81394

Antivir Personal Edition 6.15

22.11.2002 | 14:49 Uhr |

Antivir Personal Edition soll gegen Viren, Backdoors und andere schadbringende Software schützen.

Antivir Personal Edition zeigte im Test gute Leistungen.

Antivir Personal Edition soll gegen Viren, Backdoors und andere schadbringende Software schützen. Das Programm für Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP kann allerdings keine Netzlaufwerke untersuchen. Die Installation wurde gegenüber den Vorversionen weiter vereinfacht. So steht jetzt beim Hersteller ein Download für alle Windows-Versionen zur Verfügung. Auch der bisher obligatorische Neustart nach der Installation ist nicht mehr notwendig.

Die Programmstruktur ermöglicht auch unerfahrenen Anwendern den sofortigen Einstieg. Ein Verzeichnis oder eine einzelne Datei kann der Anwender nur über das Kontext-Menü des Explorers durchsuchen. Von der Programmoberfläche aus lassen sich lediglich komplette Datenträger scannen . Im Test entdeckten sowohl der Scanner als auch der Wächter alle weitverbreiteten Viren laut Wildlist. Bei den Archiven konnte das Programm jedoch nicht ganz überzeugen. So wurden nur ARJ, CAB, LHA, RAR und ZIP in einfach und mehrfach gepackten Formaten durchsucht. Eingebettete OLE-Objekte bereiteten Antivir Probleme. Mit der Schedule-Funktion lassen sich Suchläufe und automatische Updates planen.

Alternative: Antivirenkit 11 verfügt über wesentlich mehr Funktionen, ist jedoch recht teuer.

Hersteller/Anbieter

H+BEDV Datentechnik

Weblink

www.antivir.de

Bewertung

Betriebssystem

Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP

Preis

für Privatanwender kostenlos

0 Kommentare zu diesem Artikel
81394