23134

A-Squared Anti-Malware

30.01.2009 | 08:30 Uhr |

Das Programm A-Squared Anti-Malware ist kein gewöhnlicher Virenschutz. Der Wächter erkennt Malware bei der Ausführung anhand ihres Verhaltens. Welche Schwächen das Tool hat, zeigt unser Test.

Der Vorteil von A-Squared Anti-Malware und dem Prinzip der Verhaltensanalyse von aktiven Programmen: Der den Rechner wird nicht gebremst. Die Geschwindigkeit beim Lesen und Schreiben von Daten ist nicht beeinträchtigt. Der Nachteile des Prinzips: Inaktive Malware kann lange Zeit unbemerkt auf dem PC verweilen. Sie stellt keine direkte Bedrohung dar, kann unter Umständen aber zu einer Gefahr werden, wenn man sie im Netzwerk verteilt. Um diesem Szenario vorzubeugen, haben die Entwickler zusätzlich einen Scanner integriert, der die altbewährten Signaturen benutzt und bei regelmäßiger Anwendung und Aktualisierung den Rechner sauber hält.

Zwei Scan-Engines: Er nutzt neben den eigenen Scan-Algorithmen die Technik vom Hersteller Ikarus und findet mit dieser Kombination alle weit verbreiteten Viren (www.wildlist.org). Damit das Scannen nicht in Vergessenheit gerät, kann in den Einstellungen die automatische Ausführung zu einer bestimmten Tageszeit festgelegt werden. Der Scan startet dann je nach Belieben täglich, einmal pro Woche oder an einem Tag im Monat. Ein Viren-Wächter für die permanente Kontrolle mit klassischen Signaturen fehlt.

Handhabung: Die Benutzerführung wirkt überladen, denn das Hauptfenster bietet über 30 Schaltflächen. Diese sind aber klar gegliedert, wodurch sich der Anwender trotz allem schnell zurechtfindet. Die Anzahl der Meldungen wird mit drei Einstellungen festgelegt. Die intelligente Alarm-Reduktion veranlasst nur selten eine Belästigung des Benutzers und das Programm entscheidet automatisch. Die Community-basierte Alarm-Reduktion übernimmt die Entscheidung, die die Mehrzahl der A-Squared Nutzer für ein Programm getroffen hat. Im Paranoid Modus werden sehr viele Aktivitäten gemeldet, die nicht unbedingt gefährlich sein müssen. Unklar bleibt, was passiert, wenn alle drei Modi aktiviert sind.

Im Paket ist als Zugabe HiJackFree enthalten, das bei der Analyse des Systems hilft, wenn der Verdacht auf eine Infektion vorliegt.

Fazit: A-Squareds Konzept lässt noch Angriffsmöglichkeiten offen.

Alternative: Norton Antivirus 2009 ( www.symantec.com ) der Wächter überwacht auch Dateizugriffe mit Signaturen.

BEWERTUNG

Sicherheit (55%): Note 2,5
Funktionen (20%): Note 2,0
Bedienung (15%): Note 2,5
Installation/De-Installation (5%): Note 2,5
Systemanforderungen (5%): Note 1,5

GESAMTNOTE: 2,3

Anbieter:

Emisoft

Weblink:

www.emsisoft.de

Preis:

ab 30,- Euro

Betriebssysteme:

Windows XP, Vista

Plattenplatz:

ca. 66 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
23134