1756044

Anti-Malware für Android im Test

22.04.2013 | 12:41 Uhr |

Das AV-Test hat Institut 26 Schutzprogramme für Android ausgiebig getestet. Ein großer Teil der Apps hat im Test eine gute Schutzwirkung gezeigt, nur zwei Gratislösungen sind mangels funktionierender Malware-Erkennung durchgefallen.

Bereits zum zweiten Mal hat das Magdeburger AV-Test Institut einen Zertifizierungstest durchgeführt, bei dem Schutzlösungen für Android-Geräte auf den Prüfstand gekommen sind. Einige Anti-Malware-Apps haben sich gegenüber dem ersten Test vor zwei Monaten verbessern können. Etliche Hersteller haben erfolgreich daran gearbeitet, die Benutzbarkeit zu verbessern.

Die Testkriterien haben die Magdeburger unter Einbeziehung von Herstellern und Anwendern entwickelt. Zur Prüfung der Schutzwirkung haben die Tester mehr als 1200 Schädlinge installiert, die erkannt werden mussten. Für dieses Testkriterium sind maximal sechs Punkte erreichbar. Ebenso viele Punkte gibt es für die Benutzbarkeit, in die Akkulaufzeit, Systembelastung, Datenverkehr und Fehlalarme eingehen. Einen Zusatzpunkt erhalten Apps, die weitere nützliche Funktionen wie Backup, Diebstahlschutz oder Spam-Filter bieten. Insgesamt können also maximal 13 Punkte erzielt werden.

Testergebnisse
Vergrößern Testergebnisse

Das haben in diesem Test immerhin drei Produkte geschafft. Die Lösungen der Hersteller F-Secure, McAfee und Symantec bilden damit die Spitze des Testfelds. Dahinter folgt ein breites Mittelfeld, das mit 12 bis 12,5 Punkten ein gutes Ergebnis erreicht hat. Bitdefender, Eset, Lookout und TrustGo haben nahezu 100 Prozent der Schädlinge erkannt und die volle Punktzahl nur knapp verfehlt. Trend Micro hingegen hat ein Fehlalarm die Bestwertung verdorben.

Erfreulich ist auch, dass fast alle Testkandidaten einen geringen Einfluss auf Akkulaufzeit, Systemleistung und Datenverkehr zeigen. Die Menge der mit dem Internet ausgetauschten Daten kann bei den im Mobilfunkbereich üblichen Pseudo-Flatrates mit eng begrenztem Datenvolumen durchaus zur Kostenfalle werden. Fehlalarme sind im Test kaum aufgetreten.

Das Ende des Testfelds markieren mit SPAMfighter VIRUSfighter FREE Antivirus und AegisLab Antivirus Free zwei kostenlose Apps. Sie sind im Test den Nachweis schuldig geblieben, dass sie überhaupt in der Lage sind Schädlinge zu erkennen. Fast alle Produkte sind bei Google Play erhältlich, kostenpflichtige Lösungen können für einige Zeit gratis ausprobiert werden.

Die kompletten Testergebnisse sowie Veröffentlichungen zur Testmethodik finden Sie auf der AV-Test Website .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1756044