23742

Ad-Aware 2008 Pro

27.01.2009 | 08:30 Uhr |

Ad-Aware Pro 2008 hat zusätzlich zum Ad- und Spyware-Modul auch ein Virenscanner integriert. Allerdings taugt der nicht viel, wie unser Test zeigt.

Die Pro-Version des beliebten Ad-Aware sichert den PC nicht nur gegen Ad- und Spyware, so verspricht es der Hersteller Lavasoft. In der Tat steckt unter der Haube zur Erweiterung der eigenen Technologie die Engine von Aviras Antivir, die zur Abwehr von Viren und anderer Malware eingebaut wurde.

Die Erkennungsraten von Antivir und Ad-Aware unterscheiden sich jedoch deutlich. Schwache Leistung: Ad-Aware findet nur 72% der weit verbreiteten Viren ( www.wildlist.org ) und liegt in einem breiten Spektrum aller möglichen Malware-Dateien trotz zweier Scan-Engines weit hinter Antivir zurück. Unzureichender Schutz: Der Echtzeitschutz Ad-Watch, den es in der kostenlosen Variante von Ad-Aware nicht gibt, ist nach der Installation nicht aktiv. Schaltet der Benutzer das Modul ein, hat er nicht lange Freude damit, die Anzahl der unkritischen Meldungen strapaziert schnell die Nerven. So wird man wahrscheinlich nach kurzer Zeit dazu veranlasst, den Wächter wieder zu deaktivieren. Da beim Zugriff auf Dateien diese nicht von Ad-Watch überprüft werden, ist das System ohnehin nicht vor Infektionen geschützt. Malware kann den Ad-Watch-Prozess beenden, bevor dieser eine Warnmeldung abgibt und den Angriff blockiert.

Handhabung: Die Oberfläche von Ad-Aware ist gut gelungen. Es stehen neben sechs verschiedenen Skins auch acht Sprachen zur Verfügung. Im Hauptfenster kann das Programm aktualisiert und ein Systemscan gestartet werden. Das Einstellungsfenster ist in fünf übersichtliche Tabs unterteilt, eine Dokumentation zu den Einstellungen gibt es allerdings lediglich in einer englischen Hilfe.

Hinter dem Menüpunkt „Tools und Plugins“ verbirgt sich das Mini-Programm Process-Watch und der Hosts-Dateieditor. Damit lassen sich laufende Prozesse anzeigen und beenden sowie die Hosts-Datei bearbeiten. Otto-Normal-Benutzer können mit diesen Werkzeugen nur wenig anfangen. Ad-Aware stellt kein Icon im System-Tray zur Verfügung und integriert sich nicht in Kontextmenüs. Den PC per Rechtsklick zu scannen ist nicht möglich.

Fazit: Ad-Aware taugt höchstens als Ergänzung zur Sicherheitssoftware.

Update: Mitte Januar 2009 ist die Version 2008 Pro von Ad-Aware Anniversary Pro abgelöst worden. Darin soll das Antiviren-Modul wesentlich verbessert sein. Wir hatten auch diese Version im Test, ob sich ein Upgrade auf die Version lohnt lesen Sie im Test von Ad-Aware Anniversary Pro .

Alternative: Antivir Premium erkennt mehr und der Wächter wird seinem Namen gerecht.

BEWERTUNG

Sicherheit (55 %): Note 4,0
Funktionen (20 %): Note 3,0
Bedienung (15 %): Note 3,0
Installation/De-Installation (5 %): Note 1,5
Systemanforderungen (5 %): Note 1,5

GESAMTNOTE: 3,4

Anbieter:

Lavasoft

Weblink:

www.lavasoft.de

Preis:

ab 36,95 Euro

Betriebssysteme:

Windows 2000, XP, Vista

Plattenplatz:

ca. 98 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
23742