Smartphone

iPhone 4S: Test-Fazit

18.10.2011 | 15:00 Uhr | Dennis Steimels, Panagiotis Kolokythas

Software und Ausstattung beim iPhone 4S: Apple gibt sich geizig

Apple installiert nur wenige Apps auf dem iPhone 4S. Mit an Bord ist eine Karten-App mit Routenführung, allerdings ohne Sprachausgabe. Zudem sind die Standard-Programme wie Rechner und Wecker mit dabei. Auch können Sie Sprachmemos aufnehmen. Andere wichtige Software wie eine Office-Anwendung müssen Sie aus dem App Store herunterladen.

Mobilität des iPhone 4S: Längere Akkulaufzeit als der Vorgänger

Der im iPhone 4S verbaute Akku mit 1420 mAh ist etwas größer als der 1320-mAH-Akku im iPhone 4. Das lässt eine längere Akkulaufzeit vermuten - und genau die bietet das neue Apple-Gerät: Im Surf-Test ging dem iPhone 4S erst nach 5,5 Stunden der Saft aus, während das iPhone 4 schon nach etwa fünf Stunden schlapp machte. An die Akkulaufzeit des Motorola Atrix mit knapp acht Stunden kommt es aber nicht heran. Darüber hinaus gehört das iPhone 4S mit 140 Gramm nicht zu den Leichtgewichten unter den Smartphones. Schon das iPhone 4 wog 135 Gramm, der Nachfolger hat nun sogar an Gewicht zugelegt. Zum Vergleich: Der Spitzenreiter der Bestenliste, das Samsung Galaxy S II wiegt nur etwa 116 Gramm.

Mobilität Apple iPhone 4S
Akkulaufzeit 05:30 Stunden
Gewicht 140 Gramm

Das Smartphone mit der längsten Akkulaufzeit

Fazit: iPhone 4S

Das iPhone 4S ist ein gelungener Nachfolger des iPhone 4. Im Vergleich zum Vorgänger wurde das neue iPhone unter der Haube in vielen Punkten modernisiert und verbessert. Die Dual-Core-CPU A5 sorgt für ein ordentliches Plus bei Rechen- und Grafikleistung. Die 8-Megapixel-Kamera macht selbst unter schwierigen Lichtverhältnissen sehr gute Fotos und erlaubt auch endlich die Aufnahme von 1080p-Videos. Und das„Antennen-Gate“ ist beim iPhone 4S auch vergessen.

Insgesamt konnte das neue iPhone im Test aber nicht das Samsung Galaxy S II überholen. Dem neuen iPhone mangelt es im Vergleich zum Top-Android-Smartphone an Ausstattung - zum Beispiel fehlt ihm ein Kartenleser - und seine Kamera bietet weniger Einstellungsoptionen. Zudem ist das iPhone 4S schwerer als das Samsung-Smartphone, obwohl sein Bildschirm kleiner ist.

Siri ist derzeit eine nette Zugabe mit viel Potential. Der hilfsbereite Assistent überraschte uns in den Tests oft positiv, sorgte aber auch einige Male für Enttäuschung. Positiv fiel Siri immer dann auf, wenn es selbst komplexe Sätze richtig analysierte und die gewünschte Aktion durchführte. In anderen Fällen mussten wir unsere Anweisung gleich mehrere Male geben, bis Siri sie endlich verstand.

TESTERGEBNISSE (NOTEN) Apple iPhone 4S
Testnote gut (2,40)
Preis-Leistung noch preiswert
Ausstattung und Software (25 %) 2,42
Handhabung und Bildschirm (25 %) 2,06
Internet und Geschwindigkeit (20 %) 2,37
Mobilität (15 %) 2,97
Multimedia (10 %) 2,29
Service (5%) 2,60
ALLGEMEINE DATEN Apple iPhone 4S
Testkategorie Smartphones
Smartphone-Hersteller Apple
Internetadresse von Apple www.apple.de
Preis (unverbindliche Preisempfehlung) 849 Euro
Apples technische Hotline 01805 / 009433
Garantie des Herstellers 12 Monate
DIE TECHNISCHEN DATEN Apple iPhone 4S
Größe (L x B x H in Millimeter) 115 x 59 x 9 Millimeter
Formfaktor Barren
Betriebssystem iOS 5
Prozessor (Takt) Dual-Core A5 Chip (800 MHz)
GSM / UMTS / HSDPA / HSUPA / LTE Quadband / ja / 14,4 MBit/s / 5,76 MBit/s/ nein
Bluetooth / WLAN / GPS 3.0 / 802.11n / ja
USB / Klinkenstecker / Radio Micro / ja / ja
interner Speicher / Speichererweiterung / Speicherkarte im Lieferumfang 64000 MB / nicht vorhanden / nein
Lieferumfang Akku, Ladegerät, USB-Kabel, Stereokopfhörer
Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF ja / ja / ja / ja
installierte Software / verfügbare Apps 30 von 100 Punkten / 1 = sehr viele
1146836