142924

Arctor 2.0

11.12.2006 | 08:30 Uhr |

Backups werden noch immer viel zu selten gemacht. Mit Arctor, das für den privaten Einsatz gratis ist, stellen Sie einmal Ihre Backup-Regeln auf und können das Thema Datensicherung danach vergessen.

Arctor ist ein günstiges Backup-Programm – für den Privatgebrauch sogar kostenlos. Einschränkung: Der Anwender kann dann nur fünf Backup-Regeln vorgeben statt einer unbegrenzten Anzahl und die gesicherten Daten werden nicht im Zip-Format komprimiert. Als Backup-Regel lässt sich beispielsweise festlegen, dass das Tool „Eigene Dateien“ samt aller Unterverzeichnisse sichert, bestimmte Dateitypen nicht sichert und er kann die Zahl der gesicherten Versionen vorgeben.

Diese Optionen sind schnell zusammengeklickt. Dateitypen und -muster müssen allerdings von Hand eingetragen werden. Das anschließende Sichern ist schnell erledigt. Ein Klick auf „Run Once“ startet das Backup direkt. Nach einem „Start“ verabschiedet sich das Programm in dem Systembereich und sichert zu den festgelegten Zeiten. Nach dem Backup kann man sich eine Mail schicken lassen. Der Nutzer muss nicht mehr eingreifen: Das so genannte Smart Backup sichert täglich, wöchentlich und monatlich und aktualisiert die Archive automatisch. Handbuch und Hilfefunktion sind übersichtlich aufgebaut, allerdings nicht ins Deutsche übersetzt.

Fazit: Ein kleines Programm, das nach wenigen Handgriffen selbstständig arbeitet und vergessen werden darf.

Alternative: Backup Maker ( www.ascomp.net ) kostet ab 25 Euro und sichert die Daten ebenfalls im Zip-Format auf Festplatte, sendet aber keine Report-Mails.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 2,0
Bedienung (35%): Note 3,0
Dokumentation (5%): Note 3,5
Installation/De-Installation (5 %): Note 1,0
Systemanforderungen (5%): Note 1,0

GESAMTNOTE: 2,3

Anbieter:

Byteplant

Weblink:

www.byteplant.com

Preis:

80 Euro

Betriebssysteme:

Windows 98/ME, NT 4, 2000, XP

Plattenplatz:

ca. 4 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
142924