107254

Apple Ipod 80 GB (5. Generation)

28.09.2006 | 12:35 Uhr |

Das Flaggschiff von Apples Ipod-Familie in der 5. Generation bietet eine Kapazität von 80 GB - jede Menge Platz für Musik, Videos und Diashows. Was der Player am Messgerät und in der Praxis leistete, erfahren Sie in diesem Testbericht - besuchen Sie auch die Bildergalerie auf der letzten Seite!

Handhabung: Die Bedienoberfläche des 380 Euro teuren Festplatten-Ipods in der 5. Generation ist im Vergleich zu seinen Vorgängern unverändert geblieben - Clickwheel, Display und Menü sind vorbildlich und sorgen dafür, dass der Player intuitiv bedienbar ist, ohne das Handbuch studieren zu müssen.

Wie sich Apples großer Ipod optisch macht, können Sie in der Bildergalerie auf der letzten Seite dieses Berichts erkennen.

Für den Musikdatentransfer zwingend nötig ist Itunes, welches mittlerweile bei Version 7 angekommen ist und nicht mehr nur „Musik“, „Radio“-Stationen und „Podcasts“ verwalten kann, sondern nun ebenso auch „Filme“, „Fernsehsendungen“ und Spiele-Downloads. Letztere kosten fünf Euro pro Stück. Erhältlich sind unter anderem Mahjong, Tetris und Zuma. Gesteuert werden die Titel über das runde All-in-One-Bedienfeld und zur Anzeige dient das brillante, 37 x 50 Millimeter (6,2 Zentimeter, 2,5 Zoll Bilddiagonale) große Display.

Die Datentransferrate , also das Tempo mit dem Daten per USB auf der Player-Festplatte landen, lagen im Test bei behäbigen 1,7 MB/s - das ist recht lahm, denn bei anderen Playern haben wir schon zweistellige Datenraten erleben dürfen. Viel besser schnitt die Akkulaufzeit des 155 Gramm schweren Ipods ab, die bei der Musikwiedergabe über 20:39 Stunden betrug.

Ausstattung: Dieses Modell bietet mit 80 GB die bisher höchste Kapazität im Testfeld der Festplatten-MP3-Player - sie ist für das sehr günstige Preis/GB-Verhältnis von 4,75 Euro/GB verantwortlich. Per Software realisiert sind Weltzeituhr-, Kontaktanzeige-, Kalender-, Aufgabenanzeige-, Notizenanzeige- und Stoppuhrfunktionen. Die neu entwickelte Suchfunktion hilft MP3-Dateien in der Musikbibliothek zu finden. Die Hardware-Funktionalitäten dieses Ipods sind MP3-Player, Datentransporter, Diashow- und Videowiedergabe. Radio, Diktiergerät sowie Line-Aufnahme sind nicht integriert.

Lieferumfang: Vorinstalliert sind auf dem Ipod 80 GB die eher uninteressanten Spiele Brick (eine Block-Out-Variante), Music Quiz (die Titel der Musikbibliothek werden angespielt und müssen erkannt werden), Parachute (Schießspiel) und Solitaire (Kartenspiel). Ebenfalls mit dabei: Ein USB-Kabel, ein Stoffetui - um Kratzer während des Transports zu vermeiden - und Ohrhörer. Nur gegen Aufpreis gibt es unter anderem ein Netzteil (30 Euro), eine Dockingstation (40 Euro) und ein AV-Kabel (20 Euro).

Klang- und Audioqualität: Von der Signalqualität her war dieser Player der beste der Ipod-Reihe. Ein Klirrfaktor von 0,008 Prozent ist schon sehr gut. Ebenso die geringen Abweichungen im Frequenzgang: Sie betrugen nur zwischen 0,005 und 0,03 dB(U). Die meisten anderen MP3-Player schludern hier mit hörbaren Abweichungen von ein oder mehren dB(U). Beim Ipod 80 GB konnten wir in Verbindung mit unserer Test-Hi-Fi-Anlage keine Mängel in der Musikwiedergabe ausmachen - alles klang natürlich.

Fazit: Nach wie vor sehr gut sind Handlichkeit, Display und Bedienoberfläche. Eine Besonderheit dieses Ipods ist seine hohe Kapazität. Die Extras wie Diashow und Videoplayer sind ein netter Zeitvertreib für unterwegs. In Verbindung mit dem niedrigsten Preis/GB-Verhältnis und der bislang besten Klang- und Audioqualität setzt sich der neue von Apple an die Spitze der Rangliste der Festplatten-MP3-Player.

0 Kommentare zu diesem Artikel
107254