30.10.2008, 13:20

Thomas Rau

Aldi-Notebook im Test

Medion P6612

Kein kleines Netbook, sondern ein großes Multimedia-Notebook hat Aldi jetzt im Angebot. Wir haben das Medion P6612 getestet, das der Discounter für 799 Euro verkauft.
Aldi nimmt mit dem Medion P6612 wieder einen aktuellen Notebook-Trend auf: Das Multimedia-Notebook besitzt ein Display im Seitenverhältnis 16:9 mit der Auflösung 1366 x 768. Viele Hersteller haben fürs Weihnachtsgeschäft Notebooks mit 18,4- oder 16-Zoll-Display angekündigt, die dieses Seitenverhältnis besitzen.
Die Breitbild-Displays mit 15,4- oder 17-Zoll-Diagonale haben ein Seitenverhältnis von 16:10. 16:9 eignet sich aber besser für die Wiedergabe von DVD- oder Blu-Ray-Filmen: Viele liegen in diesem Seitenverhältnis vor. Bei der Wiedergabe auf dem 16:9-Display sind daher keine oder nur noch schmale schwarzen Balken über und unter dem Bild mehr zu sehen
Das Gehäuse eines 16-Zoll-Notebooks wie des Medion Akoya P6612 ist rund zwei Zentimeter breiter als bei einem Standard-15,4-Zoll-Notebook: Das erlaubt dem Hersteller beispielsweise einen Ziffernblock zu integrieren, ohne andere Tasten verkleinern zu müssen. Im Medion P6612 sitzt allerdings die gleiche Tastatur mit Ziffernblock wie in den anderen 15,4-Zoll-Aldi-Notebooks, links und rechts neben der Tastatur bleibt deshalb beim P6612 mehr Platz.
Design und Verarbeitung
Den Displaydeckel versieht Medion mit einem unaufdringlichen, aber schicken Linienmuster. Allerdings sind auf dem glanzlackierten Deckel Fingerabdrücke deutlich zu sehen: Medion legt deshalb ein Microfaser-Putztuch bei. Die Handballenabnlage nimmt das Muster des Deckels auf, ist aber in Hellgrau gehalten. Die glatt-lackierte Oberfläche fasst sich angenehm an.
Im identischen Design ist auch das Touchpad-Feld gehalten, das mit seiner griffigen Oberfläche bequemes Steuern des Cursors erlaubt. Auf sonstige Lichteffekte verzichtet das Medion P6612: Nur die Sensortasten für die Medienwiedergabe links oberhalb der Tastatur sowie der Einschaltknopf sind mit blauen LEDs hinterleuchtet.
TV-Karte im mitgeliefert
Zum Display mit dem filmtauglichen Seitenverhältnis hätte natürlich ein Blu-Ray-Laufwerk zur Wiedergabe von High-Definition-Filmen gut gepasst: Doch das ist zu diesem Preis (noch) nicht drin. Zwar gibt es Notebooks für 800 Euro mit Blu-Ray-Laufwerk, wie etwa das Acer Aspire 5530G: Doch die bringen eine schwächere Hardware-Ausstattung mit.
TV-tauglich ist das Medion P6612 allerdings: Medion liefert eine DVB-T-Karte in Form einer Expresscard mit, die in den passenden Steckplatz auf der linken Gehäuseseite gehört. Eine Stabantenne liegt ebenfalls mit im Karton. Wer eine bessere Antenne anschließen will, erledigt das mithilfe des beiliegenden Adapters.
Desweiteren liefert Medion eine optische USB-Maus mit sowie eine handliche Fernbedienung. Die Software-Ausstattung besteht unter anderem aus Microsoft Works 9, Corel Draw Essential Edition 3, Cyberlink Home Cinema, Nero 8, TV Sweeper und Wiso Mein Geld 2008.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Vorherige Seite
Seite 1 von 3
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

165736
Content Management by InterRed