2028377

Anti-Malware für Android im Test

08.12.2014 | 16:31 Uhr |

Das AV-Test Institut hat 31 Sicherheitslösungen für Android auf den Prüfstand gestellt. Fast alle haben eine sehr gute Schädlingserkennung zu bieten. Die Zahl der Fehlalarme hat abgenommen.

Android ist für Malware-Programmierer das Windows unter den Mobilbetriebssystemen: es ist am weitesten verbreitet und bietet Malware-Infektionen nur wenig Widerstand. Anwender nutzen ihre Smartphones und Tablets immer öfter auch für sensible Zwecke wie Online-Banking. Deshalb werden Schutzprogramme für Android immer wichtiger. Das Magdeburger AV-Test Institut hat 31 Anti-Malware-Apps geprüft, darunter auch kostenlose Software.

Die Zertifizierungstests finden stets unter realistischen Bedingungen auf echter Hardware (Nexus 5) unter Android 4.4.4 (Kitkat) statt. Geprüft haben die Magdeburger in den Kategorien Schutzwirkung (Malware-Erkennung) und Benutzbarkeit (Systembelastung, Fehlalarme). In jeder Kategorie gibt es maximal sechs Punkte, sind nützliche Zusatzfunktion wie Diebstahlschutz, Web-Filter oder Backup vorhanden, gibt es einen Extrapunkt. Apps, die insgesamt mehr als acht der maximal 13 Punkte erzielen, erhalten ein Zertifikat. Fünf der 31 getesteten Apps, die nur eine chinesische Bedienoberfläche bieten, haben wir aus der Wertung genommen.

Die Testergebnisse

Die Ergebnisse bei der Malware-Erkennung sind mit einer Ausnahme auf hohem Niveau. Im Durchschnitt erreichen die Testkandidaten eine Erkennungsrate von 97,6 Prozent. Nur Jarviz MobileHeal, ein Neuling im Testfeld, fällt mit wenig mehr als 50 Prozent aus dem Rahmen. Für diese dürftige Leistung gibt es null Punkte und auch kein Zertifikat.

Punkte

gesamt mit Gewichtung

Hersteller/Produkt

Schutz

Benutzung

Extras

1:1:1

5:3:2

AhnLab V3 Mobile 2.1

6,0

6,0

1,0

13,0

13,0

Antiy AVL 2.3

6,0

6,0

1,0

13,0

13,0

Bitdefender Mobile Security 2.23

6,0

6,0

1,0

13,0

13,0

Bullguard Mobile Security 14.0

6,0

6,0

1,0

13,0

13,0

Cheetah Mobile Clean Master 5.8

6,0

6,0

1,0

13,0

13,0

Cheetah Mobile CM Security 2.2

6,0

6,0

1,0

13,0

13,0

ESET Mobile Security & Antivirus 3.0

6,0

6,0

1,0

13,0

13,0

G Data Internet Security 25.6

6,0

6,0

1,0

13,0

13,0

Kaspersky Internet Security 11.5

6,0

6,0

1,0

13,0

13,0

PSafe Total 1.7

6,0

6,0

1,0

13,0

13,0

Qihoo 360 Mobile Security 1.0

6,0

6,0

1,0

13,0

13,0

Sophos Mobile Security 4.0

6,0

6,0

1,0

13,0

13,0

Trend Micro Mobile Security 6.0

6,0

6,0

1,0

13,0

13,0

Avast Mobile Security 4.0

5,5

6,0

1,0

12,5

12,4

F-Secure Mobile Security 9.2

5,5

6,0

1,0

12,5

12,4

Intel Security (McAfee) Mobile Security 4.2

5,5

6,0

1,0

12,5

12,4

QuickHeal Total Security 2.01

5,5

6,0

1,0

12,5

12,4

Ikarus mobile.security 1.7

5,5

5,5

1,0

12,0

12,0

Avira Free Android Security 3.6

6,0

4,5

1,0

11,5

11,8

Symantec Norton Mobile Security 3.8

5,5

5,0

1,0

11,5

11,6

Bornaria Mobile Security 1.5

4,5

5,5

1,0

11,0

10,7

Comodo Mobile Security 2.6

4,0

6,0

1,0

11,0

10,4

AVG AntiVirus Free 4.2

3,5

6,0

1,0

10,5

9,8

Webroot SecureAnywhere Mobile 3.6

3,5

5,5

1,0

10,0

9,4

NSHC Droid-X 3.0

3,0

6,0

1,0

10,0

9,1

Jarviz MobileHeal Pro 2.01

0,0

5,5

1,0

6,5

4,8

Erfreulich ist auch, dass die Zahl der Fehlalarme deutlich geringer geworden ist. Waren im letzten Test vor zwei Monaten noch insgesamt 36 Fehlalarme zu verzeichnen, sind es nunmehr nur noch sieben. Den größten Anteil an den verbliebenen Fehlalarmen hat Aviras Gratislösung, die bei Apps aus Google Play gleich dreimal falschen Alarm geschlagen hat. Bornaria, Ikarus, Jarviz und Webroot haben sich je einen Fehlalarm geleistet. AVG und G Data, die im vorherigen Test viele Fehlalarme hatten, gehen diesmal ohne solche Fehler durchs Ziel.

Die Hälfte der geprüften Schutzprogramme hat die Höchstpunktzahl erreicht. Darunter sind mit Bitdefender, ESET, G Data, Kaspersky, Sophos und Trend Micro auch renommierte Antivirushersteller aus dem PC-Bereich. G Datas schlechtes Abschneiden im vorherigen Test war anscheinend ein Ausrutscher. Avira hätte es mit seiner tadellosen Malware-Erkennung in die Spitzengruppe schaffen können, doch die Fehlalarme werfen es ins untere Mittelfeld zurück. AVG und Comodo finden hingegen zu wenige der echten Schädlinge.

Bei der Wahl einer passenden Security-App könnte angesichts der großen Auswahl sehr guter Schutzprogramme die gebotene Zusatzausstattung das Zünglein an der Waage spielen. Diebstahlschutz, Spam- und Web-Filter finden Sie bei vielen Apps, Backup-Funktionen sind schon etwas seltener und Verschlüsselung bieten nur AhnLab und Sophos. Die Tabelle der Zusatzfunktionen verschafft Ihnen einen Überblick über den Funktionsumfang der Produkte.

Tabelle der Zusatzfunktionen
Vergrößern Tabelle der Zusatzfunktionen
0 Kommentare zu diesem Artikel
2028377