19.04.2011, 17:04

Frank Ziemann

Antivirus mit Zertifikat

Fünf Antivirusprodukte sind durchgefallen

Das Antivirus-Testinstitut AV-Test hat im ersten Quartal 2011 22 Antivirusprodukte getestet. Fünf Kandidaten sind dabei durchgefallen, einige nicht zum ersten Mal.
Seit etwa einem Jahr bietet das Magdeburger Testlabor AV-Test eine definierte Zertifizierungsprüfung für Antiviruslösungen an. Dabei müssen die Testkandidaten über mehrere Monate eine Reihe standardisierter Prüfungen durchlaufen und Punkte sammeln. Produkte, die in den drei Bereichen Schutz, Reparatur und Benutzbarkeit zusammen mindestens 11 von 18 Punkten erreichen, erhalten ein Zertifikat.
Im ersten Quartal 2011 sind 22 Antivirusprodukte unter Windows 7 (32 Bit, ohne Service Pack 1) angetreten. Für die Prüfung der Schutzwirkung werden die statische und dynamische Erkennung von Malware sowie von so genannten 0-Day-Exploits getestet. Bei der Reparatur sind infizierte Rechner von Malware und Rootkits zu befreien. Unter den Punkt Benutzbarkeit fallen das Ausbremsen des Systems durch den Virenscanner sowie die Zahl der Fehlalarme bei harmlosen Dateien. Für jedes der drei Kriterien sind maximal sechs Punkte erreichbar. Im letzten Jahr mussten insgesamt noch 12 Punkte erreicht werden, in diesem Jahr genügen 11 für ein Zertifikat.
Die Spitzengruppe bilden Bitdefender und F-Secure mit 15,5 Punkten sowie Symantec mit 15 Punkten. Dahinter folgen gleichauf Kaspersky, Panda und G Data mit je 14 Punkten. Die meisten Produkte heißen "Internet Security 2011" oder ähnlich. Bitdefender erreicht als einziger Hersteller die maximale Punktzahl bei der Schutzwirkung. Die gleichmäßige Gewichtung der drei Testkriterien mag durchaus diskussionswürdig erscheinen, doch nur eine mutwillige Veränderung der Gewichtung hätte wesentlichen Einfluss auf die Reihenfolge.
Von den großen Namen in der Antivirusindustrie liefert nur McAfee eine so schwache Leistung ab, dass es nicht für ein Zertifikat reicht. Das ist kein Einzelfall: McAfee ist auch bei den drei Tests im Vorjahr unter Windows 7, Vista und XP jedesmal durchgefallen, ebenso Norman. Die anderen Durchfaller sind CA, Comodo und PC Tools. PC Tools gehört seit einiger Zeit zu Symantec und hatte bei den Zertifizierungstests im Vorjahr die Anforderungen stets problemlos erfüllt.
Die Gratis-Tools Avast Free Antivirus und Microsoft Security Essentials haben die Zertifizierungshürde wie auch die Premium Security Suite von Avira mit erreichten 11,5 Punkten nur knapp genommen. Alle Ergebnisse, auch im Detail, finden Sie auf der AV-Test Website.
Kommentare zu diesem Artikel (10)
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

828506
Content Management by InterRed