219592

Samsung N310-anyNet N270 MBT vorgestellt

Das Samsung N310-anyNet N270 MBT ist ein gut ausgestattetes Netbook. Dieser Händlertest nimmt es unter die Lupe.

Von Enver Bastanoglu. Bei diesem Test handelt es sich um einen Händlertest unserer Schwesterpublikation Channelpartner.

Erster Eindruck zum Samsung N310-anyNet N270 MBT

Auspacken und los legen ist das oberste Ziel bei der Geräteklasse, der das Samsung N310-anyNet N270 MBT angehört. Die getestete Version des Samsung N310-anyNet N270 MBT in der Aussenfarbe Mint Blue ist Geschmackssache, macht aber einen guten bis sehr guten ersten Eindruck. Durch die kompakte Bauweise und das sich stabil anfühlende Plastik hat man nicht den Eindruck, dass man das Samsung N310-anyNet N270 MBT nicht anfassen kann, ohne gleich einen Schaden hervorzurufen.

Als erstes fällt der große Samsung-Schriftzug auf dem Deckel fällt auf. Zum Aufklappen des Displays braucht der Anwender eigentlich zwei Hände, denn das Scharnier war innerhalb des Testzeitraumes ziemlich schwergängig. Vielleicht liegt der Grund dafür aber daran, dass es keine Verriegelung des Displaydeckels gibt.

Schade ist auf den zweiten Blick, dass das die wirklich nett gemachte Klappe für den Netzwerkanschluss nicht auch für den VGA Ausgang verwendet wurde. Dort steckt nur ein Plastik-Nupsi über der Schnittstelle, das sicher sehr schnell verloren sein wird und somit eigentlich keinen Sinn macht. Wer betreibt schon einen externen Monitor an so einem Gerät? Wir haben es trotzdem ausprobiert und waren zufrieden. Zumindest die Standardauflösung haben wir mit dem Samsung N310-anyNet N270 MBT hinbekommen und damit macht das Netbook vielleicht auch im Zusammenspiel mit einem LCD-TV Sinn. 3 USB Steckplätze sind zwar mager, aber klassentypisch. An der linken Seite des Samsung N310-anyNet N270 MBT befindet sich die Möglichkeit, ein Sicherungsschloss einzustecken.

0 Kommentare zu diesem Artikel
219592