155610

NAS Synology DS209+ II im Test

25.09.2009 | 09:01 Uhr |

Die Synology DS209+ II ist ein NAS-Gerät für Privatanwender und Unternehmen. Sie bietet iSCSI, integrierte Firewall, Apple Time Machine Support, SNMP, Resource Monitor, SMS-Benachrichtungen für den Administrator, erweiterten Support für Microsofts Active Directory Service (ADS), aber auch einen DNLA-kompatiblen Medien-Server zum Streamen eigener Inhalte, iPhone-Support und die Unterstützung mobiler Browser (Opera 9, Internet Explorer).

In den aktuellen Netzwerkspeichern - Network Attached Storages (NAS) - kommen mittlerweile Prozessoren mit Gigahertz-Geschwindigkeit zum Einsatz. Damit eignen sie sich gleichermaßen für ambitionierte Endanwender, beispielsweise für Videostreaming, und für Unternehmen als Fileserver.

LEDs geben an der Front Auskunft über die Betriebszustände der DS209+ II.
Vergrößern LEDs geben an der Front Auskunft über die Betriebszustände der DS209+ II.
© 2014

Der Testkandidat unserer Schwesterpublikation computerwoche.de , die Synology DS209+II, eignet sich denn auch für beide Zielgruppen: Privatanwender und Profis. Es handelt sich um ein NAS mit Platz für zwei interne Festplatten sowie mit Anschlüssen für externe Festplatten (3 USB, 1 eSATA), die per Gigabit Ethernet mit dem LAN verbunden werden können. Die Rechenpower für die verschiedenen Betriebsarten der Festplatten - JBOD sowie Raid O und 1 - kommt von einem 1,06 Gigahertz PowerPC-basierender Prozessor (Freescale MPC8533), der über einen 64-Bit-Memorybus auf 512 MB Arbeitsspeicher zugreifen kann.

Der Hersteller positioniert die Synology NAS im Segment "Kleine Büros bis Firmenrechenzentren". Deren Firmware, der so genannte Disk Station Manager , wurde von in der nächsten Version 2.2 in der Betavariante " DSM 2.2-0914 " getestet.

Technische Daten

Gerät: Synology DS209+ II;

Hersteller: Synology;

Typ: NAS mit bis zu zwei internen Festplatten;

Speicher: bis zu 2 TB intern;

Anschlüsse: Gigabit Ethernet, 3 x USB, eSATA;

CPU: 1,06 GHz PowerPC;

RAM: 512 MB;

Betriebssystem: Linux-basierendes DSM 2.2-0914 als Beta;

Anwendungen: Web-Server, Foto- und Videodatenbank mit Streaming (auch für mobile Browser), Blog, File-Server, P2P-Client, Mail-Server, Server für IP-Kameras (inklusive Überwachung), Print-Server, MySQL-Server, Mail-Server, iTunes-Server, iPhone-Unterstützung, Streaming-Server (DLNA-kompatibel), Firewall, SNMP, SMS-Benachrichtigung, Apple Time Machine Support, Active Directory;

Preis: im Internet ab 370 Euro (ohne Festplatten)

Die Funktionen im Überblick: iSCSI, integrierte Firewall, Apple Time Machine Support, SNMP, Resource Monitor, SMS-Benachrichtungen für den Administrator und ein erweiterter Support für Microsofts Active Directory Service (ADS) - mit diesen Features adressiert Synology klar die Business-Kunden.

Doch auch für den Privatanwender sind wichtige Neuerungen mit an Bord: DNLA-kompatibler Medien-Server zum Streamen eigener Inhalte, iPhone-Support und die Unterstützung mobiler Browser (Opera 9, Internet Explorer). Mit Hilfe des iPhone-Supports kann man auf einem Apple-Handy die Musik direkt von der NAS aus hören, Bilder auf die NAS hochladen und mit anderen iPhone-Usern zusammen nutzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
155610