575822

Bitdefender Total Security 2011 auf dem Prüfstand

24.08.2010 | 15:57 Uhr |

Bitdefender wird demnächst die Generation 2011 seiner Sicherheitsprodukte auf den Markt bringen. Die bereits erhältliche englische Fassung muss zeigen, wie sie sich unter harten Testbedingungen schlägt.

Der Antivirushersteller Bitdefender hat in der letzten Woche die englischsprachige Version seiner neuen Schutz-Software Bitdefender Total Security 2011 heraus gebracht. Sie bietet Benutzern eine an die eigenen Bedürfnisse anpassbare Bedienoberfläche. Auf dem Prüfstand im Labor von AV-Test in Magdeburg muss Bitdefender 2011 zeigen, wie gut die neue Software mit Malware-Angriffen zurecht kommt.

Die Test sind unter Windows XP SP3 und Windows 7 (32 und 64 Bit) durchgeführt worden. Die erste Prüfung besteht aus der Erkennung der 4812 Schädlinge aus der aktuellen Wildlist-Sammlung. Hier hat sich Bitdefender 2011 keine Fehler geleistet. Sowohl der residente Virenwächter als auch der manuelle zu startende Scanner haben eine Erkennungsleistung von 100 Prozent erreicht.

Knapp 268.000 schädliche Programmdateien aus allen Malware-Kategorien sind im erweiterten Test zu erkennen. Das Ergebnis von 98,54 Prozent entspricht in etwa dem Niveau der vorherigen Produktgeneration und liegt damit über dem Durchschnitt der marktüblichen Antivirusprodukte. Die Gegenprobe mit 200.000 harmlosen Dateien hat Bitdefender 2011 ohne Fehlalarme absolviert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
575822