1243195

Archos AV420

27.12.2004 | 14:00 Uhr |

Der Kartenspeicher AV 420 von Archos überzeugt durch großen Funktionsumfang und hohe Qualität.

Testbericht

Weit mehr als ein Kartenleser ist das AV420 von Archos. Mit dem portablen Videorecorder kann der Benutzer bis zu 80 Stunden TV-Sendungen und Videos im MPEG-4-Format aufnehmen und wiedergeben oder Musikdateien in den Formaten MP3, WMA (Windows Media Audio) und WAV (Windows Wave) abspielen. Zudem verfügt das AV420 über einen Compact-Flash-Anschluss. Über ihn lassen sich CF-Karten und Microdrive-Speichermedien direkt auslesen.

Zum Kopieren von anderen Flash-Speicherkarten ist ein 4-in-1-Adapter erforderlich. Fast alle Audio- und Video-Anschlüsse sind beim AV420 in einem Port zusammengefasst. Neben Composite-Signalen gibt der Recorder auch ein S-Video-Signal aus. Die Übertragungsraten sind gut bis akzeptabel. Mitgeliefert werden eine Docking-Station und eine Fernbedienung.

Die Ausstattung umfasst Docking-/Lade-Station mit AV-Verbindungen (Composite + RCA-in/-out, S-Video-out), Fernbedienung mit Batterien, Kopfhörer, Netzteil, Handbuch, zwei Scart-RCA-Adapter, USB-Datenkabel sowie eine IR-Verlängerung.

Archos AV 420: Schlanker und kesser als sein Vorgänger, aber mit mehr als 500 Euro nicht gerade ein Schnäppchen.
Vergrößern Archos AV 420: Schlanker und kesser als sein Vorgänger, aber mit mehr als 500 Euro nicht gerade ein Schnäppchen.
© 2014

Weitere Informationen

Anbieter/Anbieter

Archos

Weblink

www.archos.com

Preis

520 Euro

Fazit

Schick, schlank und handlich, aber teuer. Als Vgideoplayer und MPEG-4-Recoder einsetzbar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1243195