149988

Asus A7V

30.10.2000 | 00:00 Uhr |

Eine sehr gute, aber teure Platine.

Die A7V kommt mit zusätzlichem Ultra-DMA/100-Controller, mit AGP-Pro-Slot für besonders leistungshungrige Grafikkarten sowie 5 USB-Anschlüssen. Ein AC97-Codec fehlt dagegen, obwohl die Lötpunkte dafür vorhanden sind (Ausstattungs-Note 1,8).

Bei den Kompatibilitätstests gab’s keine Probleme: Die Platine arbeitete mit allen eingesteckten Komponenten einwandfrei zusammen - Note 1,0. Sie können den Systemtakt (Front Side Bus) von 90 bis 145 MHz in 5-MHz-Schritten einstellen - Übertaktbarkeits-Note 2,0.

Zur Handhabung (Note 1,1): Das englischsprachige Handbuch ist sehr gut, die Komponenten sind prima zu erreichen. Asus bietet magere 12 Monate Garantie und eine sehr kompetente, aber kaum erreichbare Hotline (02102/95990) - Service-Note 3,0.

Ausstattung: Chipsatz VIA KT 133; Award-Bios 6.0; 4 PCI, 1 PCI/AMR-Kombi; 3 Speicherbänke (maximal 1536 MB SDRAM); 1 parallel, 2 seriell.

Hersteller/Anbieter

Asus

Telefon

02102/95990

Weblink

www.asuscom.de

Bewertung

5 Punkte

Preis

rund 400 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
149988