,5 GB (nutzbar)

optisches Laufwerk

Matsushita (DVD-Brenner)

Betriebssystem

Windows 8 64 Bit

LAN

Gigabit-Ethernet

WLAN

802.11n (2,4 GHz, 150 Mbit/s)

Bluetooth

Bluetooth 4.0

Schnittstellen Peripherie

4x USB 3.0 (2 rechts, 2 links), 1x Kartenleser (vorne, SD, MS/Pro), 1x LAN (rechts)

Schnittstellen Video

1x VGA (links), 1x HDMI (links), 1x Webcam

Schnittstellen Audio

Audioausgang (analog, digital)/-eingang (analog), Mikrofon

UMWELT UND GESUNDHEIT

Asus N56VJ (Note: 3,38)

Betriebsgeräusch: geringe /hohe Last

0,5 / 1,2 Sone

ALLGEMEINE DATEN

Asus N56VJ

Internetadresse von Asus

www.asus.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)

949 Euro / 899 Euro

Technische Hotline

01805/010920

Garantiedauer

24 Monate

0 Kommentare zu diesem Artikel
1648228