161152

Agnitum Outpost Firewall Pro1.0.1511

11.06.2002 | 15:38 Uhr |

Der Agnitum Outpost Firewall bietet einen guten Schutz für Ihren Rechner.

Der Agnitum Outpost Firewall bietet einen guten Schutz, doch ist die Benutzerführung umständlich.

Die Software Outpost Firewall soll vor Angriffen aus dem Internet schützen. Das Tool läuft unter Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP. Nach der Installation meldete Outpost, dass es selbst eine Verbindung mit einem "Remoteservice" mittels HTTP-Protokoll über Port 80 herstellen wollte. Hier erwartet der - nach dem Listenverfahren arbeitende - Firewall eine Erlaubnis. Zur Auswahl stehen ein permanentes oder einmaliges Zulassen bzw. Blockieren. Grund für diese Meldung: Outpost wollte ein Update holen, worauf nirgendwo hingewiesen wurde. Auch alle weiteren Anwendungen, die auf das Internet zugreifen wollten, riefen eine solche Warnung hervor.

Steht der mit Outpost geschützte Rechner in einem Netzwerk, kann zunächst auf keine anderen PCs mehr zugegriffen werden. Erst nach dem Erlauben der "NetBios-Kommunikation" und der Freigabe eines IP-Bereiches war eine Verbindung mit dem Intranet wieder möglich. Im Test zeigte der Firewall Stärken: Selbst in der Standardkonfiguration blockierte er alle Angriffsversuche ab. So scheiterte alle Versuche, den Rechner abstürzen zu lassen oder ein Backdoor-Programm einzuschleusen. Die Shareware-Version lässt sich 30 Tage lang nutzen.

Alternative: Norton Personal Firewall besitzt vergleichbare Funktionen.

Hersteller/Anbieter

Agnitum

Weblink

www.agnitum.com

Bewertung

Betriebssystem

Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP

Preis

39,95 Dollar

0 Kommentare zu diesem Artikel
161152